Karla Mönkemöller

Karla Mönkemöller erwarb ihren Bachelor of Science in Cognitive Science an der Universität Osnabrück. Ihr Auslandsemester verbrachte sie in Siena in der italienischen Toskana und studierte dort Language and Mind. Im Anschluss absolvierte sie ihren Master in Molecular and Translational Neuroscience an der Universität Ulm. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie verschiedene kognitive Funktionen bei Kindern mit pränataler Alkoholeinwirkung. Während des Masterstudiums arbeitete sie als studentische Hilfskraft in der AG Neuropsychologie am RKU Ulm und absolvierte verschiedene interdisziplinäre Praktika. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Klinische und Gesundheitspsychologie beschäftigt sie sich mit interozeptiven Prozessen und unterstützt die Arbeitsgruppe bei verschiedenen Projekten.

Publikationen

Kontakt

Karla Mönkemöller
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

karla.moenkemoeller(at)uni-ulm.de
☎ +49-(0)731/50 31161
Π 43.3.105

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Forschungsinteressen

  • Fetale Alkoholspektrumsstörung
  • Kognitive Funktionen bei Kindern, insbesondere exekutive Funktionen und Metakognition
  • Interozeptive Prozesse

 

Studium und wissenschaftliche Tätigkeiten

Seit 07/2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin in der Abteilung für Klinische und Gesundheitspsychologie, Institut für Psychologie und Pädagogik, Universität Ulm
10/2019 - 10/2021 Studentische Hilfskraft in der AG Neuropsychologie, RKU Ulm
10/2019 - 05/2022 Masterstudium im Studiengang Molecular and Translational Neuroscience, Universität Ulm
Thema der Masterarbeit: „Executive Functions and Metacognition in Children with FASD“
05/2019 – 09/2019 Praktikum im Bereich Neuropsychologie bei der ALS in der AG Neuropsychologie, RKU Ulm
10/2017 – 02/2018 Erasmusstudium im Studiengang Language and Mind, Università degli Studi di Siena (Siena, IT)
10/2015 – 04/2019 Bachelorstudium Cognitive Science (B.Sc.), Universität Osnabrück