Informationen und Antragsformular zum Wechsel in die FSPO 2021

Auf dieser Seite sowie den hier verlinkten, weiterführenden Seiten finden Sie Informationen rund um den Wechsel in die neue FSPO 2021 im Bachelorstudiengang Psychologie. Darüber hinaus finden Sie auch im Studienbegleitheft der Übergangskohorte und in den Infomails, die wir zu diesem Thema verschicken (werden), weitere Informationen.

Ein Wechsel aus der FSPO 2018 in die FSPO 2021 ist nur für diejenigen Bachelor-Studierenden möglich, die sich im SoSe 21 im ersten oder zweiten Fachsemester (B.Sc.) befinden bzw. befunden haben, d.h. Studierende aus der "Übergangskohorte" mit Studienbeginn ab dem 01.09.2020.

Wer in die neue FSPO wechseln möchte, muss dafür bis spätestens 30.11.2021 einen schriftlichen Antrag an das Studiensekretariat stellen. Nach Ablauf dieser Frist ist ein Wechsel nicht mehr möglich. Bitte verwenden Sie dafür unsere Vorlage (siehe rechts) und stellen Sie den Antrag am besten möglichst frühzeitig. Reichen Sie mit dem Antrag ein aktuelles Transcript of Records ein.

 

Empfehlungen zum Wechsel

Wie Sie auch dem Antragsformular und den beigefügten Erläuterungen entnehmen können, ist ein Wechsel in die FSPO 2021 unwiderruflich. Wir empfehlen daher allen Studierenden, die FSPO 2021 vor Antragstellung sorgfältig durchzulesen und sich mit den damit verbundenen Inhalten und Änderungen im Vergleich zur FSPO 2018 vertraut zu machen. Darüber hinaus finden Sie im Studienbegleitheft einen Überblick über die wichtigsten Änderungen sowie Empfehlungen zum Wechsel bzw. Verbleib in der alten FSPO. Beide Dokumente finden Sie unter den rechts aufgeführten Links.

Sollten Sie sich gegen einen Wechsel in die FPSO 2021 entscheiden oder es versäumen, rechtzeitig bis zum 30.11.2021 den Antrag auf Wechsel zu stellen, bleiben Sie in der FSPO 2018 und werden nicht in die FSPO 2021 übertragen. Das heißt, dass Sie Ihr Studium gemäß den Regelungen der FSPO 2018 abschließen und auch Ihre Leistungen weiterhin gemäß der FSPO 2018 erbringen müssen. Sie erfüllen damit nicht die Kriterien für einen klinisch-psychotherapeutischen Master und eine Approbation gemäß der Approbationsordnung für Studierende mit Studienbeginn ab dem 01.09.2020.

Möchten Sie in der FSPO 2018 bleiben, müssen Sie nichts weiter tun und auch die weiteren Infos auf dieser sowie der verlinkten Website zur Leistungsanerkennung sind in diesem Fall nicht für Sie relevant. Achten Sie jedoch in Ihrem weiteren Studienverlauf darauf, dass Sie im Vergleich zu den meisten Kommiliton*innen Ihrer Kohorte teilweise andere Leistungen erbringen müssen und geben Sie bei Veranstaltungsbeginn jeweils bei den Dozierenden an, dass Sie Ihre Leistung gemäß der FPSO 2018 erbringen müssen. Ihr weiterer Studienverlaufsplan weicht bei Verbleib in der FSPO 2018 ab dem 3. FS vom für die Übergangskohorte empfohlenen Studienverlaufsplan ab und die Informationen aus dem Studienbegleitheft der Übergangskohorte sind für Sie nur noch teilweise gültig. Orientieren Sie sich daher bitte zukünftig an den Materialien für die Kohorten der FSPO 2018 (Studienbegleitheft, Enzyklopädie etc.) und wenden Sie sich bei Fragen an die Studienfachberatung bzw. veronika.strack(at)uni-ulm.de.

 

Leistungsübertragung in die FSPO 2021

Hier finden Sie eine Übersicht, welche Leistungen

  • mit Wechsel in die FSPO 2021 automatisch übertragen werden (keine Wahlmöglichkeit),
  • mit Antrag an das Studiensekretariat übernommen werden können (Wahlmöglichkeit),
  • einen Antrag an und eine inhaltliche Überprüfung durch den Fachprüfungsausschuss (über diese Seite) erfordern.

Nach dem Wechsel in die neue FSPO werden Ihnen im Transcript of Records die neue FSPO und die neuen Leistungen sowie Modulstrukturen angezeigt. Wir empfehlen zu Dokumentationszwecken und für Ihre eigene Nachvollziehbarkeit, unmittelbar vor bzw. mit dem Antrag auf Wechsel in die neue FSPO Ihr bisheriges Transcript of Records und Ihren Notenspiegel zu speichern. Nach der Übertragung in die neue FSPO werden diese Dokumente durch die Versionen gemäß FSPO 2021 ersetzt und Sie haben keinen Zugriff mehr auf die „alten“ Versionen gemäß FSPO 2018. 

Bitte kontrollieren Sie nach der Überführung in die neue FSPO, ob alle bereits in der FSPO 2018 von Ihnen absolvierten Leistungen korrekt in die neue FSPO übertragen wurden bzw. ob Leistungen, für die Wahlmöglichkeiten bestehen und die Sie nicht übertragen lassen wollten, korrekterweise nicht in die FSPO 2021 übernommen wurden. Sollten Sie sich in Bezug auf die Übertragung bestimmter Leistungen unsicher sein oder Ihnen Unstimmigkeiten auffallen, wenden Sie sich gerne an die Studiengangskoordination.

Wie für den Antrag auf Wechsel in die FSPO 2021 gilt auch für den Antrag auf Leistungsanerkennung eine Frist bis zum 30.11.2021.

Antragsformular für Wechsel und Leistungsanerkennung inkl. Hinweisseite

Formular für den Antrag auf Wechsel und Leistungsanerkennung

Hinweise zum Antrag auf Wechsel und Leistungsanerkennung

Bitte reichen Sie bei der Antragstellung im Studiensekretariat zusammen mit dem Antragsformular auch ein aktuelles Transcript of Records ein und speichern Sie sich dieses auch für Ihre eigenen Unterlagen ab.