Service Learning

Die Bachelor- und Master-Studiengänge lassen wenig Spielraum für eine selbständige Studien-gestaltung, wertvolle Praxiserfahrungen können daher nur in einem sehr begrenzt Umfang gewonnen werden. Für ehrenamtliche Tätigkeit bleibt meist auch kaum Zeit, obwohl diese zur Gestaltung einer gerechteren und sozialeren Gesellschaft notwendig ist.

Seit Anfang 2014 bietet das Institut für Psychologie und Pädagogik der Universität Ulm Studierenden die Möglichkeit, sich im Rahmen ihres Studiums in einem vom Institut vorgegeben Projekt ehrenamtlich zu engagieren und bekommen bei den meisten Angeboten die geleisteten Stunden angerechnet. Service Learning verbindet gesellschaftliches Engagement von Studierenden mit deren fachlichem Wissen und ermöglicht so einen direkten Bezug von an der Universität Erlerntem mit der außeruniversitären Welt her zu stellen. Es wird daher auch als Lernen durch Engagement bezeichnet, da das Engagement ein wichtiger Teil dieser Methode ist und den Lernprozess unterstützen soll.

In den gemeinsam mit sozialen Trägern organisierten Projekten, werden sowohl wissenschaftliche Theorien als auch gesellschaftliche Problemstellungen diskutiert und erfahrbar gemacht, auf welche die Studierenden in ihrer späteren Arbeitswelt stoßen könnten. Ein solches Engagement ermöglicht es, andere soziale Realitäten und den Umgang in und mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Milieus kennen zu lernen. Studierende machen praktische Erfahrungen und setzen ihr Wissen für soziale Einrichtungen ein. Die Universität kann dabei ihre Lehre durch ein innovatives Lehrkonzept erweitern und dem Qualitätspakt Lehre Rechnung tragen und fördert im Gegenzug selbständige, innovative und engagierte Studierende. Service Learning-Projekte können sowohl fachspezifisch als auch interdisziplinär organisiert sein.

Kontakt

Claudia Rodopman

Beauftragte für Service Learning

Claudia Rodopman
☎ +49-(0)731/50 32721
Π 47.2.233

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Zu meiner Person

  • 2000 Heilerziehungspflegerin
  • 1994-2011 in verschiedene Einrichtungen für Menschen mit Handicap (Aktion Blindeskind, Diakonie, Kinderzentrum e.V., Lebenshilfe e.V.)
  • 2010 Magistra Artium der Mittleren und Neueren Geschichte / Islamwissenschaft (Osmanistik) an der Ruprecht-Karls-Universität
  • 2012 Leitung der Kinderspielstadt Blaubeuren (ejw)
  • 2013 Betreutes Wohnen für Psychisch kranke Menschen Günzburg (Caritas)
  • 2012-2013 geprüfte wiss. Hilfskraft am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin an der Universität Ulm
  • 2014 wiss. Mitarbeiterin am Institut für Psychologie und Pädagogik der Universität Ulm

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • 1996-2000 Jugendzentrum in Selbstverwaltung Mannheim
  • 2000-2006 Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte (Leitung der Begegnungsstätte und der Freizeitangebote)
  • 2003 Teamschulung und Projekttage (Netzwerk für Demokratie und Courage e.V.)
  • 2008 Hausaufgabenbetreuung (Mannheimer Institut für interkulturellen und interreligiösen Dialog e.V.)

Konferenzbeiträge

Poster
Rodopman, C. & Keller, J. (Mai 2014). Service Learning & zivilgesellschaftliches Engagement: Eine Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratie & Courage e.V. Präsentiert auf dem Kongress: Service Learning-Lernen durch Engagement. Von der Idee zur Umsetzung 27.-28.05.2014. Köln.

Rodopman, C. & Keller, J. (Juli 2014). Service Learning & zivilgesellschaftliches Engagement: Eine Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratie & Courage e.V. Präsentiert auf der Fachtagung: Service Learning-Wie Hochschulen gesellschaftliche Aufgaben nachhaltig mitgestalten kommen. 28.11.2014 Stuttgart.