Liebe Studierende des Instituts für Psychologie und Pädagogik,

im LSF stehen aktuelle Service-Learning Seminare, die ihr besuchen könnte, sofern welche angeboten werden.
Ihr könnt ehrenamtliches Engagement auch als einen Teil des Berufspraktikums angerechnet bekommen, wenn dort für euch eine psychologische Begleitung / Ansprechperson zur Verfügung steht.  Im Rahmen des Bachelor Studiums können euch zwei Wochen (80 Stunden) und im Master Studiums vier Wochen (160 Stunden) anerkannt werden.
Dies ist zum Beispiel bei dem Projekt „Zivilcourage zeigen – Projekttage gegen Diskriminierung machen“ mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. der Fall, bei dem ihr Projekttage gegen Diskriminierung an Schulen durchführen könnt.

Das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. bietet in Baden-Württemberg drei Projekttage mit folgenden Schwerpunkten an:

  • A: Diskriminierung
  • B: Gerechtigkeit
  • C: Neo-Nazis und Rechtsextremismus

Ihr bekommt in einer kostenlosen, einwöchigen Schulung die Themen und die Konzepte vermittelt und könnt diese dann mit den Schülern und Schülerinnen, um sie so zu couragiertem und demokratischem Handeln zu ermutigen. Im ganzen Semester findet einmal im Monat auch eine kurze Reflexion zu den Projekttagen statt, bei denen ihr das Team kennen lernen und euch untereinander austauschen könnt.
Für eine Anerkennung als Berufspraktikum braucht ihr jedoch zusätzlich zur Schulung drei durchgeführte Projekttage für den Bachelor. und 13 Projekttage für den Master.
Wann ihr die macht, könnt ihr euch selbst einteilen!
Die Schulungen, auf die ihr euch bewerben müsst, finden zwei Mal im Jahr statt.  Die nächste ist vom 7.10.-13.10.2018.

Weitere Informationen hier.

Wendet euch bei Fragen an:
ndc_teamulm_teameinsatzplanung(at)gmx.de
bawu(at)netzwerk-courage.de