GMA FA 1.50 "Grundlagen vernetzter Systeme"

Der GMA FA 1.50 widmet sich der Methodenentwicklung für vernetzte Systeme an der Schnittstelle zwischen Mess-, Regelungstechnik und IKT und soll als Diskussions- und Wissensforum zwischen Wissenschaft und Praxis im Zusammenhang mit der Vernetzung, Kooperation und Regelung von (dynamischen) Systemen und cyberphysikalischen Systemen dienen. Regelungstechnische Fragestellungen betreffen dabei bspw. die Methoden- und Algorithmenentwicklung zur Selbst-/Rekonfigurierbarkeit, Modularisierbarkeit und Skalierbarkeit vernetzter Systeme sowie die entsprechenden kommunikations- und kooperationstechnischen Aspekte. Neben der Grundlagenforschung ist die Methodenanwendung im industriellen Umfeld von Bedeutung. Des Weiteren ist die Anbindung und Ergänzung der thematisch angrenzenden Fachausschüsse der GMA (bspw. FA 1.30 und 1.40) ein Anliegen des neuen FA 1.50.

Die nächste Tagung des FA 1.50 findet auf der Reisensburg, dem Wissenschafts- und Tagungszentrum der Universität Ulm vom 16. bis 18. März 2020 statt, zu der herzlich eingeladen wird. Weitergehende Informationen zur Tagung und  Anmeldung erhalten Sie auf der Homepage der FAU Erlangen.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing Knut Graichen
FAU Erlangen-Nürnberg
Email | Homepage