Die nachfolgenden Veranstaltungen können als Projekt - im Gesamtumfang von sechzehn Leistungspunkten - als Bestandteil der Masterstudiengänge Informatik und Medieninformatik, sowie unter bestimmten Voraussetzungen auch für Software Engineering, gewählt werden.

Die Projekte werden teilweise als gemeinsame Veranstaltung für Projekte im Rahmen des Anwendungsfach Medieninformatik angeboten (zwölf Leistungspunkte), und werden dann durch Zusatzaufgaben ergänzt. Möglich ist auch, ein "halbes" Projekt im Umfang von acht Leistungspunkten zu vereinbaren. Bitte sprechen Sie Ihr Vorhaben jeweils mit dem Dozent im Vorfeld ab.

3D-Spieleprogrammierung

Einordnung

Informatik
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt (16LP)
    746 18/146 18
  • Projekt 'kompakt' (8LP)
    746 19/146 19

Medieninformatik
M.Sc. (FPSO 14/17)

  • Projekt Medieninformatik (16LP)
    746 18/146 18
  • Projekt 'kompakt' (8LP)
    746 19/146 19

Inhalt

Die Veranstaltung bildet einen Rahmen, um interessante Problemstellungen aus dem Bereich Spieleprogrammierung in Form eines Projekts zu lösen. Insbesondere soll sich dieses Projekt mit der Entwicklung und Erweiterung unserer Gameengine, Spiele auf unserer Powerwall (Rückraumprojektionswand) oder in VR/AR beschäftigen. Ziel ist jeweils, ein lauffähiges, prototypisches System zu schaffen.

Ablauf

Die eigentliche Projektarbeit beginnt zunächst mit einer theoretischen Einarbeitung in das zu bearbeitende Thema. An diese Einarbeitung schliesst sich die Projektplanung an, welche durch einen Projektvorschlag ausführlich dokumentiert wird. Der Projektvorschlag diskutiert unter anderem die folgenden Punkte:

  • Themenfindung
  • Literaturrecherche
  • Konzeptentwurf
  • Einarbeitung in die technischen Grundlagen
  • Architekturentwurf

Nach erfolgreicher Umsetzung, sind neben der Projektdokumentation, eine Projektwebseite und ein kurzes Projekt-Demovideo, sowie repräsentative Screenshots zu erstellen.

Anwendungsbeispiele

Zur Information über Anwendungsbeispiele können Sie sich an

  1. Laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekten der Forschungsgruppe Visual Computing
  2. Abgeschlossenen Abschlussarbeiten der Forschungsgruppe Visual Computing

orientieren.

Computergrafik

Einordnung

Informatik
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt (16LP)
    746 18/146 90
  • Projekt 'kompakt' (8LP)
    746 19/146 21

Medieninformatik
M.Sc.
(FSPO 14/17)

  • Medieninformatik (16LP)
    746 18/146 90
  • Projekt 'kompakt' (8LP)
    746 19/146 21

Inhalt

Die Veranstaltung bietet einen Rahmen, um interessante Problemstellungen aus den Bereich Computergrafik in Form eines Projekts zu lösen. Ziel ist jeweils, ein lauffähiges, prototypisches System zu schaffen.

Ablauf

Die Projektarbeit beginnt zunächst mit einer theoretischen Einarbeitung in das zu bearbeitende Thema. An diese Einarbeitung schliesst sich die Projektplanung an, welche durch einen Projektvorschlag ausführlich dokumentiert wird. Der Projektvorschlag diskutiert unter anderem die folgenden Punkte:

  • Themenfindung
  • Literaturrecherche
  • Konzeptentwurf
  • Einarbeitung in die technischen Grundlagen
  • Architekturentwurf

Nach erfolgreicher Umsetzung, sind neben der Projektdokumentation, eine Projektwebseite und ein kurzes Projekt-Demovideo, sowie repräsentative Screenshots zu erstellen.

Anwendungsbeispiele

Zur Information über Anwendungsbeispiele können Sie sich an

  1. Laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekten der Forschungsgruppe Visual Computing
  2. Abgeschlossenen Abschlussarbeiten der Forschungsgruppe Visual Computing

orientieren.

Datenvisualisierung

Einordnung

Informatik
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt (16LP)
    746 17/146 17
  • M.Sc., Projekt 'kompakt' (8LP)
    746 20/146 20

Medieninformatik
M.Sc.
(FSPO 14/17)

  • Projekt Medieninformatik (16LP)
    746 17/146 17
  • M.Sc., Projekt 'kompakt' (8LP)
    746 20/146 20

Software Engineering
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt SE (16LP)
    746 17/146 17

Inhalt

Die Veranstaltung bildet einen Rahmen, um interessante Problemstellungen aus den Bereich Computergrafik in Form eines Projekts zu lösen. Ziel ist jeweils, ein lauffähiges, prototypisches System zu schaffen.

Ablauf

Nach der Themenfindung, beginnt die eigentliche Projektarbeit, welche zunächst mit einer theoretischen Einarbeitung in die zu bearbeiteten Themen beginnt. An diese Einarbeitung schliesst sich die Projektplanung an, welche durch einen Projektvorschlag ausführlich dokumentiert wird, der beinhaltet:

  • Themenfindung
  • Literaturrecherche
  • Konzeptentwurf
  • Einarbeitung in die technischen Grundlagen
  • Architekturentwurf

Nach erfolgreicher Umsetzung sind neben der Projektdokumentation, eine Projektwebseite und ein kurzes Projekt-Demovideo, sowie repräsentative Screenshots zu erstellen.

Anwendungsbeispiele

Zur Information über Anwendungsbeispiele können Sie sich an

  1. Laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekten der Forschungsgruppe Visual Computing
  2. Abgeschlossenen Abschlussarbeiten der Forschungsgruppe Visual Computing

orientieren.

Design Thinking

Einordnung

Informatik
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt (16LP)
    750 37/150 37 (6LP)
    750 38/150 38 (6LP)
    750 39/150 39 (4LP)

Medieninformatik
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt Medieninformatik (16LP)
    750 37/150 37 (6LP)
    750 38/150 38 (6LP)
    750 39/150 39 (4LP)

Software Engineering
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt SE (16LP)
    750 40/150 40

Inhalt

Die Veranstaltung bildet einen Rahmen, um den Prozess des Design Thinkings am Beispiel eines Projekts zu erlernen. Insbesondere soll sich dieses Projekt mit der Entwicklung und Erweiterung neuartiger Interaktionstechniken befassen. Ziel ist jeweils, ein lauffähiges, prototypisches System zu schaffen und zu evaluieren.

Ablauf

Das Projekt startet  zunächst mit einer Einführung in Design Thinking und zugehörige Methoden. Desweiteren werden aktuelle Technologien vorgestellt und praktisch erfahrbar gemacht.

Design Thinking umfasst die folgenden Schritte:

  • Empathize
  • Define
  • Ideate
  • Prototype
  • Test

Während des Projekts soll außerdem eine Projektwebseite und ein kurzes Projekt-Demovideo erstellt werden.

Anwendungsbeispiele

Zur Information über Anwendungsbeispiele können Sie sich an

Laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekten der Forschungsgruppe  Mensch-Computer-Interaktion

orientieren.

Forschungsbezogene Themen werden in jedem Semester aktuell in der Veranstaltungsankündigung vorgestellt und erläutert.

User Centred Design for Interactive Systems

Einordnung

Informatik
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt (16LP)
    750 41/150 41
    750 42/150 42
  • Projekt (8LP)
    750 41/150 41

Medieninformatik
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt Medieninformatik (16LP)
    750 41/150 41
    750 42/150 42
  • Projekt (8LP)
    750 41/150 41

Software Engineering
M.Sc. (FSPO 14/17)

  • Projekt SE (16LP)
    750 43/150 43

Inhalt

Die Veranstaltung bildet einen Rahmen, um den Prozess des Design Thinkings am Beispiel eines Projekts zu erlernen. Insbesondere soll sich dieses Projekt mit der Entwicklung und Erweiterung neuartiger Interaktionstechniken befassen. Ziel ist jeweils, ein lauffähiges, prototypisches System zu schaffen und zu evaluieren.

Ablauf

Das Projekt startet  zunächst mit einer Einführung in Design Thinking und zugehörige Methoden. Desweiteren werden aktuelle Technologien vorgestellt und praktisch erfahrbar gemacht.

Design Thinking umfasst die folgenden Schritte:

  • Empathize
  • Define
  • Ideate
  • Prototype
  • Test

Während des Projekts soll außerdem eine Projektwebseite und ein kurzes Projekt-Demovideo erstellt werden.

Anwendungsbeispiele

Zur Information über Anwendungsbeispiele können Sie sich an

Laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekten der Forschungsgruppe  Mensch-Computer-Interaktion

orientieren.

Forschungsbezogene Themen werden in jedem Semester aktuell in der Veranstaltungsankündigung vorgestellt und erläutert.