Die nachfolgenden Veranstaltungen geben einen Überblick über die vom Institut für Medieninformatik angebotene Proseminare und Seminare, die aus verschiedenen Studienprogrammen heraus studiert werden können.

Die Aufzählungsreihenfolge ist zunächst grob in Proseminar und Seminare gegliedert, sowie innerhalb der Kategorien alphabetisch.

Bitte beachten Sie, ob die Veranstaltung im jeweiligen Semester angeboten wir oder nicht, was Sie anhand der Semesterüberblicksseiten überprüfen können. Ggf. können Sie mit den Prüfern vergleichbarer Veranstaltungen in Verhandlung treten.

Proseminar Mensch-Computer-Interaktion

Einordnung

Informatik B.Sc.
Medieninformatik
B.Sc.
Software Engineering B.Sc.

  • FSPO 2014
    720 43
    /124 79
  • FSPO 2017
    745 13/145 13

Lernziele

Die Studierenden sind in der Lage sich selbständig in ein wissenschaftliches Thema einzuarbeiten und die erarbeiteten Inhalte zu reflektieren. Sie können ihr erworbenes Wissen mündlich im Rahmen einer Präsentation sowie schriftlich im Rahmen einer Ausarbeitung angemessen und überzeugend darzustellen und sich an Diskussionen zu ähnlichen Themen informiert beteiligen.

Inhalte

Im Proseminar werden spezifische Themen der Forschungsgruppe Mensch-Computer-Interaktion (HCI) aufgegriffen, bspw. Mixed Reality (VR/AR), Augmented Human, Automotive UI und Personal Fabrication. Jeder Studierende wählt hierfür ein Thema, das in einem Vortrag vorgestellt und in einer schriftlichen Ausarbeitung verständlich erklärt werden muss.

Bitte beachten Sie die jeweilige semesterweise Ankündigung des Institut für Medieninformatik für die momentane Spezifikation.

Proseminar Visual Computing

Einordnung

Informatik B.Sc.
Medieninformatik
B.Sc.
Software Engineering B.Sc.

  • FSPO 2014
    42 03
    /142 03
  • FSPO 2017
    745 19/145 19

Lernziele

Die Studierenden erlernen grundlegend, sich wissenschaftliche Themen selbstständig zu erarbeiten. Dabei wird themenspezifisches Wissen individuell unter Hinzunahme der gestellten Primärliteratur und selbst erschlossener Sekundärquellen angeeignet. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, gewonnene Erkenntnisse im Rahmen einer schriftlichen Abhandlung schlüssig wissenschaftlich aufzubereiten und während des Seminars in Form eines mündlichen Vortrags klar zu präsentieren.

Inhalte

Die Forschungsgruppe Visual Computing bietet regelmäßig Proseminare aus Ihrem Lehr- und Forschungsgebiet an. Die unter diesem Schwerpunkt subsumierte Reihe befasst sich schwerpunktmäßig mit Themen der Datenvisualisierung, der Computergraphik und dem Deep Learning-Ansatz.

Bitte beachten Sie die jeweilige semesterweise Ankündigung des Instituts für Medieninformatik für die momentane Spezifikation.

Seminar Visual Computing/Research Trends in Visual Computing

Einordnung

Informatik
Medieninformatik

Software Engineering

  • B.Sc.
    FSPO 2014
    740 15/140 15
    FSPO 2017
    745 48/145 48
  • M.Sc.
    FSPO 2014
    742 18/142 18
    FSPO 2017
    745 76/145 76

Lernziele

Die Studierenden erlernen unter Anleitung, wissenschaftliche Themen selbstständig zu erarbeiten. Dabei wird themenspezifisches Wissen individuell unter Hinzunahme der bereitgestellten Primärliteratur und der hinzugezogenen Sekundärquellen angeeignet. Dieses Wissen wird dann im Rahmen einer schriftlichen Abhandlung wissenschaftlich aufbereitet und während des Seminars in Form eines mündlichen Vortrags präsentiert. Die vertiefte Auseinandersetzung mit dem zu bearbeitenden Thema stellt eine ideale Voraussetzung für die Anfertigung einer Abschlussarbeit im Bereich Visual Computing dar.

Inhalte

Die Forschungsgruppe Visual Computing bietet regelmäßig Seminare aus Ihrem Lehr- und Forschungsgebiet an. Die unter diesem Schwerpunkt subsumierte Reihe befasst sich schwerpunktmäßig mit Themen der Datenvisualisierung, der Computergraphik, Physically Based Rendering und dem Deep Learning-Ansatz.

Bitte beachten Sie die jeweilige semesterweise Ankündigung des Instituts für Medieninformatik für die momentane Spezifikation.

Seminar Research Trends in Media Informatics

Einordnung

Informatik
Medieninformatik
Software Engineering

  • B.Sc.
    FSPO 2014
    720 46/123 05
    FSPO 2017
    745 45/145 45
  • M.Sc.
    FSPO 2014
    720 46/123 05
    FSPO 2017
    745 75/145 75
Bilder aus Anwendungsszenarien

Lernziele

Studierende vertiefen exemplarisch an einem Teilgebiet der Medieninformatik ihre Kenntnisse im selbstständigen Arbeiten mit wissenschaftlicher Literatur sowie im mündlichen und schriftlichen Präsentieren von fachwissenschaftlichen Inhalten. In Diskussionen wird die Fähigkeit zur kritischen Reflektion geübt. Im fachlichen Teil des Seminars stehen aktuelle Themen aus der Medieninformatik im Fokus.

Inhalte

Die Medieninformatik ist ein weites Feld, das vielfältige Forschungsrichtungen und -themen umfasst. Das Seminar richtet dabei sein Hauptaugenmerk auf aktuelle Forschungstrends der Mensch-Computer-Interaktion, bspw. Augmented Reality, Eye-based Interaction, sprach- und hörbasierte Nutzungsschnittstellen, Automotive Nutzungsschnittstellen und serious games. Mit dem Seminar erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Perspektiven und zeitgenössische Herausforderungen, die Teil der Forschung des Institut für Medieninformatik sind.

Bitte beachten Sie die jeweilige semesterweise Ankündigung des Instituts für Medieninformatik für die momentane Ausrichtung.

Logo des Instituts für Medieninformatik, Uni Ulm
Logo der Forschungsgruppe Mensch-Computer-Interaktion
Banner der Forschungsgruppe Ubiquitous Computing
Logo der Forschungsgruppe Visual Computing