Vorlesung: Benutzerzentriertes Design für interaktive Systeme, Sommersemester 2020

Allgemeines

Voraussetzungen:

Bachelorstudiengang Medieninformatik
Der erfolgreiche Besuch der Lehrveranstaltung Programmieren von Systemen ist mehr als hilfreich, da auf die dort vermittelten Kenntnisse in ereignis-orientierter Programmierung aufgesetzt wird.

Turnus: jährlich

Lernziel

Die Teilnehmer sind in der Lage ereignis-basierte grafische interaktive Systeme zu konzipieren und zu realisieren. Sie haben interne Kenntnisse zu Fenstersystemen. Der Ansatz modell-basierter Entwicklung interaktiver Systeme für verschiedene Modalitäten und verschiedene Geräte auf verschiedenen Abstraktionsebenen wird beherrscht. Der Entwicklungszyklus des User-Centered Design ist bekannt inklusive einfacher Evaluationsmethoden.


Diese Veranstaltung komplementiert die Veranstaltung "Grundlagen interaktiver Systeme".

Weitere Informationen

Ausgehend von den Grundlagen interaktiver Systeme wird auf die Erstellung von User Interfaces eingegangen. Neben den praktischen Aspekten der User Interface Erstellung wird zudem auf unterschiedliche Medien und Formalen Methoden zur Beschreibung von Interfaces speziell Dialognotationen eingegangen. Wenn passend wird Java als Fallbeispiel eingesetzt.

Unterlagen

Die Vorlesungfolien und Übungsblätter finden Sie im zugehörigen Moodle Kurs.

Die Vorlesungfolien können über das Skriptdrucksystem der SGI ausgedruckt werden.

Termine

Vorlesung: Vorlesungsaufzeichnungen im Moodle

Kursbeginn am 20.04. 2020

Übung: siehe Moodle

Einordnung des Moduls

Medieninformatik (FSPO 2014/17)

  • B.Sc., Mediale Informatik

Software Engineering (FSPO 2014/17)

  • B.Sc., Profil Software Engineering

Informationssystemtechnik (FSPO 2014/2017)

  • M.Sc., Ergänzungsmodule

(720 27/107 96)