Vorlesung Mobile Mensch-Computer-Interaktion, Wintersemester 2018/19

Allgemeines

Voraussetzungen: Grundlagenkenntnisse der Mensch-Computer-Interaktion sind von Vorteil. Die relevanten Grundlagen werden für Quereinsteiger nochmals kurz rekapituliert.

Turnus: jährlich

Lernziele

Die Studenten erlernen in dieser forschungsorientierten Lehrveranstaltung sehr detaillierte Kenntnisse über aktuelle Themenbereiche der Mensch-Computer- Interaktion mit mobilen Endgeräten, Wearables und Datenbrillen. Die Vorlesung konzentriert sich hierbei auf aktuell stattfindende Paradigmenwechsel bei der Ein- und Ausgabe und konzentriert sich hierbei insbesondere

  • die technischen Eigenschaften der mobilen Endgeräte
  • elementare Nutzerinteraktionen mit den mobilen Endgeräten
  • Optimierung der Effektivität, Effizienz und Zufriedenheit bei der Interaktion mit mobilen Endgeräten
  • neuartige Anwendungsbereiche und die Konzeption & Entwicklung interaktiver mobiler Dienste
  • aktuelle Forschungstrends in der mobilen Mensch-Computer-Interaktion

Hierbei erlernen sie insbesondere Methoden, Konzepte und Werkzeuge bzgl. des Designs, der Entwicklung und der Evaluation entsprechender Anwendungen und Dienste unter Berücksichtigung von Aspekten wie den limitierten Ein- und Ausgabemöglichkeiten, der Vielfalt der Nutzungskontexte und weitere durch die Gerätegröße bedingte technische Limitationen.

Die Übung vertieft die theoretischen Aspekte durch praktische Aufgaben im Bereich der Programmierung mobiler Endgeräte mit Fokus auf mobiler Mensch-Computer-Interaktion, der Verwendung von Sensordaten und des Interaktionsdesigns.

Vorlesungsinhalt

  • Berührungsbasierte mobile Interaktionen (Selektion von kleinen Zielen, Optimierungsmöglichkeiten für fingerbasierte Selektion, Interaktionskonzepte, Kontextbasierte Optimierung von Nutzereingaben)
  • Texteingabe auf mobilen Endgeräten (Metriken für and Charakterisierung von Texteingabemöglichkeiten, Keyboard-Arten und -Layouts, TouchScreen-basierte Texteingabe, schreibende Texteingabe, Crossing-Eingabetechniken)
  • Taktiles Feedback (physiologische Grundlagen, technologische Umsetzungsmöglichkeiten, Interaktionskonzepte, zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten)
  • Verformbare mobile Endgeräte (Grundkonzepte und Visionen, technische Umsetzungsmöglichkeiten, integrierte Interaktionskonzepte, Kategorisierung und Limitationen)
  • Interaktion mit Datenbrillen (Konzepte und Visionen, Geräte- und Interaktionskonzepte, technische Limitationen, industrielle Einsatzmöglichkeiten)
  • Interaktions- und Darstellungskonzepte außerhalb des Bildschirms (Off-Screen Rendering, back of device interaction, around device interaction)
  • Wearable Computing Concepts (Smartwatches, Geruchsinterfaces, Wearable Sensing)

Termine

Es sind zwei Termine des Cognitive Systems Kolloquiums vorgesehen, die einen starken Bezug zur Vorlesung haben:

15.11.2018, 17:00 - Dr. Ken Pfeuffer (Bundeswehr Universität München): Future Eye-based and Multimodal User Interfaces
6.12.2018, 17:00  - Dr. Daniel Buschek (LMU München): Behaviour-Aware User Interfaces

Vorlesung: Dienstags, 10:15 - 11:45 in O27/2203

Übung: Donnerstags, 14:15-15:45 in O28/H21 

Klausur: 21.02.2019 14:00-16:00 (H22) & 12.04.2019 14:00-16:00 (H22)

 

 

Einordnung

Informatik, B.Sc., Schwerpunkt
Informatik, M.Sc., Kernfach Praktische und Angewandte Informatik
Software-Engineering, B.Sc., Schwerpunkt
Software-Engineering, M.Sc., Kernfach Praktische und Angewandte Informatik
Medieninformatik, B.Sc., Schwerpunkt
Medieninformatik, M.Sc., Kernfach Mediale Informatik

Siehe auch HIS/Studium -> Modul "Mobile Mensch-Computer-Interaktion" I