Brigitte Fischer

Brigitte Fischer studierte von 2013 - 2019 Psychologie an der Universität Ulm. Innerhalb ihrer Masterarbeit untersuchte Sie die emotionale Verarbeitung von symbolischen und verbalen Stimuli im Gehirn, anhand des Elektroenzephalogramms (EEG). Ihre Forschungsinteressen liegen insbesondere im Bereich Sprache und Emotion, mit Fokus auf der neuropsychologischen Verarbeitung dieser.
Seit November 2018 ist Brigitte Fischer als wissenschaftliche Mitarbeiterin und seit Oktober 2019 als Doktorandin, in der Abteilung für Angewandte Emotions- und Motivationspsychologie angestellt.

 

Kontakt

 

 

Brigitte Fischer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Brigitte Fischer
Π 47.0.259
☎ +49-(0)731/50 31860

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Erreichbarkeit
Montag Nachmittags, Mittwoch und Donnerstags Ganztags

 

Forschungsinteressen

  • Neuronale Verarbeitung symbolischer und schematischer emotionaler Stimuli.
  • Neurophysiologische Korrelate der verbalen und symbolischen Sprachverarbeitung und Emotion, sowie deren Funktion als Indikator für psychische Erkrankungen.
  • Multilingualismus: Unterschiede in emotionaler Wahrnehmung und affektiver Bewertung von sprachlichen Stimuli in verschiedenen Sprachen.

 

Methodische Schwerpunkte

  • Neurophysiologische Verfahren (EEG)
  • Reaktionszeitbasierte Experimente

Publikationen

Fischer, B., & Herbert, C. (2021). Emoji as Affective Symbols: Affective judgments of emoji, emoticons and human faces varying in emotional content. Frontiers in Psychology, 12, 1019. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2021.645173