Dr. Niklas Schulte

Seit 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung für Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Ulm
2017 - 2021 Promotion (Dr. rer. nat.), Statistik und Methoden, Prof. Dr. Dr. Heinz Holling, Universität Münster, gefördert durch Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Cusanuswerks
2016 - 2019 Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Statistik und Methoden der Psychologie, Universität Münster
2015 - 2017 Mitgliedschaft im gesellschaftswissenschaftlichen Kolleg der Studienstiftung des deutschen Volkes (Arbeitsgruppe „Gesundheit am Arbeitsplatz“)
2012 - 2017 Studium der Psychologie und der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster und der Columbia University (New York City, USA) gefördert durch ein Stipendium des Cusanuswerks; Abschlüsse: B.Sc. und M.Sc. Psychologie

Forschungsinteressen

  • Methoden der Personalauswahl
  • Faking
  • Forced-Choice Antwortformate
  • Mitarbeiterbefragungen

Kontakt

 

 

Niklas Schulte
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

niklas.schulte(at)uni-ulm.de
☎ +49-(0)731/50 31742
Π 41.3.108

Publikationen

Zeitschriften (peer-reviewed)

Schulte, N., Kaup, L., Bürkner, P.-C., & Holling, H. (in review). The fakeability of personality measurement with graded paired comparisons. PsyArXiv preprint.

Schulte, N., Holling, H., & Bürkner, P.-C. (2021). Can High-Dimensional Questionnaires Resolve the Ipsativity Issue of Forced-Choice Response Formats? Educational and Psychological Measurement, 81(2), 262-289. https://doi.org/10.1177/0013164420934861

Schulte, N., Götz, F. M., Partsch, F., Goldmann, T., Smidt, L., & Meyer, B. (2020). Linking diversity and mental health: Task conflict mediates between perceived subgroups and emotional exhaustion. Frontiers in Psychology, 11, Article 1245. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2020.01245

Bürkner, P. C., Schulte, N., & Holling, H. (2019). On the statistical and practical limitations of Thurstonian IRT models. Educational and Psychological Measurement, 79(5), 827–854. https://doi.org/10.1177/0013164419832063

Schulte, N., Babiel, S., Messinger, M., & Thielsch, M. T. (2019). Feedback-Instrument zur Rettungskräfte-Entwicklung (FIRE). Zusammenstellung sozialwissenschaftlicher Items und Skalen. https://doi.org/10.6102/zis268

Schulte, N. & Thielsch, M. T. (2019). Evaluation of firefighter leadership trainings. International Journal of Emergency Services, 8(1), 34–49. https://doi.org/10.1108/IJES-03-2018-0020

Beiträge in Praktikerzeitschriften

Schulte, N. (2017). So gesehen: Wann Perspektivübernahme funktioniert. Die Mediation. 6(1), 44.

Konferenzbeiträge und Workshops

Schulte, N., Bürkner, P. C., Holling, H. (2020). Can high numbers of traits solve the ipsativity issue of forced-choice questionnaires? Academy of Management Proceedings, USA, 2020(1).https://doi.org/10.5465/AMBPP.2020.19563abstract

Schulte, N. (2019). „Ich bin total begabt und super teamfähig!“: verfälschungssichere Personalauswahl und ihre statistischen Grenzen. Doktorandenforum der Studienstiftung des deutschen Volkes, 15.11.2019, Köln.

Appel, R, Beck, M., Börsig, K., Kurle, J., Schulte, N., Schwägerl, C. (2019). Email marketing strategies for customer re-engagement: A big data approach. Google, 21.08.2019, München.

Schulte, N. & Appel, R. E. (2019). Data Privacy. Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes, 14.08.2019, Rot an der Rot.

Kleinkorres, R. & Schulte, N. (2018). Statistische Methoden der psychologischen Forschung: Ein Repetitorium. Institut für Psychologie, 29.-31.10.2018, Münster.

Schulte, N. (2018). Ich bin total begabt und super sexy! Zur (Un-)Möglichkeit unverfälschter Persönlichkeitsmessungen durch Selbstauskünfte. Graduiertentagung des Cusanuswerks, 25.10.2018, Münster.

Schulte, N., Götz, F. M., Partsch, F., Goldmann, T., Smidt, L.,  & Meyer, B. (2018). Linking diversity and mental health: Task conflict mediates the association between perceived subgroups and emotional exhaustion. In J. Wegge & B. Meyer (Chairs), The influence of team diversity and team faultlines on team processes and well-being. Symposium im Rahmen des 51. Kongresses der DGPs, 17.09.2018, Frankfurt.

Schulte, N. (2018). Diversität und psychische Gesundheit. 10. Sächsisches Doktorandenkolloquium der Arbeits- und Organisationspsychologie, 06.07.2018, Chemnitz.

Schulte, N. (2017). Introduction to meta-analysis. Workshop am Institut für Psychologie, 06.11.2017, Münster.

Scharfen, J. & Schulte, N. (2017). Statistische Methoden der psychologischen Forschung: Ein Repetitorium. Institut für Psychologie, 23.-25.10.2017, Münster.