AG Molekulare Psychotraumatologie

Projekt: ENHANCE - Biomolekulare Effekte traumafokussierter Psychotherapie bei Patienten mit Missbrauchs-, Misshandlungs- und Vernachlässigungserfahrungen in der Kindheit und Jugend

Projektleitung und Team

Projektleitung
Prof. Dr. Iris-Tatjana Kolassa
Dr. Alexander Karabatsiakis

Team
M.Sc.-Psych Melissa Hitzler
M.Sc.-Psych Sarah Karrasch

Ansprechpartner
Prof. Dr. Iris-Tatjana Kolassa

 

Forschungsfrage

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbund-Projekt ENHANCE untersucht welche psycho-biologischen Faktoren die Therapie von posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) verbunden mit Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung in der Kindheit (MMV) beeinflussen können. ENHANCE hat zum Ziel, das psychologische und biologische Verständnis von posttraumatischer Belastungsstörung als Folge von Missbrauch und Gewalt in der Kindheit zu erhöhen und die psychotherapeutische Behandlung zu verbessern. Die Abteilung für Klinische & Biologische Psychologie forschte dabei besonders zu den zugrundeliegenden biologischen Mechanismen.

Eine erfolgreiche Behandlung von PTBS nach MMV sollte – neben einer Verbesserung der klinischen Symptomatik – auch traumaassoziierte biomolekulare Veränderungen normalisieren. Der Fokus der Abteilung Klinische & Biologische Psychologie liegt deshalb darauf die Frage zu beantworten, ob aktuelle traumafokussierte Psychotherapie für PTBS nach MMV in der Behandlung biomolekularer Veränderungen durch traumatischem Stress über die Lebensspanne effektiv ist und ob sie die Gesundheit Betroffener auch auf biomolekularer Ebene nachhaltig verbessert.

So ist das Projekt für all diejenigen von Bedeutung, die zum einen von Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung im Kindesalter und von Trauma-Spektrum-Störungen betroffen sind und gleichermaßen für Behandelnde und Wissenschaftler in diesem Forschungsfeld: Die Ergebnisse dieses Projektes können dazu beitragen die psychotherapeutische Versorgung von Betroffenen und so auch deren Leiden maßgeblich zu verbessern.

Drittmittel und Projektpartner

  • 02/2019 – 03/2022 BMBF: Enhancing understanding and treatment of post-traumatic stress disorder related to child maltreatment - "ENHANCE". F. Leichsenring (Koordinator), C. Steinert, I.T. Kolassa, A. Hermann, H. König

Der Forschungsverbund umfasste folgende Institutionen: 

  • Universität Ulm, Institut für Psychologie und Pädagogik, Abteilung Klinische und Biologische Psychologie (Prof. Dr. Iris-Tatjana Kolassa)
  • Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Ulm (Prof. Dr. Harald Gündel)
  • Justus-Liebig-Universität Gießen, Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie (Prof. Dr. Eva Peters)
  • MSB Medical School Berlin, Klinische Psychologie & Psychotherapie (Prof. Dr. Christine Steinert)
  • Justus-Liebig-Universität Gießen (PD Dr. Andrea Hermann)
  • Universität Hamburg, Institut für Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung (Prof. Dr. Hans-Helmut König)