Masterarbeit Thema 4: Ressourcen sind nicht unendlich: Kosten-Effektivitätsanalyse einer internet- und mobilebasierten Prävention für Personen mit subklinischer Depression und chronischen Rückenschmerzen

Kurzbeschreibung:

Chronische Rückenschmerzen gehen mit einer erhöhten Prävalenz depressiver Störungen einher, assoziiert mit starken emotionalen und ökonomischen Belastungen für die Betroffenen, aber auch für die Gesellschaft. Internet- und Mobilebasierte Interventionen könnten flächendeckend und zeitnah zur Verfügung stehen und derart zu einer besseren Versorgung von Menschen mit psychischen Störungen beitragen. Aufgrund von begrenzten Ressourcen im Gesundheitssystem ist es deshalb wichtig, neben dem Nutzen auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Innovationen zu berücksichtigen und so Interventionen in die Versorgung zu implementieren, die effektiv und ökonomisch sind.

Masterarbeit:

In der hier ausgeschriebenen Masterarbeit soll eine Kosten-Effektivitäts-Abwägung für eine internet- und mobile-basierte Depressionsprävention für Rückenschmerzpatienten (Preventing the onset of depression in back pain patients; PROD-BP) vorgenommen werden. Eine Datenerhebung findet im Rahmen der Arbeiten nicht statt. Die Datenaufbereitung der Kostenvariablen wird stattdessen substantieller Bestandteil der Arbeit mit ähnlichem zeitlichem Umfang sein. Im Rahmen der Arbeit werden neben dem Erlernen der Kosten-Wirksamkeitsanalysen Konzepte der multiplen Imputation und Bootstrap vertieft.

Anforderungen:

Voraussetzungen sind das Interesse an dem Themenbereich und die Motivation sich auf ein vielleicht noch weniger bekanntes Themengebiet einzulassen. Vorerfahrungen im Bereich Kosten-Wirksamkeitsanalysen (oder Gesundheitsökonomie) sind keine Voraussetzung.

Bewerbung und Betreuung:

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an Yannik Terhorst. Er steht Ihnen auch für weitere Informationen zur Verfügung.

Masterarbeit Thema 5: Ressourcen sind nicht unendlich: Kosten-Nutzen-Analyse einer internet- und mobilebasierten Prävention für Personen mit subklinischer Depression und chronischen Rückenschmerzen

Kurzbeschreibung:

Chronische Rückenschmerzen gehen mit einer erhöhten Prävalenz depressiver Störungen einher, assoziiert mit starken emotionalen und ökonomischen Belastungen für die Betroffenen, aber auch für die Gesellschaft. Internet- und Mobilebasierte Interventionen könnten flächendeckend und zeitnah zur Verfügung stehen und derart zu einer besseren Versorgung von Menschen mit psychischen Störungen beitragen. Aufgrund von begrenzten Ressourcen im Gesundheitssystem ist es deshalb wichtig, neben dem Nutzen auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Innovationen zu berücksichtigen und so Interventionen in die Versorgung zu implementieren, die effektiv und ökonomisch sind.

Masterarbeit:

In der hier ausgeschriebenen Masterarbeit soll eine Kosten-Nutzen-Abwägung für eine internet- und mobile-basierte Depressionsprävention für Rückenschmerzpatienten (Preventing the onset of depression in back pain patients; PROD-BP) vorgenommen werden. Eine Datenerhebung findet im Rahmen der Arbeiten nicht statt. Die Datenaufbereitung der Kostenvariablen wird stattdessen substantieller Bestandteil der Arbeit mit ähnlichem zeitlichem Umfang sein. Im Rahmen der Arbeit werden neben dem Erlernen der Kosten-Wirksamkeitsanalysen Konzepte der multiplen Imputation und Bootstrap vertieft.

Anforderungen:

Voraussetzungen sind das Interesse an dem Themenbereich und die Motivation sich auf ein vielleicht noch weniger bekanntes Themengebiet einzulassen. Vorerfahrungen im Bereich Kosten-Wirksamkeitsanalysen (oder Gesundheitsökonomie) sind keine Voraussetzung.

Bewerbung und Betreuung:

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an Yannik Terhorst. Er steht Ihnen auch für weitere Informationen zur Verfügung.

Masterarbeit Thema 6: „Hilfe wir sind ein Team“ - Eine systemische App zur Unterstützung von Studierendenprojekten

Kurzbeschreibung:

Systemische Therapie stellt neben tiefenpsychologischen und verhaltenstherapeutischen Verfahren seit diesem Jahr ein Leitlinienverfahren in Deutschland dar. Die Wirksamkeit systemischer Therapie zeigt sich sowohl in Einzelstudien als auch in systematischen Übersichtsarbeiten. Bisher existieren keine online- oder mobil-basierten Interventionen mit systemischen Hintergrund.

Masterarbeit:

In der vorliegenden randomisiert- kontrollierten Studie soll die mSANO team app auf ihre Wirksamkeit in Hinblick auf Studienerfolg und Wohlbefinden an einer studentischen Stichprobe getestet werden.

Anforderungen:

Diese Ausschreibung richtet sich an Studierende, die im WS19/20 oder SS20 eine Abschlussarbeit schreiben wollen und inhaltliches Interesse an Psychotherapieforschung sowie Freude am selbstständigen Arbeiten unter Supervision mitbringen.

Bewerbung und Betreuung:


Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an Eva-Maria Meßner.

Sie steht Ihnen auch für weitere Informationen zur Verfügung.

Masterarbeit Thema 7: „FITZ“- Erhöhung körperlicher Aktivität durch eine App die auf den Methoden der "motivierenden Gesprächsführung" und "mentalen Imaginationen" basiert

Kurzbeschreibung:

Mentale Imaginationen haben eine lange Tradition in der Psychotherapie und als Methode bei allgemeinen Verhaltensänderungsprozessen. Seit den 90ger Jahren hat sich ebenso die motivierende Gesprächsführung bei Verhaltensänderungsprozessen etabliert (vgl. Millner und Rollnick, 1991). Die FITZ- App verbindet beide Methoden in einer Chat-Bot-basierten App und wird bereits in Australien erfolgreich zur Verhaltensänderung eingesetzt.

Masterarbeit:

In der vorliegenden randomisiert-kontrollierten Studie soll die deutsche Übersetzung an einer studentischen Stichprobe in Hinblick auf die Eignung zur Erhöhung der körperlichen Aktivität getestet werden.  Als Primäroutcome fungiert die über das Smartphone gemessene Schrittzahl.

Anforderungen:

Diese Ausschreibung richtet sich an Studierende, die im WS19/20 oder SS20 eine Abschlussarbeit schreiben wollen und inhaltliches Interesse an Interventionsforschung sowie Freude am selbstständigen Arbeiten unter Supervision mitbringen.

Bewerbung und Betreuung:

 

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an Eva-Maria Meßner. Sie steht Ihnen auch für weitere Informationen zur Verfügung.