Meldung aus dem Institut für Psychologie und Pädagogik

Dr. Alexandra König erhält einen Promotionspreis der UUG für ihre Arbeit zum Thema "Tracing intergenerational consequences of early life stress: Psychobiological correlates of childhood maltreatment in

Universität Ulm

Frau Dr. Alexandra König, ehemalige Doktorandin in der Arbeitsgruppe Klinische & Biologische Psychologie, erhält einen Promotionspreis der UUG für ihre Arbeit zum Thema "Tracing intergenerational consequences of early life stress: Psychobiological correlates of childhood maltreatment in mothers and their newborns". In dieser Arbeit hat sie gezeigt, dass traumatischer Stress in der Kindheit der Mutter mit Veränderungen in biologischen Parametern der Mutter einhergeht, die für höhere Entzündungsprozesse generell und insbesondere auch während der Schwangerschaft sprechen. Diese veränderte Physiologie scheint auch im Sinne einer intergenerationalen Transmission biologische Parameter beim sich entwickelnden Kind zu beeinflussen. Diese Anpassungen könnten das spätere Risiko für Erkrankungen beim Kind beeinflussen, aber auch Resilienz fördern.