Programmierung von Systemen

In dieser Veranstaltung geht es darum, den Sprung von kleinen, einfachen, meist nur wenige Zeilen langen Beispielen zu größeren Anwendungen mit grafischer Oberfläche und Datenbankanbindung zu schaffen.

Ein wesentlicher Punkt ist dabei, zu erkennen, dass man die meiste Funktionalität nicht selbst programmieren muss. Stattdessen ist es um so wichtiger, vorhandene Frameworks kennenzulernen und anwenden zu können. Hierfür ist es notwendig, fremden Code lesen und verstehen zu können.

Inhalt

Der Inhalt der Vorlesung gliedert sich in folgende Teile:

  • Zusatzaspekte bei größerer Software
    • Versionierungssysteme
    • Coding Style
  • Objektorientierte Programmierung
  • Grundlegende Datenstrukturen
  • Grafische Oberflächen
  • Dateien
  • Datenbanken
  • Threads und Nebenläufigkeit

Interaktives Skript

Parallel zur Vorlesung mit eher minimalistischen Folien entsteht in einem Wiki ein interaktives Skript. Jeder ist angehalten, sich auf den Wikiseiten umzusehen und sich einzubringen mit Inhalten, Fragen, Anmerkungen oder Beispielen.

Das Skript-Wiki findet sich hier und ist entweder Uni-intern oder von außen über ein Login mit KIZ oder SGI Account zu erreichen. Das Editieren ist ebenfalls mit KIZ oder SGI-Account möglich.

Übungsbetrieb

Die Übungen finden in Form von Kleintutorien statt. Studierende sollen sich in 2er Gruppen zusammenfinden und gemeinsam ein Tutorium besuchen. Zu jedem Tutoriumstermin werden von einem Tutor zwei Paare betreut, so dass eine sehr direkte Betreuung möglich ist. Die Anmeldung zu den Tutorien erfolgt in Moodle.

Nähere Informationen zum konkreten Ablauf dann in der Vorlesung.

Termin

Mo, 14:15-15:45 in O28/H22

Mi, 12:30-14:00 in O28/H22

Weitere Informationen

Moodle-Kurs

Vorlesungsverzeichnis