Office Hours

bis Vorlesungsstart Montags von 12.30 bis 13.30 Uhr außer am 2.9. und 9.9.
am Dienstag 15.10. von 12.30 bis 13.30 Uhr
ab 21.10. Dienstags von 15.00 bis 16.00 Uhr

       

Prof. Dr.-Ing. Franz J. Hauck

Prof. Hauck studierte Informatik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Nach zwei Jahren in der Industrie promovierte und habilitierte er sich an der Universität Erlangen-Nürnberg unterbrochen von einem einjährigen Auslandsaufenthalt an der Vrije Universiteit Amsterdam. Seit 2002 lehrt und forscht er an der Universität Ulm als Professor für Verteilte Systeme am gleichnamigen Institut.

Seine Forschungsinteressen sind Middleware-Systeme für spezielle Aufgaben. Der Fokus liegt auf fehlertoleranten Serversystemen aber momentan auch auf dem Ressourcenmanagement für weiche Echtzeitanforderungen, Privatsphäre-erhaltender Kommunikation und Mobile Crowdsensing. Aktuelle Projekte sind OptSCORE, PriCloud und ESIT.

In der Lehre vertritt Prof. Hauck die Themengebiete Betriebssysteme und Verteilte Systeme. Seine aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf der Lehreseite des Instituts. Alle seine Lehrveranstaltungen finden sich auf einer Detailseite.

Prof. Hauck ist Mitglied der ACM, der Gesellschaft für Informatik, GI und deren Fachgruppen Betriebssysteme , KuVS und FERS.

Er ist außerdem gewähltes Mitglied des Fakultätsrats seiner Fakultät, bestelltes Mitglied und Vorsitzender des Promotionsausschusses Dr. rer. nat. sowie bestelltes Mitglied der Informatik für die Gemeinsame Kommission Lehramt und damit gleichzeitig Mitglied in der Studienkommission, dem Prüfungsausschuss und dem Zulassungsausschuss für das Lehramt. Im Prüfungsausschuss Lehramt ist er gewählter Vorsitzender.

Seine drei letzten Publikationen:

2015

82.
S. Kächele and F. J. Hauck, "COSCAnet-FT: transparent network support for highly available cloud services" in Proceedings of the International Conference of Networked Systems (NetSys) 2015, Mä. 2015.
DOI: 10.1109/NetSys.2015.7089071
81.
V. Nikolov, K. Kempf, F. J. Hauck and D. Rautenbach, "Distributing the Complexity of Schedulability Tests" in Proc. of the 21th IEEE Real-Time and Embedded Technology and Applications Symposium, 2015.
80.
V. Nikolov, F. J. Hauck and L. Schubert, "Ein hierarchisches Scheduling-Modell für unbekannte Anwendungen mit schwankenden Ressourcenanforderungen" in Echtzeit und Betriebssysteme, Boppard, 11.-12.11.2015, Nov. 2015.

Eine vollständige Publikationsliste sowie weitere Details zu Projekten, Doktoranden und gehaltenen Lehrveranstaltungen finden sich auf einer Detailseite.