Computational Science and Engineering

.

Studium Computational Science and Engineering

Interdisziplinär

Die Bedeutung der interdisziplinären oder fächerübergreifenden Forschung hat in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen. Eine Spezialisierung in einzelnen Fächern wird in der Wissenschaft längst nicht mehr angestrebt. Der Studiengang Computational Science and Engineering (CSE) verbindet im universitären Bereich die Forschungsorientierung gezielt mit praxisnahen Elementen aus den Ingenieurwissenschaften der Technischen Hochschule Ulm, um den Hochtechnologie-Unternehmen vor allem im Bereich der kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMU) hervorragend ausgebildete Bachelor-Absolventen zu garantieren
Die grundlegende Ausbildung erfolgt in der Mathematik, der Informatik und in den ersten 4 Semestern den Ingenieurwissenschaften mit den fächerverknüpfenden, anwendungsbezogenen Modulen "Modellierung & Simulation" 1 bis 4, das ab dem 1. Semester angeboten wird. Darüber hinzu werden eine Vielzahl von Projekten bearbeitet, wie z.B. im Modul "Simulationssoftware - Praktikum" und "Projekt in CSE". Gerade in diesen Fächern zeigt sich auf eine hervorragende Weise die Interdisziplinarität des für den Absolventen geforderten Wissens, das aus verschiedenen Fachrichtungen Erklärungen benutzt, um Lösungsansätze zu formulieren.

Universitäts-Trainingscamp als Vorbereitung auf Studium

Wir bieten vor Beginn jedes Semesters einen mathematischen Vorkurs für Studienanfänger an. Mehr Informationen zum Trainingscamp finden Sie hier.

Hervorragende Lehre

Die bestmögliche Ausbildung und Betreuung unserer Studierenden ist uns wichtig. 

- 1. und 2. Semester: Angebot: MATHLab für CSE und CSELab (studienbegleitende Tutorien)

  • von Studierenden für Studierende von CSE
  • Unterstützung bei mathematischen Fragestellungen und Nachhaltiges Lernen (MATHLab für CSE)
  • Unterstützung bei Fragestellungen aus der Technik und Modellierung und Simulation (CSELab)
  • Erleichterung: Übergang von der Schule ins Studium
  • Unterstützung in Lernen lernen (Lehr- und Lernformen unterscheiden sich zu den gewohnten der Schule, aber auch von der Uni und der Hochschule)
  • Quervernetzungen herstellen von Theorie und Praxis (Für was benötigt man die in den Vorlesungen gelernte Theorie?) 

- In höheren Semestern bieten wir verschiedene Mentoring-Programme an. 

- Alle Veranstaltungen werden regelmäßig von Studierenden bewertet (Lehrveranstaltungs- und Studiengangsevaluationen).

- Alternative Prüfungsformen ersetzen, wo möglich, Klausuren: 

  • Bearbeitung von Projekten mit Präsentation, Diskussion und des Verfassens eines Projektberichts ersetzt
  • in Planung: Teilprüfung bewertete Programmieraufgabe
  • Entzerrung der Prüfungsdichte im Prüfungszeitraum
  • praktischer Anwendungsbezug vom ersten Semester an

Klasse statt Masse

  • Überschaubare Studierendenzahlen
  • günstige Betreuungsrelation zwischen Hochschullehrern und Studierenden
  • CSE spezifische Studienfachberatung als Ansprechpartner bei allen Fragen rund ums Studium
  • kein Massenbetrieb 
  • Keine überfüllten Hörsäle und lange Wartezeiten für Seminarplätze oder Abschlussarbeiten
  • persönliche Atmosphäre mit idealen Lernbedingungen

Alternative Prüfungsformen

Im Zuge der besseren Studierbarkeit und der Entzerrung der Prüfungsdichte im Prüfungszeitraum wurden einige klassische Klausuren durch Projektarbeiten ersetzt. Die Projektthemen stammen oft aus Fragestellungen der Wirtschaft. Die Bearbeitung findet im Team statt. Die Benotung erfolgt auf Grund der Projektpräsentation, der Diskussion und des Projektberichts.
Außerdem wird momentan ein Konzept entwickelt, Programmierung als Teilprüfungsleistung zu bewerten.  

Wirtschaftskontakte

Wir bieten Ihnen viel Praxisnähe durch eine Reihe von Lehrveranstaltungen, in denen praxisnahe Fragestellungen bearbeitet werden. Durch das Ulmer Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (UZWR) genießt der Studiengang CSE zahlreiche gewachsene und intensive Kontakte. Außerdem ist im Curriculum des Studiengangs ein 3-monatiges Berufspraktikum verpflichtend, das auf 6 bzw. 9 Monate erweitert werden kann.

Studieninhalte

Säulendiagramm Angewandte Mathematik, Informatik, Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Interdisziplinärem Bereich
Das Studium Computational Science and Engineering (CSE) gründet auf drei Säulen:

- angewandte Mathematik
- Informatik 
- Ingenieur- und Naturwissenschaften

mit dem interdisziplinären Bereich: Modellierung und Simulation 

Die grundlegende Ausbildung:

  • in der Mathematik
  • der Informatik und
  • der Ingenieur- und Naturwissenschaft.

Das Modul "Modellierung und Simulation" verbindet cross-disziplinär die einzelnen Säulen und stellt den starken Anwendungsbezug schon ab dem ersten Semester in den Vordergrund. 

Die Veranstaltungen im Wahlpflicht bieten große und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Themenbereiche umfassen weitgehend das gesamte Spektrum der an der Universität Ulm und der Technischen Hochschule Ulm angebotenen Vorlesungen, die auch einen persönlichen Schwerpunkt setzen lassen.

Vorbereitend auf die Bachelorarbeit und der eventuell anschließenden Betätigung in einem Unternehmen sieht das Curriculum Vorlesungen vor, wie "Projekt in CSE", bei dem Projekte bearbeitet werden, deren Fragestellungen von Unternehmen stammen können.

Die oft enormen Prüfungsbelastungen werden durch den Einsatz alternativer Prüfungsformen entschärft, z.B. Erstellen von Projektberichten und ersetzen zum Teil klassische Prüfungen.

Ein im Studienplan vorgesehenes Mobilitätsfenster im 5. Semester bietet die Möglichkeit des Auslandsaufenthalts ohne Studienverlängerung.

Das Berufspraktikum ist bei CSE eine Pflichtveranstaltung und mit mindestens drei Monaten vorgesehen, kann aber auf sechs oder neun Monate erweitert werden.

In den ersten vier Semestern wird das Grundhandwerkzeug vermittelt:

um Problem- und Fragestellungen aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften mit mathematischen Modellierungen und Computersimulationen beantworten zu können

Kooperation Universität Ulm und Technische Hochschule Ulm

Kooperation bedeutet:

  • Doppelimmatrikulation
  • Vorlesungen an der Universität Ulm und an der Technischen Hochschule Ulm

Der Studiengang CSE ist ein Kooperationsstudiengang der Universität Ulm mit der Techniswchen Hochschule Ulm. Durch dieses einmalige Bündnis wird die Forschungsorientierung der Universitäten mit der Praxisorientierung der Hochschulen perfekt verknüpft. Dies spiegelt sich auch wider in der Zuständigkeit der Vorlesungsverantwortlichkeit. 

Universität Ulm stellt in der Regel Vorlesungen bereit aus dem Gebiet

  • angewandte Mathematik
  • Pflichtmodule aus der Informatik (weitgehend)

Technische Hochschule Ulm bietet in der Regel die Pflichtvorlesungen aus dem Bereich

  • Ingenieurwissenschaften
  • Interdisziplinärer Bereich: "Modellierung und Simulation 1 bis 4"

Gemeinsame Verantwortlichkeit

  • gesamter Wahlpflichtbereich
  • Projekt CSE
  • Bachelorseminar
  • ASQ
  • Bachelorarbeit