Design Thinking

Anmeldung

Aufgrund des didaktischen Konzepts ist die Veranstaltung auf 20 Studierende begrenzt. Bitte melden Sie sich per Mail bei Niklas Bayrle an. 

Die Teilnehmendenliste ist aktuell voll, die Studierenden können sich auf die Warteliste setzen lassen. 

Die Anmeldung ist nun abgeschlossen. 

Lernziele

Die Geschwindigkeit und Anzahl an Veränderungen haben innerhalb der Wirtschaft in den letzten Jahren stark zugenommen. Um diesen Herausforderungen zu begegnen bedienen sich Unternehmen aktueller Ansätze, wie z. B. "Open Innovation" oder "Design Thinking". Das Modul "Design Thinking" dient der theoretischen Vermittlung des Ansatzes dessen praktischen Anwendung innerhalb eines Prozesses.

Innerhalb multidisziplinärer Teams von jeweils 4-6 Personen werden innovative Lösungen für unterschiedliche Problemstellungen entwickelt. Hierbei steht die praktische Gruppenarbeit im Vordergrund. Durch Iterationen werden die Bedürfnisse eines potentiellen Nutzers, neben der technischen Machbarkeit und wirtschaftlicher Rentabilität in den Mittelpunkt gestellt. Die Innovationen können in unterschiedlichen Typologien wie z. B. in Form von Produkten, Dienstleistungen, oder Prozessen entstehen. Das Ziel ist es, einen finalen Prototyp für das jeweilige Problem zu entwickeln. Nach Abschluss des Moduls kennen die Teilnehmer den Ansatz des Design Thinking. Sie können den Prozess der Ideenfindung beschreiben sowie unterschiedliche Arten von Problemstellungen skizzieren und unterscheiden. Sie kennen relevante Techniken des Design Thinking-Prozesses sowie deren Anwendung. Sie sind in der Lage, für ein praktisches Problem geeignete Tools auszuwählen und umzusetzen. Die Teilnehmer können reale Problemstellungen analysieren, alle Design Phasen eigenständig durchführen und einen finalen Prototypen für das Problem entwickeln.

Inhalt

In diesem Modul werden folgende fachliche Inhalte vermittelt:

  • Einführung Design Thinking mit Definition/Vergleich/
  • Prozess des Design Thinking mit Phasen
  • Mind Set des Design Thinking
  • Techniken innerhalb des Design Thinking Prozesses
  • Anwendung des Design Thinking anhand eines selbst gewählten Problems

Literatur

Literatur ist verfügbar im Semesterapparat von Dr. Daniel Schallmo

Materialien

Sie finden Materialien, wie Skripte oder Übungsblätter, auf der Lernplattform Moodle. Das Passwort wird in der ersten Vorlesung bekannt gegeben und ist außerdem am schwarzen Brett des Instituts ausgehängt.

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Leo Brecht

Übungsleiter

Niklas Bayrle, M.Sc.

E-Mail-Adresse:
niklas.bayrle(at)uni-ulm.de

Zeit und Ort

Design Thinking findet an folgenden Terminen statt:

3.4.-6.4.2018 

3. April: 0900-1400 Vorlesung; 1400-1800 Übung

4. April: 0900-1400 Übung; 1400-1800 Vorlesung

5. April: 0900-1400 Übung; 1400-1800 Vorlesung

6. April: 0900-1400 Vorlesung; 1400-1800 Übung

 

Raum: WWP-Lehrgebäude - 47.0.501

Modulbeschreibung

Detaillierte Modulbeschreibung siehe Modulhandbuch!

Alle Angaben ohne Gewähr, es gelten ausschließlich die Angaben des Modulhandbuchs!

Einordnung des Moduls

M.Sc. Wirtschaftswissenschaften, M.Sc. Wirtschaftsmathematik, M.Sc. Wirtschaftschemie, M.Sc. Wirtschaftsphysik  und Studiengänge mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften

Inhaltliche Voraussetzungen

keine

Leistungsnachweis und Note

Die Modulnote ergibt sich aus dem Ergebnis der Gruppenpräsentation und dem Projektbericht (jeweils 50%).