Prof. Dr. Paul Wentges

Kontakt

Prof. Dr. Paul Wentges
Institut für Controlling
Universität Ulm

89081 Ulm

E-Mail:     paul.wentges(at)uni-ulm.de
Gebäude: Helmholtzstraße 18
Raum:      1.12

Tel.: +49-731-50-23541
Fax.:+49-731-50-23584

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per E-Mail

Ausbildung

  • 1984 – 1991: Studium der Wirtschaftsmathematik, Universität Ulm (Dipl.-Wirtschaftsmathematiker)
  • 1987 – 1988: Studium der Mathematik an der Syracuse University, New York (Master of Science)
  • 1991 – 1994: Doktoratsstudium, Universität St. Gallen (HSG), Promotion zum Dr. oec. (Amicitia-Preis für das beste Doktorat der Wirtschaftswissenschaften im akademischen Jahr 1994 an der Universität St. Gallen (HSG); SVOR/ASRO Prize 1997 für die beste schweizerische Operations Research-Dissertation der Jahre 1994-1996)
  • 1996 – 2002: Habilitation (Venia Legendi) für das Fach Betriebswirtschaftslehre, Universität Ulm

Beschäftigung

  • 1991 – 1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Unternehmensforschung der Universität St. Gallen
  • 1994 – 1995: Mitarbeiter bei der Westdeutschen Landesbank, Düsseldorf, Abteilung Mathematische Beratung / Neue Technologien
  • 1996 – 2001: Wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung Betriebswirtschaft, Universität Ulm
  • 2001 – 2002: Vertretung des Lehrstuhls für Allgemeine BWL und Controlling an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • 2002 – 2003: Hochschuldozent in der Abteilung Betriebswirtschaft, Universität Ulm
  • 2003 – 2008: Professor für „Unternehmensführung, Controlling und Beratung" an der Wirtschaftsuniversität Wien
  • Seit 2008: Leiter des Instituts für Controlling, Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften, Universität Ulm
  • 2011 – 2013: Dekan der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften

Monographien

  • Corporate Governance und Stakeholder-Ansatz: Implikationen für die betriebliche Finanzwirtschaft. Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden, 2002.
  • Standortprobleme mit Berücksichtigung von Kapazitätsrestriktionen: Modellierung und Lösungsverfahren. Dissertation Nr. 1620 der Hochschule St. Gallen, Difo-Druck, Bamberg, 1994.

Ausgewählte Publikationen in referierten Zeitschriften

  • The Role of Organizational Social Capital in the Design of Management Control Systems. Erscheint in: Journal of Management Accounting Research (2018) (zusammen mit A. Ströbele), https://doi.org/10.2308/jmar-52071.
  • The Impact of Family Control on the Use of Performance Measures in Strategic Target Setting and Incentive Compensation: A Research Note. Management Accounting Research 23(1): 34‐46 (2012) (zusammen mit G. Speckbacher).
  • A Note on Stakeholder Theory and Risk: Implications for Corporate Cash Holdings and Dividend Policy. Frontiers in Finance and Economics, 6(1): 51-72 (2009) (zusammen mit G. Speckbacher).
  • Führung nicht-erwerbswirtschaftlicher Organisationen: Ökonomische Überlegungen und Folgerungen für das Hochschulmanagement.  Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 60(1):43-64 (2008) (zusammen mit G. Speckbacher und J. Bischof).
  • Steuerung mittelständischer Unternehmen: Größeneffekte und Einfluss der Eigentums- und Führungsstruktur. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 76(6): 589-614 (2006) (zusammen mit M. Schachner und G. Speckbacher).
  • Eine Stakeholder-orientierte Analyse der Berücksichtigung des Risikos im Rahmen des Shareholder Value-Konzeptes. Die Betriebswirtschaft, 60(2):199-209 (2000).
  • Utility Maximization under Capital Growth Constraints. Journal of Mathematical Economics, 33(1):1-12 (2000) (zusammen mit K. Hellwig und G. Speckbacher).
  • Arbeitnehmermitbestimmung und moderne Theorie der Unternehmung – Zugleich einige Anmerkungen zum Aufsatz von Schmid und Seger. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 69(7): 745-763 (1999) (zusammen mit B. Frick und G. Speckbacher).
  • Weighted Dantzig-Wolfe Decomposition for Linear Mixed-Integer Programming. International Transactions in Operational Research, 4(2):151-162 (1997).
  • Accelerating Benders' Decomposition for the Capacitated Facility Location Problem. Mathematical Methods of Operations Research, 44(2):267-290 (1996).

Forschungsinteressen

  • Management Control Systeme
  • Wertorientiertes Controlling
  • Performance Management
  • Familienunternehmen
  • Corporate Governance

Mitgliedschaften

  • Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (Kommission Rechnungswesen)
  • Verein für Socialpolitik
  • Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft
  • European Accounting Association
  • Deutsche Gesellschaft für Finanzwirtschaft
  • Gesellschaft für Operations Research
  • Internationaler Controller Verein