Numerik Partieller Differentialgleichungen

Die Vorlesung "Numerik Partieller Differentialgleichungen" hat einen Umfang von 4+2 SWS, 9 LP.

Aktuelles

Projekte:

  • Abgabe bis spätestens Sonntag, 26.03.2017, 23:59 Uhr. 
  • Vorstellung der Ergebnisse: 31.03.2017. Uhrzeit und Raum werden bekannt gegeben.

Inhalte

Die Vorlesung "Numerik partieller Differentialgleichungen" vom Typ 4/2 behandelt folgende Themen:

  • Modellierung mit Differentialgleichungen
  • Theorie und Numerik elliptischer, parabolischer und hyperbolischer Gleichungen
  • FDM
  • BEM
  • FEM
  • Nichtkonforme Methoden
  • MultiGrid
  • A-posteriori Fehlerschätzer

Termine

VorlesungMo, 12-14 UhrHeHo 18, Raum E20

 

Fr,  08-10 UhrHeHo 18, Raum 120
ÜbungMi, 14-16 UhrHeHo 18, Raum E60

Übungsblätter

Ablauf des Übungsbetriebs: Wöchentlich.

Abgabe der Matlab-Programmieraufgaben: Spätestens bis 18:00 Uhr am Dienstag vor der jeweiligen Übung.

 

 

Literatur

Literatur:

A. Quarteroni, R. Sacco, F. Saleri: Numerische Mathematik 2, Springer 2002

A.Tveito, R. Winther: Einführung in partielle Differentialgleichungen - Ein numerischer Zugang, Springer 2002

D. Braess: Finite Elemente, 2. Aufl., Spri nger 1997P. 

Knabner, L. Angermann: Numerik partieller Differentialgleichungen, Springer 2000

S.C. Brenner, L.R. Scott: The Mathematical Theory of Finite Element Methods, 2nd edition, Springer 2002

Ch. Großmann, H.-G. Roos: Numerik partieller Differentialgleichungen, Teubner 1994

W. Hackbusch: Theorie und Numerik elliptischer Differentialgleichungen, Teubner 1996

A. Meister: Numerik linearer Gleichungssysteme, Vieweg 1999

G. Dzuik: Theorie und Numerik Partieller Differentialgleichungen, De Gruyter 2010

W. Arendt, K. Urban: Partielle Differenzialgleichungen, Spektrum 2010

L. C. Evans: Partial Differential Equations, 2nd edition, AMS 2010 

Betreuung

  • Dozent:
  • Prof. Dr. S. Funken
  • E-mail
  • Helmholtzstr. 20
  • Raum 1.60
  • 0731 / 50-23537
  • Übungsleiter:
  • M.Sc. Attila Klimmek
  • E-mail
  • Helmholtzstr. 20
  • Raum 1.22
  • 0731/50-239 34

Prüfung und Vorleistung

Prüfung: tba.

Die Vorleistung besteht in der aktiven Teilnahme an den Übungen und das Erreichen von 50% der Theorie- und Programmierpunkten. Ferner muss mindestens einmal in der Übung vorgerechnet werden.