Vorlesung Angewandte Numerik I - Sommersemester 2012

Ergebnisse der Nachklausur: NOTEN Einsicht: Do., 18. Oktober 2012, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr in meinem Büro (1.04 Helmholtzstraße 20)!

Die Nachklausur "Angewandte Numerik 1" findet am Samstag - 29.09.2012 um 10.00 Uhr s.t. im Raum H22 statt. Falls noch nicht geschehen, bitte anmelden! Erlaubte Hilfsmittel wie bei der ersten Klausur.

Aller Voraussicht nach wird die Vorlesung "Angewandte Numerik II" im nächsten Semester mittwochs von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr stattfinden. Die Übung ist bisher auf Freitag 12 - 14 Uhr angesetzt, es besteht jedoch die Möglichkeit, dass dieser Termin noch geändert wird.

Die Noten sind jetzt im LSF-System eingetragen. Wenn bei jemandem die Note noch nicht eingetragen oder die falsche Note eingetragen wurde, bitte bei mir melden.

KLAUSUR-EINSICHT AM DONNERSTAG - 09.08.2012 - von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in meinem Büro (1.04 Helmholtzstraße 20). Hier können auch die Klausurhilfsmittel wieder abgeholt werden.

Diejenigen, die auf der Titelseite der Klausur ihr Einverständnis gegeben haben, können ihre Note hier einsehen: NOTEN

Alle anderen können ihre Noten per Mail erfragen oder sie warten bis zur Klausureinsicht oder bis sie im System eingetragen sind.

Termin zur Klausureinsicht wird noch bekannt gegeben.

KLAUSUR AM KOMMENDEN MONTAG: 30. Juli 2012 VON 10:00 UHR BIS 11:30 UHR. BITTE FINDET EUCH RECHTZEITIG (~9:30 UHR) VOR DEM HÖRSAAL EIN!                                                                               ES WIRD IN ZWEI HÖRSÄLEN GESCHRIEBEN: H20 und H22! FOLGENDE AUFTEILUNG: A - J: H20; K-Z: H22 (Anfangsbuchstabe Nachname)

BITTE MELDEN SIE SICH AB JETZT FÜR DIE KLAUSUR AN!!!!! (Bis spätestens 3 Tage vor Klausurtermin)

BITTE MELDEN SIE SICH BIS ZUM 13.07.2012 FÜR DIE VORLEISTUNGEN ANGEWANDTE NUMERIK 1 AN!!!

DIE VORLESUNG AM 12. JULI FINDET NICHT STATT!!! (Übungszettelabgabe bitte in meinem Büro (HH-Str. 20, Raum 1.04))


Veranstalter Prof. Dr. Dirk Lebiedz, Dipl.-Math. Jonas Unger
Typ Vorlesung (2/2)

Inhalt  
  • Kondition und Stabilitätsanalyse, Zahldarstellung auf dem Rechner
  • Lineare Gleichungssysteme: LR-Zerlegung, Cholesky-Zerlegung, QR-Zerlegung (Householder-Transformation)
  • Lineare Ausgleichsprobleme, Singulärwertzerlegung
  • Nichtlineare Gleichungssysteme: Fixpunktiteration, Newton-Verfahren
  • Interpolation
  • Numerische Differenziation und Integration
  • Schnelle Fourier-Transformation (FFT), trigonometrische Interpolation
 

Lernziele  
  • Entwicklung von Verständnis und praktische Anwendung einer "Toolbox" Numerischer Standardverfahren
  • Anwendung der vorgestellten Methoden sicher beherrschen
  • Die Voraussetzungen für Vorlesungen der Anwender erlernen
  • Die mathematischen Grundlagen für numerische Verfahren kennen
 

Vorlesungszeiten  
  • Do. 08:00-10:00, H 20 (O27), erste Vorlesung: Do. 19.04.2012
 

Übungen  
  • Blatt_1 (Abgabe: 03.05.2012 nach der Vorlesung)
  • Blatt_2 (Abgabe: 10.05.2012 nach der Vorlesung)
  • Blatt_3 (Abgabe: Bis Mi., 16.05.2012, 16 Uhr, im Raum 1.04, Helmholtzstr. 20)
  • Blatt_4 (Abgabe: 24.05.2012 nach der Vorlesung)
  • Blatt_5 (Abgabe: 31.05.2012 nach der Vorlesung)
  • Blatt_6 (Abgabe: Bis Mi., 06.06.2012, 14 Uhr, im Raum 1.04, Helmholtzstr. 20)
  • Blatt_7 (Abgabe: 14.06.2012 nach der Vorlesung)
  • Blatt_8 (Abgabe: 21.06.2012 nach der Vorlesung)
  • Blatt_9 (Abgabe: 28.06.2012 nach der Vorlesung)
  • Blatt_10 (Abgabe: 05.07.2012 nach der Vorlesung)
  • Blatt_11 (Abgabe: 12.07.2012 nach der Vorlesung)
  • ES WIRD 11 ÜBUNGSZETTEL ZUR BEARBETUNG GEBEN!!!
  • Übungsgruppe 1: Montags, 18 - 20 Uhr, N24/226, Ivan Lecei
  • Übungsgruppe 2: Dienstags, 18 - 20 Uhr, O27/123, Ivan Lecei
  • Übungsgruppe 3: Donnerstags, 12 - 14 Uhr, HH-Str. 22/E18, Martin Knoll
  • Übungsgruppe 4: Donnerstags, 14 - 16 Uhr, N24/104, Franziska Priel
  • ÜBUNGSGRUPPE 1 FINDET AM MONTAG, 2. JULI, IM RAUM O25/346 STATT!!!
  • Anmeldung zu den Übungen: Donnerstag, 26.04. in der Vorlesung
  • Die Übungen finden ab der dritten Semesterwoche statt (30.04.)
Hier die Regeln:

  • Zwei Personen müssen gemeinsam abgeben.
  • Es müssen 50% der Punkte der Theorieaufgaben und 50% der Punkte der Programmieraufgaben erreicht werden, um zur Klausur zugelassen zu werden.
  • Programmieraufgaben: Ausdrucken und mit restlichen Aufgaben abgeben, lauffähigen MATLAB-Code per EMail an Übungsgruppenleiter schicken
 
 

Material

Studiengänge
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Physik
  • Wirtschaftswissenschaften

Einordnung  
  • Bachelor: Aufbaumodul, 2./3. Semester

Voraussetzungen  
  • Höhere Mathematik

ECTS-Punkte  
  • 4 (davon 0 Soft-Skills)

Studien- und Prüfungsleistungen  
  • Erreichen von 50 % der Punkte in den Übungsaufgaben als Zulassungsvoraussetzung zur Klausur
  • !!! Klausur am 30.07.2012, 10:00 - 11:30 h, Dauer 90 min, H20, H21, H22 (O27), H1 (O25)
  • Nachklausur am 29.09.2012, 10 - 12 h, H22
  • Hilfsmittel: 1 beidseitig handbeschriebenes DIN-A4 Blatt; 1 nicht programmierbarer und nicht graphikfähiger Taschenrechner
  • BITTE MELDEN SIE SICH BIS ZUM 13.07.2012 FÜR DIE VORLEISTUNGEN ANGEWANDTE NUMERIK 1 AN!!!
 

Literatur  
  • W. Dahmen, A. Reusken, Numerik für Ingenieure und Naturwissenschaftler, 2. korrigierte Auflage, Springer 2008
  • A., Quarteroni, R. Sacco, F. Saleri: Numerische Mathematik 1,2, Springer 2002
  • M. Hanke-Bourgeois, Grundlagen der Numerischen Mathematik und des Wissenschaftlichen Rechnens, Teubner, 2002
  • P. Deuflhard, A. Hohmann, Numerische Mathematik I, de Gruyter, 2002