Fragen zur Vorlesung oder den Übungen bitte im Forum stellen und diskutieren. 

Numerik II - Sommersemester 2012

Veranstalter

Prof. Dr. Stefan Funken, Iris Häcker


Typ

Vorlesung (2/2)


Aktuelles

  • Klausureinsicht: 27.09.2012, 11-12 Uhr in He18/E60
  • Zum Bestehen der Vorleistung werden benötigt: Theorie 88 Punkte, Matlab 105 Punkte
  • Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 15. Juli 2012 im Hochschulportal zum Leistungsnachweis an!


Inhalt

  • Interpolation: Polynominterpolation

  • Numerische Integration: Quadratur und Kubatur
  • Nichtlineare Gleichungssysteme, Fixpunkt-Iteration, Newton-Verfahren
  • Trigonometrische Interpolation, FFT
  • Splines

Vorlesungszeiten
  • Dienstag 12:00 - 14:00, H3
  • Erste Vorlesung: Dienstag, 17.04.


Übungen


  • Freitag 8:00 - 10:00, H11
  • Erste Übung: Freitag, 04.05.

Allgemeine Hinweise:

  • Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 22.04. im SLC für die Vorlesung Numerik 2 an!
  • Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 29.04. im SLC für das Praktikum Numerik 2 (MatLab) an!
  • Die Übungsblätter sollen zu zweit abgegeben werden
  • Für die Zulassung zur Klausur sind 50% der Punkte der Theorieaufgaben und 70% der Punkte der Programmieraufgaben erforderlich. 
  • Es wird im wöchentlichen Wechsel reine Theorie- und reine Matlab-Übungsblätter geben. Die Matlab-Blätter werden in eigenen Matlab-Übungsgruppen besprochen.
  • Hier ist die vorläufige Semesterübersicht. Theorie-Blätter werden immer in der Großübung (Fr, 8 Uhr, H11) besprochen, Matlab-Blätter in den jeweiligen Übungsgruppen. 

Matlab-Übungen

  • Es besteht Anwesenheitspflicht.
  • zweiwöchig
  • Erste Matlab-Übung: 10./11.05.2012
  • Donnerstags 14-16 Uhr in Pool HeHo18
    [A-Gruppe: Nachname A-M, B-Gruppe: Nachname N-Z]
  • Donnerstags 16-18 Uhr in Pool HeHo18
    [A-Gruppe: Nachname A-Z]
  • Freitags 10-12 Uhr in Pool 10
    [A-Gruppe: Nachname A-R, B-Gruppe: Nachname S-Z]
  • Freitags 12-14 Uhr in Pool 10
    [A-Gruppe: Nachname A-Z]
  • Bis spätestens 29.04.2012 für die Matlab-Übungen im SLC unter Praktikum Numerik 2 (MatLab) anmelden und ein Tutorium wählen! Die dort angebotenen Tutorien entsprechen gerade den Matlab-Übungsgruppen. (Bitte beachten: Die Auflistung unter der Rubrik 'Praktikum' ist nur organisatorischen Gründen geschuldet. Diese Veranstaltung ersetzt in keiner Weise irgendeine sonstige Veranstaltung wie z.B. das WiMa-Praktikum und ist integraler Bestandteil der Vorlesung Numerik 2.)

Matlab wird als Netzwerkversion der Uni Studenten kostenlos zur Verfügung gestellt. Den Link zum Download und eine Installationsanweisung finden Sie hier (unter Softwarebezug am Ende der Seite).

Zudem ist Matlab auf allen Uni-Rechnern (KIZ- und IAI-Pools) installiert.



Übungsblätter

Übungsblatt 1

Übungsblatt 2

Übungsblatt 3

Übungsblatt 4

Übungsblatt 5

Übungsblatt 6


 

Matlab-Blätter


Matlab-Blatt 1

Matlab-Blatt 2

Matlab-Blatt 3 (Material)

Matlab-Blatt 4 (Material)

Matlab-Blatt 5 

Matlab-Blatt 6 


Praktikum 1 (Material)

Praktikum 2 (Material)

Praktikum 3 (Material)

Praktikum 4  (Material)

Praktikum 5  (Material)


Tutorien

 

  • Bis spätestens 22.04.2012 im SLC  für die Tutorien in Numerik 2 anmelden! 
  • einwöchig
  • Mittwochs von 8-9 Uhr und 9-10 Uhr jeweils in E60/He18,
  • Mittwochs von 16-17 Uhr in E19/He22, außer am 25.04. in E18/He22
  • Mittwochs von 17-18 Uhr in E18/He22
  • Erstes Tutorium: 25.04.2012


Klausur

  • Punkteverteilung
  • offene Klausur
  • 1. Klausur: Montag, 23.07.2012, 8:00 Uhr in H22, Lehrämtler in He18/E20
  • 2. Klausur: Dienstag, 25.09.2012, 8:00 Uhr in H22
  • erlaubte Hilfsmittel:
    • 1 handbeschriebenes DinA4-Blatt (darf beidseitig beschrieben werden)
    • kein Taschenrechner oder ähnliche Hilfsmittel


Material

Skript

Hier gibt es das Skript zu den Vorlesungen Numerik 1 & 2:

Skript Numerik I

LaTeX

Ein Teil der Übungsaufgaben soll in Latex abgegeben werden. Hier gibts eine Installationsanweisung (für Windows) und zwei (mehr oder weniger kurze) Einführungen:

Installationsanleitung Latex (Windows)
Kurze Einführung in Latex
The not so short introduction to Latex

Eine LaTeX-Vorlage für die Übungsblätter und das daraus erzeugte PDF gibt es hier:

Vorlage Tex-Datei
Vorlage PDF

Die Tex-Datei kann nun mit jedem Editor verändert werden, um die eigene Lösung zu erstellen. Abgegeben werden muss nur das PDF. Bitte denken Sie daran, die Studenten-Namen anzupassen!

LaTeX unter Linux

Für alle KDE-Systeme (z.B. auf KIZ-Rechnern) ist Kile ein sehr komfortabler Editor. Auf den Uni-Rechnern sollte dies schon installiert sein und kann im Zweifelsfall über die Suchfunktion im Startbutton-Menü gefunden werden.

Wer auf seinem Privatrechner LaTeX installieren möchte, braucht zudem vor allem die dahinterliegende Tex-Live-Distribution (z.B. Ubuntu-Paketname: texlive).

LaTeX unter Mac

Mac-Nutzer können sich die aktuelle MacTeX-Distribution hier herunterladen. Darin ist alles enthalten, was man braucht. Der (mitgelieferte) Editor heißt TeXShop.

Fragen zu LaTeX (Installation, Setzen der Vorlage, etc.) dürfen gerne im Forum gestellt werden.


Literatur
  • J. Stoer, Numerische Mathematik 1, Springer
  • J. Stoer, R. Bulirsch, Numerische Mathematik 2, Springer
  • A., Quarteroni, R. Sacco, F. Saleri: Numerische Mathematik 1,2, Springer 2002
  • M. Hanke-Bourgeois, Grundlagen der Numerischen Mathematik und des Wissenschaftlichen Rechnens, Teubner, 2002
  • P. Deuflhard, A. Hohmann, Numerische Mathematik I, de Gruyter, 2002
  • A. Quarteroni, F. Saleri, Scientific Computing with MATLAB, Springer 2003

 

Kontakt