SENSIFIC
Innovative optische Analyse- und Automatisierungssysteme für Wissenschaft und Industrie

Sensific ist ein Spin-off des Instituts das Echtzeitbildverarbeitunssysteme entwickelt und vertreibt. Das Sensorsystem ist so kompakt, von der Größe einer Kaffeetasse, dass die einfache Integration in viele Prozesse möglich ist. Etwa im Bereich der Lebenswissenschaften an einem Mikroskop zur Untersuchung von Zellen, Bakterien, Algen und Partikeln in mikrofluidischen Systemen oder in den Materialwissenschaften zur Überwachung und Steuerung von Produktionsprozessen.

Das System ist für hohen Durchsatz optimiert und arbeitet bei bis zu 10000 Bildern pro Sekunde. Durch die Echtzeitdatenverarbeitung lässt sich mit minimaler Latenz von nur wenigen Mikrosekunden eine Unterscheidung und Steuerung realisieren. Weiterhin können verschiedene Kontrastformen wie etwa Hellfeld und bis zu 3 verschiedene Fluoreszenzfarben kombiniert werden.

Das Projekt wurde im Zeitraum April 2019- Juli 2021 durch den ESF im Programm Exist Forschungstransfer des Bundesministeriums für Wirtschaft gefördert. Seit August 2021 ist das Unternehmen im selben Programm gefördert.

Kontakt:
Sensific
c/o Universität Ulm
Institut für Experimentelle Physik
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
Telefon: +49 731 / 50-23013
E-Mail: info(at)sensific.de
Web: www.sensific.de