Studiengang Physik M.Sc. (PO 2019)

 

In diesem zweijährigen Masterstudiengang vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in  den Forschungsfeldern des Fachbereichs Physik (Biophysik, weiche Materie, kondensierte Materie, Nanowissenschaften, Quanteninformation, Quantentechnologien). Durch eine Vielzahl von Wahlmodulen und Spezialveranstaltungen können Sie das Studium ihren persönlichen Neigungen folgend selbst gestalten. Sie müssen insgesamt 120 Leistungspunkte (LP) erbringen und am Ende Ihres Studiums eine Masterarbeit (30 LP) anfertigen, bei der Sie Ihre Kreativität und Ihr Wissen bei der Lösung einer aktuellen Problemstellung einsetzen können.

Fachberater

Kontakt

Gerold Brackenhofer
Studiendekanat Physik
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
Telefon: 0731/50-22953
Raum: N25/3106

Prof. Dr. Othmar Marti
Prüfungsausschussvorsitzender
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
Telefon: 0731/50-23010
Telefax: 0731/50-1223010
Raum: Uni Ost, N25/5208

Sprechstunde

Bringen Sie für die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen oder beim Antrag auf Fristverlängerung einen aktuellen Notenspiegel mit.

Pläne

Tabellarische Darstellung des Physik M. Sc. Curriculum:

Studienplan Physics M.Sc.

Studieninhalt Physics M.Sc.

Übersich Module  PO2019

Vollständige Modulbeschreibung im Hochschulportal:

Modulhandbuch

Ordnungen

Ausführlichere Informationen zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen des Studiums finden Sie unter den folgenden Links:

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung (FSPO, 2019)

Allgemein Rahmenordnung (2017)

Baden-Württemberg Landeshochschulgesetz (LHG)

Prüfungsorganisation

Im folgenden Seiten finden Sie hilfreiche Informationen zum Prüfungsverfahren:

Formulare von Studiensekreatariat

Leitfaden zum Prüfungsverfahren im Hochschulportal

An- und Abmeldung

Für die Teilnahme an einer Prüfung und den Erwerb der entsprechenden Leistungspunkte müssen sich die Studierenden über die Hochschulportal anmelden.

 

Bitte beachten Sie, dass die Frist für die An- oder Abmeldung zu einer schriftlichen Klausur 4 Tage vor dem Prüfungstermin, spätestens um Mitternacht, abläuft.

  • Sollten Sie zu einem Prüfungstermin nicht erscheinen und Ihre Anmeldung nicht widerrufen haben, gilt die Prüfung als nicht bestanden.
  • Wenn Sie in den vier Tagen zwischen Anmeldung und Prüfungstermin erkranken und nicht an der Prüfung teilnehmen können, sollten Sie sich ein ärztliches Attest besorgen, aus dem die Krankheit hervorgeht. Das ärztliche Attest muss zusammen mit dem entsprechenden Formular so bald wie möglich an das Studiensekretariat geschickt werden.

Prüfungswiederholung

  • Bestandene Prüfungen können nicht wiederholt werden.
  • Alle nicht bestandenen Prüfungen können Sie zweimal wiederholen.

Der Studienplan gibt eine Empfehlung, in welcher Reihenfolge Sie die Module absolvieren sollten. Die ersten zwei Semester sind für die Vorlesungen, Praktika und Seminare vorgesehen und die letzten beiden für die einjährige Forschungsphase mit Masterarbeit.

Fristen: Das Masterstudium muss bis zum Ende des 6. Fachsemesters abgeschlossen werden.

Das Studium ist in mehrere Bereiche gegliedert, deren Umfang und Inhalt davon abhängen können, ob die Zulassung zum Masterstudium Physik auf einem Physik oder Wirtschaftsphysik Bachelor basiert:

A - Pflichtbereich (12 LP)

Fortgeschrittenenpraktikum Physik II (8 LP)
Hauptseminar Physik (M.Sc.) (4 LP)

B - Schwerpunkt Physik (18 LP)

Die Studierenden wählen benotete Module aus einem der Schwerpunkte:

  • Biophysik und weiche Materie
  • Kondensierte Materie und Nanowissenschaften
  • Ökonophysik
  • Plasmaphysik
  • Quantenwissenschaft und Quantentechnologien

C - Wahlbereich Physik (9 LP)

Module aus den Schwerpunkten (B) sowie weitere benotete Module aus der Physik.

D - Masterangebot aller Fächer (12 LP)

Auf Antrag können Studierende ein Forschungspraktikum (optional) in einer geeigneten externen Forschungseinrichtung im In- und Ausland durchführen. Außerdem können Module aus den Bereichen B und C sowie Module aus den Masterstudiengängen der Universität Ulm gewählt werden.

Pflichtmodul bei Zulassung aufgrund eines Bachelorabschlusses in Wirtschaftsphysik/Lehramt:
Festkörperphysik (6 LP)

E - Allgemeines Studienangebot (9 LP)

Additive Schlüsselqualifikationen und ausgewählte Bachelormodule aus anderen Fächern sowie Module aus den Bereichen B, C und D.

Studierende deren Deutschkenntnisse nicht mindestens dem Qualifikationsniveau DSH-1 entsprechen, sollen im Prüfungsbereich E mindestens einen Deutschkurs absolvieren.

Pflichtmodul bei Zulassung aufgrund eines Bachelorabschlusses in Wirtschaftsphysik/Lehramt:
Projektpraktikum (6 LP)

F - Forschungsphase (30 LP) / G - Masterarbeit (30 LP)

Das zweite Studienjahr findet in einem der Physikinstitute, einer dem Fachbereich Physik angeschlossenen Einrichtung oder extern statt. Es besteht aus den beiden Modulen Methodenkenntnisse und Projektplanung I und II, die dem Erlernen grundlegender Kompetenzen bei der Durchführung wissenschaftlicher Forschungsvorhaben dienen und die Erstellung der Masterarbeit begleiten. Beide Module werden in Form eines mündlichen Zwischen- bzw. Abschlussbericht im Arbeitsgruppenseminar geprüft.

Weitere Informationen zur Abschlussarbeit finden Sie auf der entsprechenden Leitfaden "Abschlussarbeiten" Seite.