Elektronen-Quantenrechner

fileadmin/website_uni_ulm/nawi.inst.220/bilder/penning_01.jpgEinzelne Elektronen in planaren Penningfallen
Wir experimentieren mit mesoskopischen und mikroskopischen planaren Penningfallen bei Temperaturen von 10-100mK um einzelne Elektronen zu fangen und für QIPC zu verwenden [1,2]. Der Spin der Elektronen im Magnetfeld der Penningfalle repräsentiert das Quantenbit und kann durch Mikrowellenpulse manipuliert werden. Die Elektronenquantenbits wechselwirken über Spin-Spin Kopplung oder über eine gemeinsame Kopplung an eine Elektrode der Penningfalle. Die planare Falle besteht aus konzentrischen Elektroden auf unterschiedlichem Potential und befindet sich in einem 3He/4He-Entmischer Kryostaten.  Wir haben eine kalte Wolke Elektronen geladen und Speicherzeiten von Stunden gemessen [3].
[1] S. Stahl et al, Eur. Phys. J. D 32, 139 (2005)
[2] I. Marzoli, et al, arXiv:0810.4408
[3] Bushev et al, The European Physical Journal D, in print | PDF

 Die Forschungen finden in dem europäischen Netzwerk QUELE statt.

Wir planen, zukünftig auch supraleitende Komponenten einzusetzen und die Wechselwirkung von einzelnen Elektrons mit diesen Elementen zu studieren. Hier arbeiten wir mit R. Kleiner und D. Kölle (Uni Tübingen) innerhalb des SFB-TR21 zusammen.