FAQs (Häufige Fragen und Antworten)

FAQs Studium und Lehre

Lehre

  • Finden meine Seminare, Übungen oder Einführungskurse wie geplant statt?

    Nein, alle Präsenzveranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.
    Am 20. April ist das Sommersemester zunächst mit reiner Online-Lehre gestartet. Bitte informieren Sie sich über das Kursangebot in Ihrem Fachbereich

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 16.05.2020

  • Was passiert mit den Laborpraktika, Präperierkursen oder anderen Praxisveranstaltungen?

    Praxisveranstaltungen wie Laborpraktika oder Präparierkurse sollen ab dem 25.05.2020 wieder möglich werden und zwar mit der Maßgabe, dass die Handreichung zur Durchführung einer Praxisveranstaltung beachtet wird. Außerdem muss als Voraussetzung gegeben sein, dass diese Praxisveranstaltungen zwingend notwendig sind.

    Eingestellt am 19.05.2020

  • Werden Veranstaltungen nachgeholt?

    Ausgefallene Lehrveranstaltungstermine oder abgesagte Lehrveranstaltungen werden in der Regel nicht nachgeholt.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Hat die aktuelle Situation Auswirkungen auf mich als Dozentin oder Dozent für das Sommersemester 2020?

    Die Digitalisierung der Lehrveranstaltungen wird an der Universität Ulm mit Nachdruck vorangetrieben und ausgebaut. Die Lehrenden sind verpflichtet, möglichst viele Lehrveranstaltungen online zur Verfügung zu stellen. Bitte benutzen Sie zur Bereitstellung von Unterlagen die Plattform Moodle.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Ab dem 4. Mai dürfen Beschäftigte in einigen Fällen wieder an der Uni arbeiten. Was gilt für Studierende?

    Studierende arbeiten weiter von zuhause aus und nehmen Online-Varianten ihrer Lehrveranstaltungen wahr. Ausnahmen gelten für Studierende, die für die Anfertigung einer Abschlussarbeit an die Universität müssen. Zudem kann Studierenden zu Prüfungszwecken ein kontrollierter Zutritt gewährt werden.

    Eingestellt: 20.04.2020

Prüfungsbetrieb

  • Wann und in welcher Form können mündliche Prüfungen wieder stattfinden?

    Seit dem 20.04.2020 können mündliche Prüfungen per Videokonferenz stattfinden.

    Mündliche Prüfungen in Präsenz sind seit dem 15.05.2020 unter Einhaltung der Vorgaben zum Infektionsschutz möglich, wenn diese nicht per Videokonferenz abgenommen werden können. Die Prüfungskandidatinnen und -kandidaten erhalten in diesem Fall kontrollierten Zutritt zur Universität. Entsprechendes wird für schriftliche Prüfungen in Präsenz ab voraussichtlich Juni gelten.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 19.5.2020

  • Was passiert mit den staatlichen Prüfungen im Bereich Human und Zahnmedizin und den lehramtsbezogenen Abschlussprüfungen?

    Alle an den Staatsprüfungen beteiligten Ministerien befürworten die Durchführung der staatlichen Prüfungen.  

    Eingestellt: 14.04.2020

  • Was heißt das konkret für die mündlichen M1-Prüfungen im Studiengang Medizin?

    Bitte informieren Sie sich hierzu bei den FAQs zu den medizinischen Studiengängen.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 14.04.2020

  • Was heißt das konkret für die staatlichen Prüfungen im Bereich der Zahnmedizin?

    Bitte informieren Sie sich hierzu bei den FAQs zu den medizinischen Studiengängen.

    Eingestellt: 14.04.2020

  • Wie sieht es mit Lehramtsbezogenen Abschlussprüfungen im Staatsexamen aus?

    Sofern Sie die Meldung zu ihrer Prüfung bis zum 30.04.2020 bestätigt haben, werden noch ausstehende Prüfungen ab dem 11.05. neu angesetzt. Dabei werden die noch ausstehenden mündlichen Prüfungen von der Universität durchgeführt. Sind Sie nicht bis zum 30.04.2020 aktiv auf das Prüfungsamt zugegangen, finden die Prüfungen für Sie im Herbst statt. Für weitere Fragen wenden Sie sich an den Studienfachberater Dr. Marc Lamche bzw. an den Studiendekan für das Lehramt, Prof. Stefan Wewers.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 01.05.2020

  • Besteht die Möglichkeit, über Videotelefonie zu prüfen oder geprüft zu werden?

    Ab dem 06.04.2020 dürfen mündliche Promotions- und Habilitationsprüfungen sowie mündliche Verteidigungen der Abschlussarbeiten im Bachelor- und Masterstudium (Kolloquien/Präsentationen) per Videokonferenz abgenommen werden. Siehe dazu: Hinweise zur Prüfungsabnahme während des Notbetriebs.

    Andere mündliche Prüfungen sind seit dem 15.05. im Format einer mündlichen Online-Prüfung möglich sowie unter Einhaltung der gültigen Gesetze zum Infektionsschutz auch in Präsenz. Sofern Prüferinnen und Prüfer mündliche Online-Prüfung anbieten, können sich Prüflinge über das Hochschulportal zu Prüfungen anmelden.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 19.5.2020

  • Muss ich meine Prüfungsanmeldung im Hochschulportal stornieren?

    Das Studierendensekretariat hat alle Anmeldungen zu Klausuren bis zum 14.06.2020 storniert. Neue Termine werden Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben. Mündliche Prüfungen, die in der Zeit der Schließung des Studienbetriebs terminiert waren, wurden ebenfalls storniert. Sie können sich hierfür erneut über das Hochschulportal anmelden. Mündliche Prüfungen können im Format mündliche Online-Prüfung oder in Präsenz angeboten werden. Die Anmeldung hierzu erfolgt über das Hochschulportal.

    Die Anmeldungen zu Bachelor-, Master-, Haus- oder Seminararbeiten bleiben bestehen. Die Abgabefristen verlängern sich zunächst automatisch um die Dauer der Schließung des Studienbetriebs gemäß der CoronaVO (17.03.2020 bis 03.05.2020) bzw. ggf. darüber hinaus, abhängig davon, ob eine Präsenz an der Universität möglich sein wird.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 14.04.2020

  • Kann ich an meiner begonnenen Abschluss- oder Doktorarbeit weiterarbeiten oder muss ich zurücktreten? Was ist mit sonstigen Hausarbeiten?

    Arbeiten, die zuhause angefertigt werden können, dürfen in jedem Fall weiterbearbeitet werden.

    Ein Rücktritt ist auf Antrag ohne Angabe eines Grundes bis zum Ende der Schließung des Studienbetriebs möglich bzw. ggf. darüber hinaus, abhängig davon, ob eine Präsenz an der Universität möglich sein wird. Die Arbeit kann dann zu einem späteren Zeitpunkt mit einem neuen Thema wieder angemeldet werden. Danach gelten die Rücktrittsregelungen in den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

    Ab dem 4.05.2020 dürfen Tätigkeiten für Abschluss- und Doktorarbeiten, die nicht zuhause durchgeführt werden können, unter Einhaltung der entsprechenden Infektionsschutzregeln und der Bestimmungen des Arbeitsschutzes, welche das Präsidium in seinem Beschluss vom 27.04.2020 niedergelegt hat, wieder an der Universität durchgeführt werden (s. Beschluss des Präsidiums).

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 01.05.2020

  • Ich muss für meine Abschluss- oder Doktorarbeit bzw. für eine sonstige Hausarbeit ins Labor oder in die Universität, geht das?

    Ja, ab dem 4.05.2020 dürfen Tätigkeiten für Abschluss- und Doktorarbeiten, die nicht zuhause durchgeführt werden können, unter Einhaltung der entsprechenden Infektionsschutzregeln und der Bestimmungen des Arbeitsschutzes, welche das Präsidium in seinem Beschluss vom 27.04.2020 niedergelegt hat, wieder an der Universität durchgeführt werden.

    Eingestellt: 31.03.2020
    Geändert: 01.05.2020

  • Verlängert sich die Abgabefrist meiner Abschlussarbeit oder meiner sonstigen Hausarbeit?

    Alle Abgabefristen für Bachelor-, Master-, Haus- oder Seminararbeiten, die bis zum 16.03.2020 angemeldet wurden und deren Abgabefrist nach dem 17.03.2020 liegt, werden automatisch um die Dauer der Schließung des Studienbetriebes gemäß der CoronoVO (17.03.2020 bis 03.05.2020) verlängert.

    Für Bachelor-, Master-, Haus- oder Seminararbeiten, die während des Notbetriebs angemeldet werden, verlängert sich die Abgabefrist um Dauer der Schließung des Studienbetriebs und ggf. darüber hinaus, abhängig davon, ob eine Präsenz an der Universität möglich sein wird.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 21.04.2020

  • Kann ich meine Abschluss- oder Hausarbeiten dennoch an der Uni abgeben?

    In der derzeitigen Situation ist die Abgabe neben der Zusendung per Post ausschließlich digital möglich (studiensekretariat(at)uni-ulm.de).

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Findet eine Einsicht in Prüfungsarbeiten statt?

    Nein, die jeweilige Dozentin oder der jeweilige Dozent bzw. die Übungsleitung werden über einen Nachholtermin informieren.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Wann kann ich meine Klausur nachholen?

    Ab dem 15.06.2020 werden die Klausuren, die im zweiten Prüfungszeitraum des Wintersemesters 2019/20 ausgefallen sind terminiert. Die bereits terminierten Prüfungen können ab sofort über das Hochschulportal angemeldet werden.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 26.5.2020

  • Muss ich mich rückmelden, wenn meine letzte Prüfung bzw. der Abgabetermin meiner Bachelor-, Master-, Haus- oder Seminararbeiten aufgrund der Schließung erst nach dem 20. Mai 2020 liegt?

    Eine Rückmeldung ist nicht erforderlich, jedoch möglich. Sollten Sie sich rückmelden wollen, überweisen Sie bitte den Semesterbeitrag in Höhe von 170,00 Euro auf das Konto der Universität Ulm und senden Sie eine E-Mail an studiensekretariat(at)uni-ulm.de unter Angabe Ihrer Matrikelnummer und Ihres Studiengangs. Nach dem Geldeingang werden Sie zurückgemeldet.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Verlängert sich aufgrund der Schließung die Frist für die Anmeldung meiner Bachelor- bzw. Masterarbeit nach Erbringen der letzten Prüfungsleistung?

    „Ja, die Frist für die Anmeldung zur Bachelor- bzw. Masterarbeit nach Erbringen der letzten Prüfungsleistung verlängert sich um die Dauer der Schließung des Studienbetriebes gemäß der CoronaVO (17.03.2020 bis 03.05.2020). Seit dem 04.05.2020 dürfen Studierende zur Arbeit an Ihren Abschlussarbeiten wieder an die Universität. Auch die Bibliothek öffnet ihr Foyer ab dem 04.05.2000 für die Sofort-Abholung von Medien durch Studierende, die eine Abschlussarbeit schreiben. Bitte beachten Sie, dass damit ab dem 04.05.2020 die Fristen wieder regulär ablaufen!“

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 26.5.2020

  • Wann und wie können schriftliche Prüfungen stattfinden?

    Voraussichtlich ab Juni können auch wieder schriftliche Prüfungen in Präsenz unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen stattfinden.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 19.05.2020

  • Muss ich meine Prüfungsanmeldung im Hochschulportal stornieren?

    Das Studierendensekretariat hat alle Anmeldungen zu Klausuren bis zum 14.06.2020 storniert. Neue Termine werden Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben. Mündliche Prüfungen, die in der Zeit der Schließung des Studienbetriebs terminiert waren, wurden ebenfalls storniert. Sie können sich hierfür erneut über das Hochschulportal anmelden. Mündliche Prüfungen können im Format mündliche Online-Prüfung oder unter Einhaltung der Vorgaben zum Infektionsschutz in Präsenz angeboten werden. Die Anmeldung hierzu erfolgt über das Hochschulportal.

    Eingestellt: 19.05.2020

  • Entstehen mir durch die Absage von Lehrveranstaltungen und Prüfungen Nachteile?

    Für Studierende, die im Sommersemester 2020 in einem Studiengang eingeschrieben sind, verlängern sich die Fristen für die Erbringung von fachsemestergebundenen Studien- und Prüfungsleistungen in diesem Studiengang um ein Semester. Im Übrigen wird auf die Satzung der Universität Ulm aufgrund der Auswirkungen der Corona Pandemie im Bereich Studium und Lehre verwiesen.

    Eingestellt: 20.05.2020

Studienverlauf

  • Muss ich zwei Semester länger studieren, wenn die relevante Prüfung nur im Wintersemester angeboten wird?

    Wir versuchen, baldmöglichst für alle Prüfungen einen Nachtermin anzubieten. Aktuell können wir noch keine Aussage zum Zeitpunkt der Nachprüfung treffen.

    Konnten bereits zum Wintersemester 2019/20 immatrikulierte Prüflinge Studien- oder Prüfungsleistungen oder eine bestimmte Anzahl an Leistungspunkten deswegen nicht oder nicht fristgemäß absolvieren bzw. erreichen, weil Prüfungstermine ausgefallen sind und Ersatztermine im Sommersemester oder erst nach dem Sommersemester 2020 bestimmt werden, verlängern sich die Fristen für alle Prüfungen (Erstprüfungen, Wiederholungsprüfungen, Orientierungsprüfungen usw.) grundsätzlich von Amts wegen um mindestens ein Semester.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 14.04.2020

  • Ich habe die maximale Anzahl an Semestern erreicht, kann mein Studium aber durch den Ausfall der Prüfungen nicht abschließen. Werde ich exmatrikuliert?

    Sofern der Ausfall der Prüfungen in Zusammenhang mit Corona steht, haben Sie den Verlust des Prüfungsanspruchs nicht zu vertreten; der Prüfungsanspruch erlischt nicht und führt nicht zu einer Exmatrikulation.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 14.04.2020

  • Entstehen mir durch die Absage von Lehrveranstaltungen und Prüfungen Nachteile?

    Die Universität bemüht sich um eine Minimierung der für Sie entstehenden Umstände und Nachteile. Ihr möglicher Studienerfolg soll durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht beeinträchtigt werden.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Bekomme ich weiterhin BAföG?

    Die Bundesbildungsministerin hat durch einen Erlass klarstellen lassen, dass die BAföG-Förderung im bisherigen Umfang weiter zu gewähren ist: „Wenn Schulen oder Hochschulen wegen der Pandemie geschlossen werden und deshalb Unterricht oder Vorlesungen ausfallen müssen, wird das BAföG weitergezahlt. BAföG-Geförderte sollen wegen der Corona-Pandemie keine Nachteile erleiden.“

    Weitere Informationen finden Sie auf der BAföG-Seite des Studierendenwerks Ulm.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Verlängern sich die Einschreibefristen für das Wintersemester 2020/2021?

    Für das Wintersemester 2020/2021 gilt für die zulassungsbeschränkten Studiengänge die im Zulassungsbescheid angegebene Einschreibefrist. Für die zulassungsfreien Studiengänge verlängert sich die Einschreibefrist bis zum 31. Oktober 2020.

    Eingestellt: 26.5.2020

  • Verlängern sich meine in der Studien- und Prüfungsordnung festgelegten Fristen, wenn ich eine bestimmte Anzahl an Leistungspunkten nicht erreichen kann bzw. mein berufsbezogenes Praktikum nicht ableisten kann?

    Ja, sofern Sie bereits zum Wintersemester 2019/20 immatrikuliert waren und Studien- bzw. Prüfungsleistungen oder eine bestimmte Anzahl an Leistungspunkten nicht oder nicht fristgemäß absolvieren bzw. erreichen können, weil Prüfungstermine ausgefallen sind und Ersatztermine erst nach dem Sommersemester 2020 bestimmt werden
    (oder Studienleistungen wie z.B. ein berufsbezogenes Praktikum nicht erbracht werden können), verlängern sich die Fristen grundsätzlich von Amts wegen um mindestens ein Semester.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 14.04.2020

Online-Lehre

  • Welche Tools und Systeme können zurzeit für die Online-Lehre eingesetzt werden?

    Moodle ist aus organisatorischen Gründen entscheidend für den koordinierten Ablauf der Lehrveranstaltungen und deshalb für alle Lehrenden verpflichtend. Bitte verzichten Sie auf eigene Online-Lösungen. Die Veröffentlichung von Lehrmaterial via TYPO3 ist ausdrücklich nicht vorgesehen.

    Sie können Ihre Lehre in verschiedenen Formaten (Text, Video, Audio, Bilder) auf Moodle bereitstellen. In Moodle haben Sie viele Möglichkeiten, mit den Studierenden zu kommunizieren und Lernaktivitäten bereitzustellen. Wenn Sie noch keinen Kurs haben, beantragen Sie bitte einen hier .

    Die wichtigen und für die Lehre zugelassenen Systeme für die Lehre sind neben Moodle:

    • Big Blue Button: Dieses Videokonferenztool ist für den Einsatz in der Lehre vorgesehen. Sie können Sitzungen direkt aus Moodle heraus einrichten.
    • Opencast und Opencast Studio: Über Opencast können Sie Studierenden Videos zur Verfügung stellen. Die Videos laden Sie über eine Moodle-Schnittstelle hoch. Mit Opencast Studio können Sie sogar bequem webbasiert Videos produzieren, die direkt auf dem Opencast Server gespeichert werden. Die Dienste werden in Kürze zur Verfügung stehen.

    Setzen Sie bitte vorwiegend auf asynchrone Methoden der Online-Lehre, da mit einer starken Auslastung der Netze zu rechnen ist. Damit ist gemeint, dass Lehrende und Studierende nicht gleichzeitig (in Echtzeit) im Austausch stehen. Tipps und Empfehlungen geben wir in der Handreichung „Alternativen zur Präsenzlehre“.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 03.04.2020

  • Kann ich mein Lehrkonzept 1:1 auf die Online-Lehre übertragen? Wo finde ich Unterstützung?

    Einige Elemente aus der Präsenzlehre können sicherlich auf die Online-Lehre übertragen werden. Ausgangspunkt Ihrer Überlegungen sollte stets sein, warum Sie bestimmte Lehrmethoden und Aktivitäten in der Präsenz einsetzen. Entscheiden Sie sich dann für Online-Methoden, mit denen Sie diese Lernprozesse ebenfalls fördern können. 

    Empfehlungen und Tipps für die Gestaltung Ihrer Online-Lehre haben ZLE und kiz gemeinsam für Sie auf der Webseite „Alternativen zur Präsenzlehre“ gesammelt.   Bei Fragen zu den technischen und didaktischen Möglichkeiten sind die Digitalisierungshelferinnen und -helfer in Ihrem Fach Ihre kompetenten Ansprechpartner*innen.

    Weiterführende Hinweise zu Quellen für Lehrmaterialien, die Sie in Ihrer Online-Lehre einsetzen können sowie zur Erstellung eigener Lehrressourcen finden Sie hier.

    Bevor Sie eigene Materialien erstellen, empfehlen wir Ihnen, zunächst zu prüfen, ob es ggf. bereits passende Ressourcen für Ihren Fachbereich gibt. Viele Materialien (z.B. Skripte, Arbeitsblätter, Videos, Grafiken, Abbildungen oder auch Tests und ganze Lernmodule) gibt es frei zugänglich auf verschiedenen Webseiten oder Plattformen. Auf diese können Sie per Link aus Ihrem Moodlekurs heraus verlinken. Insbesondere Open Educational Resources können auch gut in eigene Materialien integriert und an Ihre Bedürfnisse und Lehrziele angepasst werden. Hinweise und Empfehlungen zu Materialsammlungen und Onlinequellen finden Sie in der Handreichung „Alternativen zur Präsenzlehre“.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Muss ich Moodle verwenden?

    Ja, Moodle ist aus organisatorischen Gründen entscheidend für den koordinierten Ablauf der Lehrveranstaltungen und deshalb für alle Dozenten verpflichtend. Für jede Lehrveranstaltung muss ein Moodle-Kurs angelegt und gepflegt werden. Wenn Sie noch keinen Kurs haben, beantragen Sie bitte einen hier.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 03.04.2020

  • Wie kommen die Studierenden in den Moodlekurs?

    Sie finden Anleitungen für die verschiedenen Einschreibeoptionen in Moodlekurse in der Moodlehilfe auf dem E-Learning Portal. Wir empfehlen Ihnen, die Selbsteinschreibung zu nutzen. Bitte beachten Sie: Aus Gründen des Datenschutzes und auch des Urheberrechts sollten Moodlekurse nur den Kursteilnehmenden sowie Lehrenden und Prüfenden des Kurses zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, die Selbsteinschreibung in den Kurs spätestens nach zwei Wochen zu schließen.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 20.4.2020

  • Kann ich auch einfach mein Skript auf die Website hochladen?

    Ausgangspunkt für die Online-Lehre ist verpflichtend die Lernplattform Moodle. Bitte laden Sie Ihre Skripte und weitere Materialien sowie organisatorische Informationen zu Ihrer Lehrveranstaltung auf die Lernplattform Moodle hoch. So finden Studierende zuverlässig Ihre Materialien und müssen sich Informationen zu Lehrveranstaltungen nicht über viele verschiedene Wege zusammensuchen. Wenn Sie noch keinen Kurs haben, beantragen Sie bitte einen hier.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Wie können Studierende Aufgaben einreichen?

    In Moodle steht Ihnen die Aktivität „Aufgabe“ zur Verfügung. Diese ermöglicht es Studierenden, Dateien einzureichen oder auch direkt Texte einzugeben. Auch eine Gruppenabgabe kann eingerichtet werden.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Wie kann ich Videos für die Online-Lehre erstellen und für Studierende verfügbar machen?

    Verschiedene Möglichkeiten zum Erstellen von Videos haben wir in der Handreichung „Alternativen zur Präsenzlehre“ für Sie zusammengestellt. Wir bereiten hier die Möglichkeit vor, dass Sie selbständig Videos über Moodle/Opencast veröffentlichen können.

    Ihre Videos können Sie über die Opencast-Schnittstelle in Moodle hochladen. Eine Anleitung hierfür finden Sie hier.

    Opencast bereitet Ihre Videos nach dem Upload für die Veröffentlichung in Moodle mit allen nötigen Parametern auf und kann mit diversen Ausgangsformaten umgehen. Das heißt, Sie müssen sich bei der Produktion Ihrer Videos keine allzu großen Gedanken machen. Wir empfehlen Ihnen aber eine Auflösung von 720p (1280x720px) und das Videoformat mp4.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 20.4.2020

  • Kann ich meine Vorlesung mit Opencast im leeren Hörsaal aufzeichnen

    Prinzipiell ist das möglich, wir empfehlen Ihnen dieses Szenario jedoch nicht bzw. nur für Lehrende, die bereits Erfahrung mit der Vorlesungsaufzeichnung haben und für den Fall, dass eine andere Form der Aufzeichnung aus inhaltlichen Gründen nicht möglich ist (z.B. Aufzeichnen von Experimenten, für die noch keine Aufzeichnung vorliegt).

    Das kiz kann keinen Vor-Ort-Support für Aufzeichnungen im Hörsaal anbieten. Das bedeutet: Die Fachbereiche und Lehrenden sind selbst dafür verantwortlich, sich um eine Zugangsberechtigung zur Universität zu bemühen und sind verpflichtet, den Raum und die Bedienelemente, Türklinken etc. nach Benutzung zu desinfizieren sowie die gesetzlichen Vorgaben (z.B. Anzahl anwesender Personen im Raum) einzuhalten. Ebenso kann deshalb keine Einweisung in die Technik erfolgen oder technische Unterstützung geleistet werden, die über die automatische Aufzeichnung zur (siehe Anmeldeformular ) hinausgeht. Für Personen, die bislang noch keine Aufzeichnungserfahrung haben, eignet sich dieses Szenario deshalb nicht. Auch aus mediendidaktischen Gründen raten wir Ihnen von einer Aufzeichnung als Ersatz für die Präsenzvorlesung ab.

    Erstellt: 20.4.2020

  • Was muss ich urheberrechtlich in der Online-Lehre berücksichtigen?

    Auf dem E-Learning Portal haben wir Informationen und Antworten auf häufige Urheberrechtsfragen in der Lehre für Sie zusammengestellt. Ihre Fragen beantworten wir Ihnen außerdem gerne per E-Mail an zle(at)uni-ulm.de.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Wie kann ich Webinare/Videokonferenzen mit meinen Studierenden veranstalten und Vorlesungen live übertragen?

    Für Webinare und Videokonferenzen mit Studierenden steht Ihnen in Moodle die Aktivität BigBlueButton zur Verfügung. Mit dieser Videokonferenzlösung können Sie virtuelle Räume einfach innerhalb Ihres Moodle Kurses anlegen und nutzen. BigBlueButton wird für Seminare und andere interaktive Veranstaltungsformate zur Verfügung gestellt und dient nicht zum Live-Streaming großer Veranstaltungen. Eine Anleitung sowie FAQs zu Big Blue Button finden Sie hier.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 03.04.2020

  • Kann ich eine Telefonkonferenz machen?

    In Moodle steht mit Big Blue Button eine Live-Videokonferenzlösung für Seminare und ähnliche Veranstaltungen zur Verfügung. Dort sind auch Audiokonferenzen in Kleingruppen möglich. Telefoneinwahlmöglichkeiten werden voraussichtlich in Kürze ebenfalls möglich sein.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 03.04.2020

  • Ich möchte Zoom, Microsoft Teams oder eine andere Videokonferenzlösung zur Kommunikation mit meinen Studierenden nutzen. Geht das?

    Aus Datenschutzgründen raten wir Ihnen von externen Lösungen dringend ab! Bitte nutzen Sie für Videokonferenzen mit Ihren Studierenden BigBlueButton. Diese Videokonferenzlösung ist in Moodle integriert.

    Eingestellt: 03.04.2020

  • Gibt es eine Option für E-Klausuren?

    Derzeit kann noch keine Option für E-Klausuren bereitgestellt werden. Wir arbeiten jedoch an verschiedenen Optionen und werden die Lehrenden informieren, sobald eine rechtssichere und technisch stabile Lösung zur Verfügung steht.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Ich bin bei Skype/WhatsApp/FaceTime etc. Kann ich diese Anbieter für meine Lehre einsetzen?

    Aus Datenschutzgründen raten wir Ihnen dringend von diesen Lösungen ab. Zudem gilt auch hier: Ausgangspunkt für die Online-Lehre ist verpflichtend die Lernplattform Moodle. Für die Kommunikation mit Ihren Studierenden stehen Ihnen hier z.B. Diskussionsforen sowie für den synchronen Austausch die Videokonferenzlösung Big Blue Button zur Verfügung.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 03.04.2020

  • Wo teile ich am besten meine Dokumente mit den Kolleginnen und Kollegen?

    Um mit Kolleginnen und Kollegen Dokumente zu teilen können sie Dokumente und Ordner im Cloudstore miteinander teilen. Alternativ können Sie, sofern in Ihrer Einrichtung vorhanden, auf geteilte Laufwerke zugreifen.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 03.04.2020

  • Wie stimme ich mich mit Kolleginnen und Kollegen ab?

    Für Webmeetings mit Kolleginnen und Kollegen können Sie Cisco Webex nutzen. Mehr Informationen hierzu finden Sie hier.

    Eingestellt: 03.04.2020

  • Wer ist für das Troubleshooting (technische und inhaltliche Fragen) verantwortlich?

    Bei Fragen zu den technischen und didaktischen Möglichkeiten sind die Digitalisierungshelferinnen und -helfer  in Ihrem Fach Ihre ersten Ansprechpartner*innen. Diese Personen arbeiten eng mit dem ZLE und kiz zusammen.

    Bei technischen Problemen und Fragen schreiben Sie bitte an den Helpdesk . Das Ticketsystem garantiert, dass Ihre Anfrage auch bei hohem Mailaufkommen von der richtigen Person bearbeitet wird. Wir müssen Sie dennoch um ein wenig Geduld bitten, da derzeit sehr viele Anfragen bearbeite werden müssen.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 03.04.2020

FAQs zu medizinischen Studiengängen

Krankenpflegepraktikum

  • Aufgrund der aktuellen Situation musste ich mein Pflegepraktikum nach 2 Wochen abbrechen und kann es voraussichtlich nicht bis zum Beginn des 4. Semesters beenden (das Krankenhaus lässt auf unbestimmte Zeit keine Praktikanten mehr arbeiten). Damit wären die 90 Tage Pflegepraktikum für das Physikum diesen Sommer nicht vollständig. Gibt es für diese Situation eine Regelung? Kann ich mein Staatsexamen trotzdem antreten?

    Muss ein begonnener Krankenpflegedienst wegen der Corona-Lage (z.B. aufgrund notwendiger Quarantänemaßnahmen) abgebrochen werden – Nachweis erforderlich – kann der nicht abgeleistete Teil zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Der Krankenpflegedienst wird in diesen Fällen auch anerkannt, wenn die Mindestdauer von 30 Tagen nicht erreicht ist bzw. ein weiterer Abschnitt absolviert werden muss.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 09.04.2020

  • Mein Pflegepraktikum an einer externen Klinik wurde abgesagt. Gibt es am Universitätsklinikum Ulm aktuell die Möglichkeit, ein Krankenpflegepraktikum zu absolvieren?

    Ja, am Universitätsklinikum Ulm können Sie derzeit auch kurzfristig ein Krankenpflegepraktikum antreten. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an die Personalabteilung des Universitätsklinikums Ulm bzw. beachten Sie die Informationen dazu auf der Website des Universitätsklinikums.

    Eingestellt: 18.03.2020

Famulaturen

  • Welche Optionen gibt es, wenn ich aktuell meine Famulatur nicht vollständig absolvieren kann?

    Muss eine begonnene Famulatur wegen der Corona-Lage (z.B. wegen notwendiger Quarantänemaßnahmen) abgebrochen werden – Nachweis erforderlich – kann der nicht abgeleistete Teil zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

    Die Famulaturen werden in diesen Fällen auch anerkannt, wenn die Mindestdauer von 14 Tagen nicht erreicht ist.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 09.04.2020

  • Ich befinde mich im kommenden Sommersemester im "Freisemester vor Staatsexamen", habe also alle erforderlichen Studienleistungen für das zweite Staatsexamen erworben. Darf ich in diesem „Freisemester“ famulieren?

    Sofern Sie im Sommersemester 2020 in einem Freisemester vor Staatsexamen sind und scheinfrei sind, dürfen Sie im Rahmen einer Ausnahmeregelung mit dem LPA auch in der Vorlesungszeit eine Famulatur machen. Bitte dies zu gegebener Zeit mit dem LPA (Herr Armin Lösch) klären.

    Eingestellt: 18.03.2020

  • Ist es möglich, während der Vorlesungszeit Famulaturen abzuleisten?

    Grundsätzlich können Famulaturen während der Vorlesungszeit des Blocksemesters absolviert werden.

    Das Landesprüfungsamt Baden-Württemberg erklärt sich im Sommersemester 2020 damit einverstanden, dass die Studierenden in Zeiten, in denen die Universität den Präsenzlehrbetrieb aufgrund der Corona-Lage vorübergehend eingestellt hat, eine Famulatur von bis zu 30 Tagen ableisten können.

    Eingestellt: 09.04.2020
    Geändert: 22.4.2020

  • Gibt es die Möglichkeit einer Kompensation für eine stationäre Famulatur oder für eine Famulatur in einer Einrichtung der hausärztlichen Versorgung während der Corona-Lage?

    Ja, während dieser Zeit kann ersatzweise auch eine Famulatur ohne direkten Patientenkontakt, vor allem zur Unterstützung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und der Labordiagnostik, abgeleistet werden. Dies ist auf der Famulaturbescheinigung zu bestätigen.

    Eingestellt: 09.04.2020

  • Kann während der Online-Phase eine Famulatur abgeleistet werden?

    Ja, das Landesprüfungsamt Baden-Württemberg erklärt sich im Sommersemester 2020 damit einverstanden, dass die Studierenden während der Online-Phase eine Famulatur ableisten können.  Voraussetzung: Dies kann nur dann erfolgen, wenn eine Vollzeit-Famultur mit dem Stundenplan vereinbart werden kann. 

    Eingestellt am 22.4.2020

Praktisches Jahr

  • Ich musste durch die Corona Epidemie für zwei Wochen in Quarantäne und komme daher über meine maximalen Fehlzeiten. Was kann ich tun?

    Muss das Praktische Jahr aufgrund akuter Symptome einer COVID-19-Infektion bzw. wegen notwendiger Quarantänemaßnahmen unterbrochen werden, wird dieser Zeitraum anerkannt, ohne als Fehlzeit zu gelten. Das Praktische Jahr wäre in diesen Fällen mit 40 Wochen anstelle von 42 Wochen (jeweils ohne Fehlzeiten) nachgewiesen. Die Nachweispflicht hierfür liegt bei dem/der Studierenden.                                   
    Bei einer Unterbrechung, z.B. aufgrund der Betreuung eigener Kinder, wird im Einzelfall durch das LPA entschieden. Ein Nachweis erfolgt mit der entsprechenden Bemerkung auf der PJ-Bescheinigung.

    Eingestellt: 18.03.2020
    Geändert: 30.03.2020

  • Aufgrund der Tatsache, dass in Baden-Württemberg im April keine M2 Prüfung ablegen kann, werde ich mein Praktisches Jahr erst im Herbst 2020 beginnen. Bleibt die PJ-Platzzuteilung erhalten oder bewerbe ich mich neu?

    Bitte bewerben Sie sich neu zu den Fristen, die Ihnen im Laufe des Sommersemesters bekanntgegeben werden.

    Eingestellt: 09.04.2020

  • Ich habe die M2-Prüfung bereits bestanden und befinde mich aktuell im Freisemester – würde aber gerne das Praktische Jahr am 20.04.2020 beginnen. Gelten für mich auch die Regelungen der verkürzten Dauer (45 Wochen) des Praktischen Jahres?

    Das Landesprüfungsamt ist damit einverstanden, dass Studierende, die den Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung bereits bestanden haben, vorgezogen mit dem Praktischen Jahr am 20.04.2020 beginnen und das verkürzte Praktische Jahr (3 x 15 Wochen) absolvieren.

    Eingestellt: 09.04.2020

  • Ich hatte geplant, die zweite Hälfte meines 1. PJ-Tertiales im Ausland zu absolvieren. Ist dies trotz verfrühtem PJ Beginn und Verschiebung der Zeiträume möglich?

    Wir verbieten unseren PJ-Studierenden die Mobilität im In- oder Ausland nicht. Sie müssen jedoch selbst prüfen, ob unter den gegebenen Pandemie-Maßnahmen/Einschränkungen und geänderten PJ-Zeiträumen die geplanten PJ-Vorhaben überhaupt noch möglich sind.
    Somit könnten PJ-Vorhaben im Ausland im ersten PJ-Abschnitt ab 20.04. größtenteils hinfällig sein.

    Eingestellt: 09.04.2020
    Geändert 22.4.2020

  • Ich habe am 20.4.2020 mit dem vorgezogenen Praktischen Jahr begonnen. Wie sieht die konkrete Fehlzeitregelung aus?

    In den 3 PJ-Abschnitten über jeweils 15 Wochen stehen weiterhin 30 Tage an Fehlzeit zur Verfügung. Bei PJ-Beginn 20.04. dürfen in einem Tertial einmalig bis zu 25 Tage genommen werden.
    Die übrigen 5 Tage können in einem der beiden anderen Abschnitte eingesetzt werden.

    Eingestellt: 09.04.2020
    Geändert: 22.4.2020

Studieren im Ausland

  • Ich befinde mich aktuell im Ausland (Praktisches Jahr, Famulatur) und erhalte ein Baden-Württemberg-Stipendium. Aufgrund der schnellen Ausbreitung des Virus darf ich nicht mehr in der Klinik erscheinen. Wie sind die Regelungen bei einer vorzeitigen Abreise bzgl. des BW-Stipendiums?

    Wie die Regelungen/Modalitäten bei einer vorzeitigen Abreise bezüglich des BW-Stipendiums sind, klären Sie bitte mit dem International Office (Herr Daniel Kanzleiter).

    Eingestellt: 18.03.2020

Lehr-/Prüfungsbetrieb in Human- und Zahnmedizin

  • Wie wird der Lehrbetrieb in den Medizinischen Studiengängen aussehen?

    Der Lehrbetrieb hat am 20.04.2020 im online-Format  begonnen – aufgrund des geltenden Versammlungsverbotes bedeutet dies, dass Vorlesungen und Seminare ohne praktischen Bezug ausschließlich internetbasiert angeboten werden und auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt werden.

    Eingestellt: 11.04.2020

  • Welche Lehrveranstaltungen werden im Online-Format, welche im Präsenzformat angeboten?

    Vorlesungen und Seminare ohne praktischen Bezug werden ausschließlich internetbasiert angeboten  und auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt werden.

    Ausgewählte Lehrveranstaltungen wie Praktika bzw. Lehrveranstaltungen mit praktischem Bezug (einschl. Patientenbehandlung und Unterricht am Krankenbett) erfordern eine Präsenz. Hierbei müssen  die Regeln bzw. die dann aktuellen Vorgaben des Infektionsschutzes beachtet werden.

    Eingestellt: 11.04.2020

  • Kann aus einer Online-Veranstaltung mit praktischem Bezug zu einem späteren Zeitpunkt eine Präsenzveranstaltung werden?

    Nein, Veranstaltungen, die online begonnen wurden, werden im Laufe des Semesters auch online beendet.

    Eingestellt: 11.04.2020
    Geändert am 22.4.2020

  • Wie lange dauert die Vorlesungszeit des Sommersemester?

    Bis zum 21.8.2020 können Praktika und Lehrveranstaltungen mit praktischem Bezug stattfinden. Klinische Blockpraktika können u.U. bis zum Beginn der Vorlesungszeit des Wintersemesters dauern.

    Eingestellt: 11.04.2020
    Geändert: 22.4.2020

  • Werden zu Online-Veranstaltungen auch Online-Prüfungen stattfinden?

    Online-Prüfungen, also ortsunabhängige Prüfungen, sind im Moment nicht vorgesehen.

    Eingestellt: 11.04.2020

  • Wann werden die Prüfungen aus dem Wintersemester nachgeholt, die abgesagt werden mussten?

    Geplant sind Nachholtermine in der zweiten Semesterhälfte (im Zeitraum Mitte Juni bis Ende September).
    Informationen zum konkreten Prüfungsformat werden rechtzeitig durch das Studiendekanat bekannt gegeben.

    Eingestellt: 11.04.2020
    Geändert: 22.4.2020

  • Für welchen Zeitraum sind die Prüfungen des Sommersemesters geplant?

    Geplant sind die Prüfungen für den Zeitraum Mitte Juni bis Ende September. Informationen zum konkreten Prüfungsformat werden rechtzeitig durch das Studiendekanat bekannt gegeben.

    Eingestellt: 11.04.2020
    Geändert: 22.4.2020

  • Wann findet die M1-Prüfung statt – bleibt es bei dem angekündigten Termin?

    Ja, die M1-Prüfung wird nach derzeitigem Stand regulär stattfinden – sowohl der schriftliche wie auch der mündlich-praktische Teil, in den Monaten August/September.

    Dennoch: Änderungen sind noch möglich. Bitte hierzu die entsprechenden Informationen des Landesprüfungsamtes beachten.

    Eingestellt: 11.04.2020
    Geändert 22.4.2020

  • Wann findet der verschobene mündlich-praktische Teil der M1-Prüfung in Ulm statt?

    Sobald absehbar ist, dass die Durchführung einer solchen Prüfung möglich ist, erfolgt die Terminierung und die Bekanntgabe an die Studierenden.

    Eingestellt: 11.04.2020
    Geändert 22.4.2020

  • Ich habe am 20.04.2020 mein Praktisches Jahr begonnen. Bin ich damit automatisch für die M2-Prüfung im Frühjahr 2021 angemeldet?

    Ja.
    Dennoch: Änderungen sind noch möglich. Bitte hierzu die entsprechenden Informationen des Landesprüfungsamtes beachten.

    Eingestellt: 11.04.2020
    Geändert: 22.4.2020

  • Wann findet die M3-Prüfung statt?

    Die M3-Prüfung ist – abhängig vom Prüfungsort (UKU oder ALK) – für den Zeitraum Mai-Mitte Juni 2020 geplant.

    Eingestellt: 11.04.2020
    Geändert: 22.4.2020

  • Wann findet die zahnärztliche Vorprüfung und die zahnärztliche Prüfung statt?

    Über die genauen Termine werden Sie gesondert informiert. Diese stehen derzeit noch nicht fest.

    Eingestellt: 26.5.2020

FAQs International Office

Incomings – Austauschstudierende an der Uni Ulm

  • Ich habe meinen Aufenthalt in Ulm noch nicht angetreten. Soll ich anreisen oder zuhause bleiben?

    An der Universität Ulm ist das Sommersemester ausschließlich digital gestartet. Für alle Lehrveranstaltungen werden, wenn möglich, Online-Varianten angeboten . Diese können Sie bei Interesse auch in Ihrem Heimatland nutzen. Für Praktika oder Veranstaltungen mit Patientenkontakt wird versucht, eine Alternative am Ende des Semesters zu finden.

    Eingestellt: 27.03.2020
    Geändert: 15.04.2020

  • Ist meine Heimathochschule über die Lage an der Uni Ulm informiert?

    Ja, das International Office hat alle Partnerhochschulen, mit denen momentan ein Austausch stattfindet, über den aktuellen Stand informiert.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Der Beginn meines Auslandsaufenthalts an der Uni Ulm steht kurz bevor. Kann ich mein Auslandssemester auf nächstes Semester oder nächstes Jahr verschieben?

    Ja, das ist möglich. Bitte setzen Sie sich hierzu mit dem International Office in Verbindung – sowohl an der Uni Ulm als auch an Ihrer Heimathochschule.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Ich bin aktuell an der Uni Ulm für ein Austauschsemester. Kann ich den Aufenthalt vorzeitig abbrechen oder verschieben?

    Ein vorzeitiger Abbruch ist möglich, doch können hierdurch zusätzliche Kosten etwa für Wohnheimzimmer oder Umbuchungen entstehen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem International Office auf, um Ihr Vorgehen zu besprechen.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Meine Heimathochschule hat mich zur Rückkehr aufgefordert. Kann ich das ablehnen?

    Wir empfehlen Ihnen, der Aufforderung Ihrer Heimathochschule nachzukommen.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Muss ich mein Baden-Württemberg-Stipendium bei einem vorzeitigen Abbruch meines Auslandsaufenthalts an der Uni Ulm zurückzahlen?

    Wenn Sie ein Baden-Württemberg-Stipendium erhalten und Ihren Aufenthalt aufgrund der aktuellen Situation vorzeitig abbrechen, erhalten Sie die Förderung nur für die Monate, die Sie tatsächlich realisieren konnten. Dies gilt einschließlich des Rückreisemonats. Wenn Sie Ihren Aufenthalt verschieben können, bleibt die Stipendienzusage gültig. Stipendienmittel können auch in das nächste akademische Jahr übertragen werden.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Muss ich mein Erasmus-Stipendium bei einem vorzeitigen Abbruch meines Auslandsaufenthalts an der Uni Ulm zurückzahlen?

    Die EU-Kommission hat den am Programm Erasmus+ teilnehmenden Ländern und Universitäten einen großzügigen Handlungsspielraum in der Corona-Krise eingeräumt. Man will damit verhindern, dass Studierende, die ihren Auslandsaufenthalt vorzeitig beenden, nicht mit zusätzlichen Kosten oder anderen Nachteilen belastet werden. Wie diese sogenannten "Force-Majeure"-Regelungen im einzelnen umgesetzt werden, kann von Land zu Land und von Universität zu Universität unterschiedlich sein. Wenden Sie sich daher an ihre Heimathochschule und fragen dort nach, wie die Regelung in Ihrem Fall aussehen wird.  So können Ihnen z. B. die Kosten erstattet werden, die für den Rückflug oder weitere Mietzahlungen entstehen. Oder Sie erhalten sogar nach Ihrer Heimreise Ihr Stipendium weiter, wenn Sie von zu Hause aus an Onlinekursen der Gasthochschule teilnehmen, die dazu beitragen, Ihr ursprüngliches "Learning Agreement“ zu erfüllen. Eine Faustregel dabei ist allerdings, dass Ihnen nicht mehr Geld ausbezahlt wird, als ursprünglich in Ihrer Stipendienvereinbarung als Gesamtsumme festgelegt war.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Werden Kosten, die für ein Wohnheimzimmer in Ulm anfallen, bei einem vorzeitigen Abbruch erstattet?

    Derzeit können wir Ihnen hierzu keine Auskunft geben. Wichtig ist, dass Sie umgehend Ihren Mietvertrag beim Studierendenwerk kündigen. Dafür senden Sie bitte eine E-Mail an Ihre Ansprechpartnerin oder Ihren Ansprechpartner zum Thema Wohnen an der Uni Ulm. Sollten Sie einen Mietvertrag direkt mit dem Studierendenwerk abgeschlossen haben, finden Sie das Kündigungsformular (unter "Anträge und Formulare") auf der Website des Studierendenwerks.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Findet das Sommersemester wie geplant statt?

    Das Sommersemester ist am 20. 04. digital eröffnet worden. Nun wird für möglichst viele Lehrveranstaltungen eine Online-Variante angeboten.

    Eingestellt: 27.03.2020
    Geändert: 15.04.2020

  • Kann ich als DAAD-Stipendiat/in meinen Studienaufenthalt an der Uni Ulm unterbrechen oder verschieben?

    Ja, Sie haben die Möglichkeit, Ihr Stipendium auszusetzen oder zu verschieben.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Kann ich mich persönlich vom International Office beraten lassen?

    Eine persönliche Beratung ist nach wie vor per E-Mail möglich. Sie können auch ein Videotelefonat vereinbaren. Nehmen Sie dafür gezielt Kontakt zu Ihrem/Ihrer zuständigen Ansprechpartner/in auf.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Kann ich als Neuankömmling über das International Office soziale Kontakt knüpfen?

    Momentan können Sie durch die STEPs / STIPs oder das Buddy Programm soziale Kontakt knüpfen.

    Eingestellt: 27.03.2020

Degree Students – Internationale Studierende für ein gesamtes Studium an der Uni Ulm

  • Ausgefallene Veranstaltungen verlängern mein Studium, was zu finanziellen und/oder aufenthaltsrechtlichen Problemen führt. Was kann ich tun?

    Bitte wenden Sie sich mit Ihrem individuellen Problem an das International Office.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Die Decke fällt mir auf den Kopf, was kann ich tun?

    Falls die Situation Sie seelisch sehr fordert, wenden Sie sich bitte an eine kompetente Beratungsstelle (per E-Mail oder Telefon). Die Kontaktinformationen der psychosozialen Beratungsstelle des Studierendenwerks finden Sie auf der Webseite des Studierendenwerks.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Ich kann aufgrund der Einreisesperre nicht anreisen, um mich einzuschreiben bzw. nicht wieder einreisen und mein Studium fortsetzen. Was kann ich tun?

    Bitte wenden Sie sich mit Ihrem individuellen Problem an das International Office.

    Eingestellt: 27.03.2020

Outgoings – Studierende für einen Studienaufenthalt im Ausland

  • Ich befinde mich derzeit im Rahmen eines Austauschprogramms im Ausland. Muss ich meinen Aufentalt vorzeitig abbrechen?

    Sollten Sie sich in einem ausgewiesenen Risikogebiet des Robert-Koch-Instituts befinden, empfehlen wir Ihnen, nach Deutschland zurückzukehren. Ansonsten obliegt Ihnen die Entscheidung, ob Sie bleiben oder nach Deutschland zurückkehren wollen. In jedem Fall sollten Sie sich in die Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) des Auswärtigen Amtes eintragen, damit die Behörden, die ggf. Rückführungen organisieren, wissen, wo Sie sich aufhalten und dass Sie Hilfe benötigen. Da die meisten Universitäten weltweit inzwischen auf Online-Kurse umgestellt haben, wäre es auch denkbar, dass Sie von zu Hause aus Ihre Kurse an der Gasthochschule fortsetzen und so Ihre Studienziele für das laufende Semester erreichen.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Ich habe für das Sommersemester 2020 einen Auslandsaufenthalt geplant. Kann ich diesen verschieben – innerhalb des Semesters, auf ein späteres Semester?

    Das ist durchaus möglich, muss aber im Einzelfall und in Abstimmung mit den jeweiligen Gasteinrichtungen besprochen werden. Bitte setzen Sie sich hierfür mit dem International Office in Verbindung.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Ich muss meinen Erasmus-Studienaufenthalt (SMS) im Sommersemester 2020 vorzeitig beenden. Welche Auswirkungen hat das auf mein Stipendium und was muss ich sonst noch beachten?

    Die EU-Kommission hat den am Programm Erasmus+ teilnehmenden Ländern und Universitäten einen großzügigen Handlungsspielraum in der Corona-Krise eingeräumt. Es können "Force-Majeure"-Regelungen angewandt werden, um zu verhindern, dass Sie mit zusätzlichen Kosten belastet werden, wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt an einer Erasmus-Partnerhochschule vorzeitig beenden müssen. In diesem Fall müssen Sie Ihr Stipendium nicht zwangsläufig  (anteilig) zurückzahlen. Es können auch Mehrkosten erstattet werden, die Ihnen aufgrund der früheren Abreise entstehen. Auch E-Learning-Kurse Ihrer Gasthochschule, die Sie als Ersatz für Präsenzveranstaltungen nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland online fortsetzen und abschließen, können die Weiterzahlung Ihres Stipendiums rechtfertigen. Eine Faustregel bei der Erasmus-Stipendienzahlung ist allerdings, dass Ihnen nicht mehr Geld ausbezahlt wird, als ursprünglich in Ihrer Stipendienvereinbarung als Gesamtsumme festgelegt war. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite des International Office.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Ich plane bzw. absolviere ein Praktikum (SMT) im Rahmen des Erasmus-Traineeship-Programms und kann dieses nicht durchführen bzw. beenden. An wen muss ich mich wenden?

    Wenden Sie sich bitte an die Koordinierungsstelle KOOR/BEST in Karlsruhe.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Ich plane für das Wintersemester einen Auslandsaufenthalt. Kann ich diesen antreten?

    Nach derzeitigem Kenntnisstand ist dies möglich, sofern sich Ihre Gasteinrichtung nicht in einem Land befindet, für das eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen wurde. Aufgrund der sich aktuell sehr schnell wandelnden und unberechenbaren Situation können wir Beeinträchtigungen durch die Coronavirus-Pandemie im Wintersemester 2020/21 allerdings nicht ausschließen. Dennoch und gerade deshalb gilt: Wenn Sie einen Auslandsaufenthalt im Wintersemester 2020/21 planen, sollten Sie die von Ihrer Gasthochschule geforderten Unterlagen fristgerecht einreichen, damit das dortige International Office auch unter den derzeitigen Bedingungen genügend Zeit hat, alles für Ihren Aufenthalt im Wintersemester zu organisieren.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Meine Gasthochschule ist geschlossen. Muss ich nach Hause zurückzukehren oder kann ich vor Ort bleiben?

    Sofern die Gasthochschule Sie nicht explizit zur Rückkehr auffordert, obliegt Ihnen die Entscheidung, zu bleiben oder abzureisen. Bitte beachten Sie, dass durch ein vorzeitiger Abbruch Ihres Aufenthalts zusätzliche Kosten (für Unterkunft, Stornierungs- bzw. Umbuchungsgebühren) entstehen können. Da die meisten Universitäten weltweit inzwischen auf Online-Kurse umgestellt haben, wäre es auch denkbar, dass Sie von zuhause aus Ihre Kurse an der Gasthochschule fortsetzen und so Ihre Studienziele für das laufende Semester erreichen.

    Eingestellt: 27.03.2020

  • Mir wurde ein PROMOS-Stipendium für meinen im Sommersemester 2020 geplanten Auslandsaufenthalt zugesagt. Jetzt kann ich den Auslandsaufenthalt wegen der Coronavirus-Pandemie nicht antreten. Was passiert mit meinem Stipendium?

    Eine PROMOS-Förderung ist nur dann möglich, wenn der Aufenthalt in einem Land stattfindet, für das keine Reisewarnung des Auswärtigen Amts besteht, das nicht als Risikogebiet eingestuft und in dem keine Pflichtquarantäne vorgeschrieben ist. Auch bereits zugesagte Stipendien können rückgängig gemacht werden, falls sich die Lage im Land entsprechend negativ entwickeln sollte. Stornierungskosten vor Antritt des Vorhabens können allerdings von PROMOS bezuschusst werden. Dies gilt auch für geplante Aufenthalte in Ländern, für die es keine Einschränkungen gibt. Aktuell werden die Möglichkeiten geprüft, Vorhaben, die vor Antritt storniert wurden, zu einem späteren Zeitpunkt zu fördern. Bitte setzen Sie sich mit dem International Office in Verbindung, um Ihre konkreten Fragen rund um Ihre PROMOS-Förderung zu klären.

    Eingestellt: 27.03.2020

FAQs Universitätsgebäude, Arbeitsschutz

Eingeschränkter Betrieb an der Universität

  • Ist die Uni ganz geschlossen?

    Die Universität ist für die Öffentlichkeit geschlossen.

    Ab dem 4.5.2020 dürfen jedoch Hochschullehrende und Beschäftigte, die Universität für Arbeiten betreten, die nicht im Homeoffice durchgeführt werden können. Studierenden wird zu Prüfungszwecken Zutritt gewährt.

    Eingestellt: 02.04.2020
    Geändert: 30.05.2020

  • Ist die Uni-Schließung ab Semesterbeginn (20. April) vorbei?

    Nein, die Universität bleibt geschlossen. Beschäftigte und Studierende arbeiten von zuhause aus. Lehrveranstaltungen werden im Sommersemester zunächst online angeboten.

    Ab dem 4.5.2020 dürfen Hochschullehrende und Beschäftigte, die Universität für Arbeiten betreten, die nicht im Homeoffice durchgeführt werden können. Studierenden wird zu Prüfungszwecken Zutritt gewährt.

    Eingestellt: 17.04.2020
    Geändert: 30.04.2020

  • Ab dem 4. Mai 2020 dürfen Beschäftigte, die Arbeiten nicht im Homeoffice ausführen können, zurück an ihren Arbeitsplatz. Was ist beim Betreten der Gebäude zu beachten?

    Wenn möglich führen Sie Arbeiten weiterhin im Homeoffice aus. Ist ein Betreten der Universität unbedingt nötig, muss eine MNB-Maske getragen werden. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Zudem werden die Hände beim Betreten des jeweiligen Gebäudes desinfiziert. Fehlt der Spender im Eingangsbereich noch, dann benutzen Sie die vorhandenen Spender in der Nähe der Toilettenanlagen. Gehen Sie zügig zu Ihrem Arbeitsplatz. Halten Sie sich an das Aufenthalts- und Ansammlungsverbot.

    Am Arbeitsplatz darf die MNB-Maske abgenommen werden, sofern der Mindestabstand zu anderen (1,5 Meter) jederzeit eingehalten werden kann. Für Labore, Werkstätten usw. gelten womöglich weitere Regeln.

    Eingestellt: 01.05.2020

  • Die Universität wechselt am 04. Mai 2020 in die Stufe 2 (Reduzierter Forschungsbetrieb). Sind die Türen weiterhin verschlossen?

    Es wird weiterhin ein Mitgliedsausweis oder ein Transponderchip für den Zutritt benötigt. Haupteingänge werden in den Stoßzeiten vom Sicherheitspersonal geöffnet und überwacht. Ziel ist es, dass es dort keine "Staus" gibt. Die Aufsteller für die Handdesinfektion an den Haupteingängen sind in Rückstand. Benutzen Sie daher die Desinfektionsmittelspender in der Nähe, bis neue Spender geliefert wurden. Servicepersonal und Externe mit Zutrittserlaubnis können sich beim Wachmann N24/2 Westeingang melden. Ansonsten sind Externe am Eingang abzuholen.

    Eingestellt: 01.05.2020

  • Wird weiterhin eine Liste von zutrittsberechtigten Personen geführt?

    Nein, diese Liste ist nicht mehr notwendig. Es wird nur noch eine Liste für externes Personal mit Zutrittsgenehmigung geführt. Diese Personen müsen weiterhin unter corona-infrastruktur(at)lists.uni-ulm.de mit einer Begründung angemeldet werden.

    Eingestellt: 01.05.2020

  • Ich bin Mitglied der Universität. Woher bekomme ich meine Pendlerbescheinigung-Passierschein für die Fahrt zur Universität?

    Wenden Sie sich an Ihre Einrichtungsleitung. Diese kann unter Verwendung eines Vordruckes die Bescheinigung selbst ausstellen.

    Zum Vordruck

    Eingestellt: 01.05.2020

  • Wie viele Personen dürfen in einem Raum arbeiten?

    Jeder Raum bis 15 m2 darf von einer Person als Arbeitsplatz genutzt werden. Für die zweite Person werden mindestens weitere 15 m2 benötigt, also eine Raumgröße von mindestens 30 m2. Vorgesetzte sind angehalten, auf die „Belegungsdichte“ zu achten. Für Labore, Werkstätten usw. gelten womöglich weitere Regeln.

    Weitere Informationen zum Arbeitsschutz

    Eingestellt: 01.05.2020

  • Wie kommen Service-Techniker oder Handwerke in die Uni?

    Externes Personal, das dringend benötigt wird, muss weiterhin unter corona-infrastruktur(at)lists.uni-ulm.de angemeldet werden. Dieses Personal muss an den Eingangstüren abgeholt werden oder Sie benützen die Pforte N24/2 West.

    Eingestellt: 01.05.2020

  • Ich möchte eine Besprechung vor Ort mit 10 Personen durchführen und benötige dafür einen geeigneten Raum. Was kann ich tun?

    Nur absolut notwendige Besprechungen sollten in Präsenz durchgeführt werden. Dabei sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Geeignete Räume (mit entsprechenden Abständen der Teilnehmenden untereinander) können demnächst über Ihre Raumbeauftragten gebucht werden. Eine Übersicht der Räume als Liste und als Plan finden Sie demnächst auf der Webseite des Gebäudemanagements.

    Eingestellt: 01.05.2020

Informationsseiten zum Online-Sommersemester 2020

Links für Studienbeginner

  • Coronavirus: Auswirkungen auf den Unibetrieb (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

    Die Coronavirusseite bietet einen Überblick über die Auswirkungen der Hochschulschließung auf die verschiedenen Bereiche der Universität, sowie allgemeine Verhaltensregeln.

  • FAQ Seite zum Notbetrieb (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

    FAQ Seite zum Notbetrieb der Universität mit Themenblöcken zu

    • Studium und Lehre
    • Medizinischen Studiengängen
    • International Office
    • personalfragen
    • Universitätsgebäude
  • Infos zum digitalen Sommersemester 2020 (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

    Übersichtsseite der Pressestelle, mit allen wichtigen Links für

    • Erstsemeser
    • Studierende
    • Lehrende
  • Infos zu Online Lehrveranstaltungen (Dezernat II)

    Die Informationsseite zu Online Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 des Dezernat II bietet Informationen zu

    • Wie funktioniert Online Lehre?
    • Welche Lehrveranstaltungen finden statt?
    • Wo finde ich Informationen zu Prüfungen?
    • Wo bekomme ich Hilfe?
  • Semestereröffnung und Studienbeginner (Dezernat II)

    Einführung ins neue Semester, sowie allgemeine Informationen und die Besonderheiten für Studienbeginner.

  • Infos für Studierende (Dezernat II)

    Infoportal für Studierende mit den Themenbereichen

    • Unileben
    • mein Studium
    • Beratungsangebote
    • Wissenschaftliche Zusatzangebote
  • Infos für Erstsemester (Stuve)

  • IT und Bibliotheksdienste (kiz)

    Eine Übersicht zu allen Bibliotheksservices und IT Diensten für Studierende

Links für Studierende

  • Coronavirus: Auswirkungen auf den Unibetrieb (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

    Die Coronavirusseite bietet einen Überblick über die Auswirkungen der Hochschulschließung auf die verschiedenen Bereiche der Universität, sowie allgemeine Verhaltensregeln.

  • FAQ Seite zum Notbetrieb (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

    FAQ Seite zum Notbetrieb der Universität mit Themenblöcken zu

    • Studium und Lehre
    • Medizinischen Studiengängen
    • International Office
    • personalfragen
    • Universitätsgebäude
  • Infos zum digitalen Sommersemester 2020 (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

    Übersichtsseite der Pressestelle, mit allen wichtigen Links für

    • Erstsemeser
    • Studierende
    • Lehrende
  • Infos zu Online Lehrveranstaltungen (Dezernat II)

    Die Informationsseite zu Online Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 des Dezernat II bietet Informationen zu

    • Wie funktioniert Online Lehre?
    • Welche Lehrveranstaltungen finden statt?
    • Wo finde ich Informationen zu Prüfungen?
    • Wo bekomme ich Hilfe?
  • Infos für Studierende (Dezernat II)

    Infoportal für Studierende mit den Themenbereichen

    • Unileben
    • mein Studium
    • Beratungsangebote
    • Wissenschaftliche Zusatzangebote

Links für Lehrende

Sie vermissen eine wichtige Frage/Antwort? Schreiben Sie bitte an pressestelle(at)uni-ulm.de