COVID-Schnelltests an der Universität Ulm

Alle Studierenden und Beschäftigten der Universität Ulm können sich im neuen COVID Schnelltest-Zentrum in der Mensa (Uni-Süd) auf eine Coronavirus-Infektion untersuchen lassen. Das Zentrum ist von Montag bis Freitag (6:30 – 13:00 Uhr) geöffnet. Bitte vereinbaren Sie einen Termin (Terminbuchung s.u.).

Beschäftigte dürfen das Testzentrum an Präsenztagen an der Universität während der Arbeitszeit nutzen. Die Durchführung von COVID-Tests zu Hause oder in anderen Testzentren kann nicht auf die Arbeitszeit angerechnet werden.

Ablauf Ihres Schnelltests

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Am Montag, 3. Mai, öffnet das COVID Schnelltest-Zentrum in der Mensa (Uni-Süd) der Universität Ulm. Studierenden und Beschäftigten werden kostenfreie PoC-Antigen-Schnelltests angeboten: Bis zu 240 Personen können das Zentrum pro Stunde durchlaufen.

  • Nach der Terminbuchung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Bitte kommen Sie pünktlich ins Testzentrum und bringen Sie Ihren Personalausweis oder Studierenden-/Mitarbeitendenausweis mit
     
  • Eingangs erhalten Sie einen individuellen QR-Code/Link, über den Sie später Ihr Testergebnis abfragen können
     
  • Der Nasen-Abstrich erfolgt an vier Testplätzen durch geschultes Personal. Bitte verlassen Sie nach dem Abstrich umgehend das Testzentrum und warten Sie nach Möglichkeit im Freien auf Ihr Ergebnis
     
  • Das Testergebnis liegt nach durchschnittlich 15 Minuten vor – scannen Sie hierfür den erhaltenen QR-Code

Ein positives Testergebnis wird automatisch an das Gesundheitsamt gemeldet. Gleichzeitig erhalten Sie Verhaltenshinweise: Begeben Sie sich umgehend in Selbstisolation und vereinbaren Sie einen Termin für einen PCR-Test beim Hausarzt (im Regelfall kostenfrei) oder im Testzentrum an der Uni Ulm zur Ergebnis-Bestätigung. Im Testzentrum an der Universität kostet der Schnelltest 79 Euro.

Bitte beachten Sie, dass ein negatives Testergebnis lediglich eine Momentaufnahme ist. Halten Sie sich unbedingt weiterhin an die Abstands- und Hygieneregeln der Universität Ulm: In den Gebäuden muss eine medizinische- oder FFP2-Maske getragen werden, bei Prüfungen eine FFP2-Maske. Beschäftigte sind aufgerufen, nach Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten.

Weitere Informationen zu den COVID Schnelltest-Zentren in Ulm und Umgebung

Ab Montag, 17. Mai, gilt eine verbindliche Testpflicht für Präsenzlehrveranstaltungen (Ausnahme derzeit: Prüfungen). Vor einer Veranstaltung muss ein aktueller, negativer Schnelltest-/PCR-Test von einer zertifizierten Teststation (Schnelltestzentrum in der Mensa, Hausarzt, Apotheke usw.) vorgelegt werden.  Als gleichwertig akzeptiert werden ein vollständiger Impfnachweis (Zweitimpfung vor mindestens 2 Wochen) oder der Nachweis einer überstandenen COVID-Infektion, die nicht mehr als 6 Monate zurückliegt.

FAQs Testpflicht vor Veranstaltungen

FAQs Testpflicht vor Veranstaltungen

  • Muss ich zur Teilnahme an einer Praxisveranstaltung an der Universität Ulm einen negativen Schnelltest auf SARS-CoV-2 nachweisen?

    Zur Teilnahme an Praxisveranstaltungen besteht ab dem 17.05.2021 eine Testpflicht für Studierende.

    Sollten Sie nachweisbar bereits vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein (erfolgte 2. Impfung vor mehr als 14 Tagen) oder nachweisbar innerhalb der letzten 6 Monate von einer Infektion mit dem Coronavirus genesen sein, müssen Sie sich vor einer Praxisveranstaltung keinem Schnelltest unterziehen. Die Lehrenden werden die Nachweise über die Impfung bzw. die ärztliche Bescheinigung über die Genesung von einer Infektion vor Beginn der Praxisveranstaltung kontrollieren.

    Andernfalls benötigen Sie den Nachweis über einen geeigneten negativen Schnelltest, der zu Veranstaltungsbeginn nicht älter als 24 h sein darf. Auch hier kontrollieren die Lehrenden den Negativnachweis vor Beginn der Praxisveranstaltung.

    Vor Präsenzprüfungen besteht derzeit noch keine Testpflicht, wir empfehlen aber auch hier, sich rechtzeitig vor Prüfungsbeginn einem Schnelltest auf SARS-CoV-2 zu unterziehen.

    Eingestellt: 5.5.2021

  • Welche Schnelltests sind für einen Negativnachweis vor Praxisveranstaltungen geeignet?

    Der Antigentest auf das Coronavirus ist bei einem zertifizierten Dritten durchzuführen (z.B. Testzentrum Mensa Süd oder ein anderes Testzentrum, Apotheke, Hausarzt) und darf bei Beginn der Veranstaltung nicht älter als 24 Stunden sein.

    Eingestellt: 5.5.2021

  • Wie verhalte ich mich bei einem positiven Schnelltest auf SARS-CoV-2?

    Bei einem positiven Schnelltestergebnis sind Sie möglicherweise akut an SARS-CoV-2 erkrankt. Sie haben die Pflicht, die Universität Ulm zu verlassen und sich abzusondern. Damit sind Sie von der Teilnahme an Präsenzveranstaltungen (inklusive Prüfungen) an der Universität Ulm ausgeschlossen. Bitte wenden Sie sich umgehend an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt. Der Verdacht auf eine Infektion kann nur durch einen negativen PCR-Test ausgeräumt werden.

    Weitere Hinweise zum Verhalten bei einem positiven Schnelltest finden Sie unter: https://www.uni-ulm.de/universitaet/informationen-zum-coronavirus/ (Verhalten im Verdachtsfall oder bei einer Infektion)

    Eingestellt: 5.5.2021

  • Brauche ich einen negativen Schnelltest, um an einer Prüfung in Präsenz teilnehmen zu können?

    Nein, derzeit besteht keine Testpflicht vor Prüfungen in Präsenz. Wir empfehlen Ihnen dennoch auch vor Präsenzprüfungen einen Schnelltest zu machen.

    Eingestellt: 5.5.2021

  • Wann gilt für mich ein Betretungsverbot für die Universität Ulm?

    Sie dürfen die Universität Ulm nicht betreten, wenn:

    • Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2-infizierten Person hatten und/oder
    • Sie typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Fieber, trockenen Husten, Störungen des Geschmacks- oder Geruchssinns haben und/oder
    • Sie mit einem Schnelltest positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden und/oder
    • Sie mit einem PCR-Test positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden.

    Wenden Sie sich in diesen Fällen an ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt. Zur Aufhebung des Teilnahmeverbots benötigen Sie einen negativen PCR-Test, nicht älter als 48 h.

    Weitere Hinweise zum Verhalten bei Verdacht auf eine Infektion finden Sie unter: https://www.uni-ulm.de/universitaet/informationen-zum-coronavirus/ (Verhalten im Verdachtsfall oder bei einer Infektion)

  • Ich kann aufgrund eines positiven Schnelltests nicht an einer Lehrveranstaltung oder einer Prüfung teilnehmen, was sind die Folgen?

    Ein Rücktritt von der Prüfung ist möglich, bitte melden Sie sich hierfür unverzüglich beim Studiensekretariat und reichen unter Angabe der Matrikelnummer, der Prüfungsnummer und des Studiengangs einen entsprechenden Nachweis ein.

    Wenn Sie an einer Lehrveranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte unverzüglich bei der oder dem Lehrverantwortlichen. Diese oder dieser wird Sie informieren, ob eine Ersatzleistung zu einem späteren Zeitpunkt möglich ist oder ob Sie von der Lehrveranstaltung zurücktreten können.

    Eingestellt: 5.5.2021

Schnelltest Terminbuchung