Gemeinsame ZKI-Herbsttagung und 17. DINI-Jahrestagung

Dem Thema „Digitalisierung der Lehre“ widmen sich die Herbsttagung des ZKI und die 17. DINI-Jahrestagung, die gemeinsam vom 12. bis zum 15. September 2016 an der Universität Ulm stattfinden. Der DINI-Vorstand, der ZKI-Vorstand und das gastgebende Kommunikations- und Informationszentrum (kiz) der Universität Ulm laden Sie herzlich zu dieser gemeinsamen Tagung ein.

An drei Konferenztagen wird das Thema „Digitalisierung der Lehre“ aus unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt und erörtert. Vielfältige Initiativen im Bereich der Digitalisierung der Bildung (Nationaler IT-Gipfel 2016 „Digitale Bildung“, Hochschulforum Digitalisierung) zeigen, dass das Thema eine hohe Aktualität besitzt. Vor diesem Hintergrund bietet die Tagung eine Plattform für Austausch und Diskussion über Aufgaben und Services universitärer Infrastruktureinrichtungen (Rechenzentren, Medieneinrichtungen, Bibliotheken) bei der Umsetzung standortbezogener Digitalisierungskonzepte.

Am Dienstag, den 13. September (ZKI-Tag) liegt der Schwerpunkt auf Technik und Services für die digitale Lehre (Hörsaalinfrastruktur etc.). Die Durchführung von rechnergestützten Prüfungen – E-Klausuren  – wird unter rechtlichen und strategischen Aspekten beleuchtet. Hinzu kommen Erfahrungsberichte von Hochschulen, die bereits E-Klausuren abhalten.

Am Mittwoch, den 14. September (ZKI/DINI-Tag) stehen ebenfalls technische Fragen im Mittelpunkt – dabei liegt der Schwerpunkt auf der Anwendungsorientierung und der Organisation von E-Learning-Services in den Infrastruktureinrichtungen. Zudem geht es um Digitalisierungsstrategien im nationalen und internationalen Kontext. Wie einzelne Strategien auf Hochschul- bzw. Landesebene umgesetzt werden, wird am Beispiel aktueller Projekte präsentiert.

Am Donnerstag, den 15. September stehen Perspektiven der Digitalisierung auf der Agenda. Hierbei geht es insbesondere um künftige, virtuelle und reale Lernorte. Ein Keynote-Vortrag und drei Impulsvorträge  stellen vielfältige Ansätze vor und geben Anregungen für ein Worldcafe, das von den DINI-Arbeitsgruppen E-Learning, Lernräume und VIKTAS (Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien) gestaltet wird.