Actuarial Program at the University of Ulm

Navigation

We have gathered some information about actuarial science for you. Feel free to browse through our FAQ.

Furthermore, we offer some interesting videos at our YouTube-Channel!

FAQ about actuarial science

  • Actuarial science?!

    Actuarial science - a description:

    Actuarial science covers the evaluation and management of financial risks, particularly in the fields of insurance risks and investments. For this, in Germany the occupational profile of an actuary has emerged – a profession with a long tradition in the Anglo-Saxon nations which enjoys a high reputation over there. However, also in Germany actuaries have outstanding career opportunities (short- and long-term): the demand for graduates exceeds supply by far.   
    Being an actuary requires an excellent mathematical education, strong knowledge of statistics and data processing, as well as economic understanding. Thus, studying Mathematics or Econo-Mathematics is an ideal basis for becoming an actuary. Also as an Economics student actuarial science represents an interesting opportunity to specialize.
    There is a wide range of possible tasks:

    • In insurance companies actuaries e.g. develop new insurance products and adequate investment instruments, or work in the fields of marketing research and risk management.
    • In banks and investment companies actuaries e.g. evaluate various financial securities and undertake risk analysis.
    • In consulting companies actuaries are not only in great demand because of their knowledge in insurance science and mathematical finance, but also because of their pronounced analytical skills.

     

    And who wants to know why Actuaries are able to save the world, has to watch the following video!

    Furthermore, the actuarial rock band “Carl-Friedrich and the abnormal distribution” have released a song “Carl-Friedrich Gauss”, dedicated to the godfather of actuarial profession depicting Gauss’ achievements for actuaries.

    Actuarial science at the University of ulm

    For those students who want to specialize in actuarial science Ulm is the absolutely right place, because its university is one of the internationally leading ones in this field. Actuarial science is one of the core areas in the graduate study program of Econo-Mathematics. Therefore, students who did their Bachelor in a mathematically orientated study program and want to focus on this area now have highly interesting opportunities at the Faculty of Mathematics and Economics at the University of Ulm. The focus “Actuarial Science” benefits from unique advantages at our faculty: The areas of actuarial science and finance are closely interlinked – with respect to mathematical basics as well as economic applications. This is the reason why students can flexibly choose between mathematical and economic specializations. Furthermore, the University of Ulm was the first university worldwide which established an education program for Actuaries of the fourth generation by offering courses about organization and communication in risk management. Before you have the right to bear the title of an actuary (DAV), you have to pass various examinations – usually extra occupational. A decisive advantage for our graduate students specializing in actuarial science is the fact that all basic DAV exams of the German association of actuaries are completely integrated in the regular study program. That this is a major advantage in working life is not only our belief.

    For those who did not study Econo-Mathematics at the University of Ulm, we offer the extra-occupational master program “Actuarial Science”. Precondition to register for the program is a first university degree with a scope of 180 ECTS points in a mathematically orientated program as well as a work experience of at least two years. Graduates are awarded the degree of Master of Science. The exams, which have to be passed in order to become a member of the DAV, have to be written separately and directly with the DAV.

    Another aspect is the perfect match of research, teaching (studies and continuous professional development) and applications at the University of Ulm. Besides the focus on actuarial science at the University of Ulm, the Institute of Finance and Actuarial Science which is a leading German consulting company in actuarial science, plays a central role. All institutions at our university are closely linked so that students whilst their studies and theses have the opportunity to collaborate in application-oriented projects, to examine the practical suitability of innovative ideas and to analyze complex questions scientifically. 

    Moreover, the University of Ulm has a close network with leading researchers and universities in the area of actuarial science worldwide and also with all important insurance companies as well as their surroundings (consulting companies, auditors, software companies). This is only possible, because we have maintained close contact to most of our faculty’s graduates for 20 years now, with many of them having made successful careers in the financial service sector.

  • Master program

    Actuarial Science in Ulm

     

    If you are interested in graduate studies with a focus on actuarial science, insurance industry, or risk management, you will find the exactly right study program at the University of Ulm, namely in the Master in Finance program specializing in actuarial science which starts every winter semester.

    To start the Master of Finance program with actuarial science you need to already have a solid education in mathematics.

    The specialization in actuarial science is particularly suitable for Finance students, because they can flexibly use the broad range of optional modules in all areas. Furthermore, they have the possibility to take the entrance examinations of the (-German Association of Actuaries) integrated in their study program.

    Our academic program offers a wide variety of elective modules in the fields of risk management, insurance, and actuarial science, but also small-group courses on special topics. Besides, there are actuarial seminars every semester and an actuarial “WiMa-Praktikum” (= practical application of actuarial science) every summer term (as you can see from the current courses). Within each lecture, several practitioners give talks on current issues, so that our students are not only taught in theory, but also get to know current challenges in practice. All students specializing in actuarial science are provided fully developed study plans with lectures that are perfectly coordinated.

    Moreover, the University of Ulm was the first university worldwide that implemented the concept of the Actuary of the fourth generation who has not only expertise in actuarial and financial mathematical models but also in their embedding in corporate processes. An essential element for this is a solid education in organization and processes in risk management.
    A fully developed study concept ensures the frequent offering of all courses so that the exams can be taken without any extension of studies. It is an advantage that the corresponding entrance examinations of the (-German Association of Actuaries)  can be taken whilst studying and not, as usual in parallel to an existing job– a key advantage if you later start your career in Germany!

  • Working as actuary

    Berufsbild Aktuar - Glänzende Berufsaussichten für Wirtschaftsmathematiker

    Die Globalisierung und die damit einhergehende Internationalisierung von Rechnungslegung und Risikomanagement, gravierende demographische Verschiebungen, die Entwicklungen an den internationalen Finanzmärkten, neuartige Finanzinstrumente und technologische Innovationen sind nur einige Aspekte, die sehr weitreichende Veränderungen in der Versicherungswirtschaft bewirken. Vor diesem Hintergrund hat sich in Deutschland der Berufsstand des Aktuars herausgebildet. Er ist der Fachmann für die Beurteilung und das Management finanzieller Risiken (z.B. bei Versicherungen, Banken und Bausparkassen oder in der betrieblichen Altersversorgung).


    Im verlinkten Interview mit Frau Blome, Aktuarin beim Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa), erhalten Sie einen kleinen Einblick in das Berufsbild des Aktuars.

    Die Aufgaben eines Aktuars sind vielfältig

    • Bei Versicherungen beschäftigen sich Aktuare u. a. mit der Entwicklung neuer Versicherungsprodukte und geeigneter Kapitalanlageinstrumente, Marktforschung und dem Risikomanagement. Auch die Berechnung der Höhe von Versicherungsprämien und bilanziellen Rücklagen, damit die Kunden auch sicher sein können, dass die Versicherung im Schadensfall zahlen kann, kann in den Aufgabenbereich des Aktuars fallen. Hier können während der Ausbildung individuelle Akzente gesetzt werden, um die eigene Interessenslage optimal abzubilden.
    • In Banken und Investmentgesellschaften werden Aktuare z. B. in der Bewertung verschiedenster Finanztitel (wie z.B. Futures und Optionen), sowie in der Risikoanalyse eingesetzt.
    • Auch in der Beratungsbranche besteht ein hoher Bedarf an Aktuaren, da sie sich eben nicht nur durch versicherungs - und finanzmathematische Kenntnisse, sondern auch ausgeprägte analytische Fähigkeiten auszeichnen.
    • In der betrieblichen Altersversorgung geht es darum auszurechnen, wie viel Geld das Unternehmen zurücklegen muss, um seinen Mitarbeitern später Pensionen bezahlen zu können.
    • Im Bundesarbeitsministerium und bei den Trägern der gesetzlichen Rentenversicherung befassen sich Aktuare mit den schwierigen Finanzierungsproblemen der Sozialversicherung. Hier werden vor allem statistische Methoden eingesetzt, um Prognosen über die Entwicklung der Bevölkerungszahl und ihrer Altersstruktur zu ermitteln. 
    • Als Sachverständige helfen Aktuare den Anwälten und Richtern bei der Ermittlung von Versicherungsansprüchen, z.B. bei Scheidungen.
    • In Großbritannien werden Aktuare mittlerweile sogar zur Finanzplanung von Großprojekten herangezogen.

    Wirtschaftsmathematik ist das ideale Studium

    Die Aufgaben des Aktuars verlangen eine gute mathematische Ausbildung, solide Kenntnisse in Statistik und Informationsverarbeitung sowie Verständnis für wirtschaftliche Sachverhalte.
    Deshalb ist ein Studium der Wirtschaftsmathematik für dieses Berufsbild ideal. Der beste Beweis für den Erfolg der Wirtschaftsmathematik sind die sehr guten Berufsaussichten der Absolventen; so haben z.B. die Absolventen mit Vertiefung in Finanzdienstleistungen/Aktuarwissenschaften - auch in Zeiten der wirtschaftlichen Rezession - keine Schwierigkeiten, rasch einen angemessenen Arbeitsplatz zu finden.
    Die spezifisch aktuarwissenschaftlichen Kenntnisse sind von der Deutschen Aktuarvereinigung festgelegt und umfassen 11 Grundprüfungen sowie ein berufsständisches Seminar und eine Vertiefungsprüfung, die eine dreijährige Berufspraxis voraussetzt. Üblicherweise werden alle Prüfungen berufsbegleitend abgelegt. Allerdings können entsprechende Studienleistungen als Grundprüfungen anerkannt werden. So hat die Universität Ulm als erste deutsche Hochschule einen Studienplan für Aktuarwissenschaften entwickelt, der fast alle dieser Grundprüfungen in das normale Wirtschaftsmathematik-Studium integriert. Dadurch ist sichergestellt, dass alle Fächer regelmäßig angeboten werden und die Prüfungen ohne Verlängerung des Studiums abgelegt werden können.
    Für mathematisch interessierte junge Menschen, die für wirtschaftliche Fragen aufgeschlossen sind, bietet deshalb ein Studium der Wirtschaftsmathematik mit Vertiefung in Aktuarwissenschaften eine interessante Perspektive.
    Wer nach seinem Studium bereits mit beiden Beinen im Berufsleben steht und sich auf akademischem Niveau zum Aktuar weiterbilden möchte, findet im weiterbildenden Masterstudiengang "Aktuarwissenschaften" einen eleganten Weg dorthin.

    Fazit

    Für mathematisch interessierte junge Menschen, die für wirtschaftliche Fragen aufgeschlossen sind, bietet deshalb ein Studium der Wirtschaftsmathematik mit Vertiefung in Aktuarwissenschaften eine interessante Perspektive.

    Wer nach seinem Studium bereits mit beiden Beinen im Berufsleben steht und sich auf akademischem Niveau zum Aktuar weiterbilden möchte, findet im weiterbildenden Masterstudiengang "Aktuarwissenschaften" einen eleganten Weg dorthin.

  • Career

    Künftige Berufschancen

    Die Tatsache, dass der Aktuar mathematischen Sachverstand in Verbindung mit wirtschaftlichem Verständnis und der Fähigkeit zum Umgang mit Informationstechnologie besitzen muss, macht ihn zu einem wertvollen und schwer ersetzbaren Mitarbeiter. In den angelsächsischen Ländern hat dieser Berufsstand eine lange Tradition und genießt hohes Ansehen - in den USA liegt der Aktuar z.B. bereits seit mehreren Jahren auf Platz 1 in der Rangliste aller Berufe.

    In Deutschland werden Mitarbeiter mit aktuarwissenschaftlichen Kenntnissen von Versicherungen, Banken und Bausparkassen, aber auch von Wirtschaftsprüfern, Unternehmensberatern und Softwareherstellern, die in diesem Bereich tätig sind, verstärkt gesucht.

    Die Aufwertung dieses Berufsbildes geht bei uns aber mit einem deutlichen Mangel an solchen Fachleuten einher, da entsprechende Ausbildungsgänge bisher nicht existierten. Von daher bestehen in diesem Bereich auch für die kommenden Jahre glänzende Berufsaussichten und gute Karrierechancen. Dies bestätigt sich gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, zu denen natürlich auch die Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 gehört, in denen die Nachfrage nach Absolventinnen und Absolventen mit einer Vertiefung in Aktuarwissenschaften nahezu unverändert hoch geblieben ist.

    Die exzellenten Berufschancen werden von unseren Absolventinnen und Absolventen nachdrücklich bestätigt. (Absolventenstimmen)

    Zudem sind Personenversicherungen seit 1995 gesetzlich verpflichtet, einen „Verantwortlichen Aktuar“ zu bestellen, der darüber zu wachen hat, dass die Erfüllung der abgeschlossenen Versicherungsverträge auch langfristig gesichert ist. In vielen Fällen sind hierfür Mathematiker im Vorstand des Unternehmens verantwortlich. Im Rahmen der neuen EU-weiten Solvenzrichtlinien „Solvency II“ wird es künftig spezifische Berufsfelder in den Bereichen aktuarielle Funktion, Risikomanagement-Funktion, Compliance-Funktion sowie Internal Audit-Funktion geben, für deren Ausübung der Gesetzgeber besondere Qualifikationsanforderungen stellt. Gerade die Ulmer Absolventen/innen sind hierfür durch unsere Schwerpunkte bestens gerüstet. Für sie ergeben sich damit eine ganze Reihe neuer, hochinteressanter und zukunftsträchtiger Berufsfelder!

    Aktuelle Stellenanzeigen finden Sie hier.

    Weitere Belege aus der Presse:

     

    Karrierewege

    Absolventen der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften erzählen, wie ihnen der Übergang vom Studium in das Berufsleben gelungen ist. Karriereperspektiven, auf die man sich freuen kann.

  • Further questions?

     

    Further Questions?

    If you have questions regarding the actuarial program at the university of Ulm, comments and suggestions about the presented information just click on one of the contact buttons given on the top of the right hand side. Feel free to ask about a personal meeting to clarify open issues.

    Or did we forget anything? Of course we look forward to receive an E-Mail about this issue.

    Further Links :

     

    External links :

     

    Contact at IVW