Informationsgesellschaft und Globalisierung I

Die Vorlesung behandelt die Globalisierung mit Blick auf Themen wie Weltbevölkerungsentwicklung, technischer Fortschritt und Bumerangeffekt, Rolle der Informationstechnik, Umweltschutz und Ressourcensituation. Die Rolle von Märkten wird behandelt, ebenso systemische Voraussetzungen für Wohlstand. Zentral ist das Thema des sozialen Ausgleichs (Equity-Themen). Dabei wird die Wechselwirkung zum Ausbildungssystem herausgearbeitet. Weiter wird das Thema "nachhaltige Entwicklung" behandelt und es wird nach möglichen Zukünften und deren Nachhaltigkeit gefragt.

Literatur

      • Radermacher F.J., Beyers B.: Welt mit Zukunft - Überleben im 21. Jahrhundert. Hamburg, Dez 2007
      • Global Marshall Plan Initiative (Hrsg.): Hoffnung Europa. Strategie des Miteinander. Hamburg, 2006
      • Radermacher, F.J.: Balance oder Zerstörung: Ökosoziale Marktwirtschaft als Schlüssel zu einer weltweiten nachhaltigen Entwicklung. Ökosoziales Forum Europa (ed.), Wien, August 2002, ISBN: 3-7040-1950-X
      • Radermacher, F.J.: Perspektiven für den Globus welche Zukunft liegt vor uns? Festvortrag bei der Eröffnung der Intergeo, Hamburg, September 2003. zfv Zeitschrift für Geodäsie, Geodateninformation und Landemanagement, Teil 1 in Heft 3/2004, 129. Jg., Juni 2004; Teil 2 in Heft 4, S. 242-248, 2004
      • T. Kämpke, R. Pestel, F. J. Radermacher: A computational concept for normative equity. European Journal of Law and Economics 15, 2003, S. 129-163.
      • T. Kämpke: The use of mean values vs. medians in inequality analysis. FAW/n.

      Zeit & Ort

      Vorlesung: Mo, 10-12 Uhr, RKU-Hörsaal

      Übung: Mi, 12-14 Uhr, O27/3211 

       

      Aktuelle Infos

      • Nachklausur "Informationsgesellschaft und Globalisierung I": Freitag, den 15.04.2011, 18-20 Uhr, H4/5

      Informationsgesellschaft und Globalisierung I

      Die Vorlesung behandelt die Globalisierung mit Blick auf Themen wie Weltbevölkerungsentwicklung, technischer Fortschritt und Bumerangeffekt, Rolle der Informationstechnik, Umweltschutz und Ressourcensituation. Die Rolle von Märkten wird behandelt, ebenso systemische Voraussetzungen für Wohlstand. Zentral ist das Thema des sozialen Ausgleichs (Equity-Themen). Dabei wird die Wechselwirkung zum Ausbildungssystem herausgearbeitet. Weiter wird das Thema "nachhaltige Entwicklung" behandelt und es wird nach möglichen Zukünften und deren Nachhaltigkeit gefragt.

      Zeit & Ort

      Vorlesung: Mo, 10-12 Uhr, RKU-Hörsaal

      Übung: Mi, 12-14 Uhr, O27/3211 

       

      Literatur

          • Radermacher F.J., Beyers B.: Welt mit Zukunft - Überleben im 21. Jahrhundert. Hamburg, Dez 2007
          • Global Marshall Plan Initiative (Hrsg.): Hoffnung Europa. Strategie des Miteinander. Hamburg, 2006
          • Radermacher, F.J.: Balance oder Zerstörung: Ökosoziale Marktwirtschaft als Schlüssel zu einer weltweiten nachhaltigen Entwicklung. Ökosoziales Forum Europa (ed.), Wien, August 2002, ISBN: 3-7040-1950-X
          • Radermacher, F.J.: Perspektiven für den Globus welche Zukunft liegt vor uns? Festvortrag bei der Eröffnung der Intergeo, Hamburg, September 2003. zfv Zeitschrift für Geodäsie, Geodateninformation und Landemanagement, Teil 1 in Heft 3/2004, 129. Jg., Juni 2004; Teil 2 in Heft 4, S. 242-248, 2004
          • T. Kämpke, R. Pestel, F. J. Radermacher: A computational concept for normative equity. European Journal of Law and Economics 15, 2003, S. 129-163.
          • T. Kämpke: The use of mean values vs. medians in inequality analysis. FAW/n.

          Aktuelle Infos

          • Nachklausur "Informationsgesellschaft und Globalisierung I": Freitag, den 15.04.2011, 18-20 Uhr, H4/5