Alumni News 03-2017

Unsere Schlagzeilen


Wissenschaftlern den Weg zur Exzellenz ebnen
Zentrum für Forschungsstrategie und -unterstützung gegründet


Sonderforschungsbereich, Geräte- und Forschungsgebäudeantrag oder auch die Vollantragstellung im Zuge der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder: Die Anforderungen an Antragsteller werden immer komplexer und stellen vor allem für junge Wissenschaftler eine große Hürde dar. Um im harten Wettbewerb um Drittmittel bestehen zu können und um die nationale sowie internationale Position der Universität Ulm weiter zu stärken, ist nun ein fakultätsübergreifendes „Center for Research Strategy and Support“ (Res.Ul) eingerichtet worden.
mehr... 

Foto: Elvira Eberhardt/Uni Ulm

Ein voller Erfolg!
Festakt zum 50. Jahrestag der Universität Ulm


Die Universität Ulm feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einem umfangreichen Programm. Nach dem Gründungstag im Februar war der 50. Jahrestag am Freitag, 21. Juli, ein zweiter Höhepunkt im Jubiläumsjahr. Im Anschluss an Preisverleihungen und Festakt startete die Lange Nacht der Wissenschaft auf dem Campus mit über 100 Mitmachangeboten, Vorführungen und Rundgängen.
1967 ist die Universität Ulm als Medizinisch-Naturwissenschaftliche Hochschule gegründet worden. Im 50. Jahr ihres Bestehens hat sich die einstige Neugründung zur internationalen Forschungsuniversität und zum Motor der Ulmer Wissenschaftsstadt entwickelt. Mittlerweile ist die Studierendenzahl von anfangs 50 auf mehr als 10 700 Studierende gestiegen. Drittmitteleinwerbungen von bis zu 100 Millionen Euro jährlich zeugen ebenso vom Erfolg der Universität Ulm wie die Platzierung als beste junge Universität Deutschlands sowie unter den Top 10 weltweit im THE Young University Ranking.
mehr...

Foto: Elvira Eberhardt/Uni Ulm

Großer Andrang auf dem Campus der Universität Ulm
Rund 7000 Gäste besuchen Lange Nacht der Wissenschaft


Nach dem Festakt zum 50. Jahrestag startete die Lange Nacht der Wissenschaft mit über 100 Programmpunkten.
Ein Schwerpunkt lag auf der Herzmedizin: Besucherinnen und Besucher konnten sich unter anderem durch ein überdimensioniertes Modellorgan oder sogar durch ein virtuelles Herz bewegen. Im Themenbereich Mobilität standen Elektrofahrzeuge, Segways und Simulatoren für Testfahrten zur Verfügung. Ein Hingucker war das erste viersitzige Brennstoffzellenflugzeug. Dazu kamen Vorträge zu so unterschiedlichen Themen wie fleischfressende Pflanzen, „Trump und Brexit“ oder zur „Chemie des Bieres“. 
mehr...

Foto: Heiko Grandel

Alumni Treffen 2017

Anlässlich des 50. Jahrestages der Universität Ulm am 21. Juli 2017, fand im Rahmen der "Langen Nacht der Wissenschaft" auch das Alumni Treffen 2017 statt, wozu sich insgesamt 112 ehemalige Studierende und Mitarbeiter*Innen zusammengefunden haben. Die offizielle Begrüßung der Alumni fand um 18 Uhr im Foyer des Gebäudes N27 statt. Die Veranstaltung diente als Anlaufstelle und Treffpunkt für alle Ehemaligen der Uni Ulm.
mehr...

Foto: Carola Gietzen

Alumni News


Bundesverdienstkreuz 1. Klasse an Professor Dr. Manfred Cierpka

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat in Vertretung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann das Bundesverdienstkreuz erster Klasse an Prof. Dr. Manfred Cierpka überreicht. Ministerin Theresia Bauer: „Professor Cierpka hat das Konzept der Frühen Hilfen fest etabliert. Sein Einsatz für präventive Angebote und Kinderschutz hat vielen Kindern und Familien geholfen und unsere Gesellschaft insgesamt besser gemacht.“
mehr...

Foto: Universitätsklinikum Heidelberg

Gerhard Rogler wird Direktor der USZ-Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Der Spitalrat des Universitätsspitals Zürich hat Gerhard Rogler zum Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie gewählt. Rogler folgt auf Michael Fried, der in den Ruhestand tritt.
Gerhard Rogler ist seit 2007 als Leitender Arzt an der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie am USZ tätig. Er hatte zwischen 1984 und 1991 Humanmedizin an der Universität Ulm studiert.
mehr...

Foto: Universität Zürich

Fokus Forschung


Vom Gehirn zur Robotik
Baden-Württemberg-Stiftung fördert Ulmer "Neurorobotik"-Projekt


Er hat tintenblaue Ohren, und mit seinen dunklen Kameraaugen, die seitlich auf dem rundlichen Aufbau montiert sind, sieht er recht possierlich aus. Auf einem fahrbaren Untersatz rollt der kleine Roboter den Ulmer Wissenschaftlern vorsichtig entgegen. Der NinjaTurtle, so sein Name, hilft den Neuroinformatikern und Kognitionsforschern dabei, spezielle Algorithmen zu testen, die der menschlichen Wahrnehmung und Kognition nachempfunden sind. Damit wollen die Ulmer Forscher die Verarbeitung von visuellen und auditiven Sensordaten robuster, schneller und effizienter machen. Das Projekt ist Teil des "Neurorobotik"-Programms der Baden-Württemberg-Stiftung und wird mit 500 000 Euro unterstützt. 
mehr...

Foto: Elvira Eberhardt/Uni Ulm

Forscher entwickeln „Arthrose-Scanner“
Gelenkverschleiß erkennen, bevor der Schmerz beginnt


Arthrose ist eine „Volkskrankheit“: Vor allem im fortgeschrittenen Lebensalter leiden zahlreiche Frauen und Männer an schmerzhaften Verschleißerscheinungen der Gelenke. Um den Knorpelabrieb einzudämmen und das betroffene Gelenk möglichst lange zu erhalten, ist eine frühzeitige Diagnose hilfreich.
Forscher um Professor Boris Mizaikoff, Leiter des Ulmer Instituts für Analytische und Bioanalytische Chemie, arbeiten an einer Lösung: Ein Sensor im mittleren Infrarotbereich, der während eines chirurgischen Eingriffes eingesetzt wird, soll Knorpelveränderungen bereits feststellen, bevor eine Arthrose entsteht. Dazu bündeln 13 europäische Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus sechs Ländern, koordiniert von der finnischen Universität Oulu, ihr Wissen. Im Zuge des EU-Rahmenprogramms Horizont 2020 für Forschung und Innovation wird das Projekt MIRACLE mit insgesamt über 6,1 Millionen Euro gefördert.
mehr...

Foto: Shutterstock

Zukunftstechnologie 3D-Druck
Raubkopien mit sicherem Lizenzmanagement verhindern


Der 3D-Druck bietet zahlreiche Vorteile: Prototypen können schnell und kostengünstig hergestellt werden, und auch die Lagerhaltung von Ersatzteilen entfällt. Passgenauer Ersatz lässt sich bei Bedarf einfach ausdrucken. Doch so genannte additive Fertigungsverfahren bergen auch Gefahren.
Beispielsweise können Bauteile von nicht-autorisierten Personen mit minderwertigen Materialien nachgedruckt werden und womöglich ein Sicherheitsrisiko darstellen. Abhilfe bietet das Verbundprojekt SAMPL (Secure Additive Manufacturing Platform): Gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung erarbeiten Informatiker vom Ulmer Institut für Verteilte Systeme ein neues Modell der digitalen Rechteverwaltung, basierend auf der so genannten Blockchaintechnologie. SAMPL wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für drei Jahre mit 2,6 Millionen Euro gefördert.
mehr...

Foto: Institut für Verteilte Systeme

Studium und Lehre


Spatenstich für das Lehrgebäude „To Train U”
Neues Trainingshospital für Medizinstudierende


Mit dem neuen „University Hospital for Advanced Education Ulm“ oder kurz „To Train U - TTU“ entsteht an der Universität Ulm eine moderne Aus- und Weiterbildungsstätte in der Medizinstudierende ärztliches Handeln und medizinische Fähigkeiten in klinischen Szenarien erlernen können.

In dem rund 3100 Quadratmeter großen Neubau werden speziell konzipierte und teilweise flexibel gestaltete Unterrichtsräume und –labore („SkillsLabs“) eingerichtet. Dazu gehören unter anderem ein Simulations-OP sowie ein Simulations-Schockraum mit Notarzt-Vorfahrt oder verschiedene Kranken- und Praxiszimmer. Hier können die Studierenden Behandlungsgespräche und –abläufe mit „Schauspielpatienten“ üben. Die dazugehörenden Regie-/Beobachtungs- und Besprechungsräume helfen bei der Auswertung und der Beurteilung.
mehr...

Foto: Universität Ulm

Neben dem Bachelor zum Wirtschaftsprüfer-Examen
10 Jahre Wirtschaftsprüferausbildung an der Uni Ulm


Vor zehn Jahren hat die Universität Ulm als erste deutsche Hochschule das Erfolgsprojekt „13b-Bachelor“ gestartet. Dadurch können angehende Wirtschaftswissenschaftler bereits während des Studiums anrechenbare Leistungen für das Wirtschaftsprüfer-Examen erbringen. Am Freitag, 6. Oktober, feiern die Universität Ulm und das Ulmer Forum für Wirtschaftswissenschaften (UFW) das 10-jährige Bestehen der Zusatzqualifikation. Bei der Festveranstaltung mit praxisnahen Vorträgen und einer Podiumsdiskussion berichtet auch eine der ersten 13b-Absolventinnen von ihren Erfahrungen.
mehr...

Foto: Elvira Eberhardt/Uni Ulm

SAPS: Erster naturwissenschaftlicher Master startet
Berufsbegleitendes Angebot zwischen pharmazeutischer Biotechnologie und Medizintechnik


Im Wintersemester 2017/18 starten vier Module des neuen berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften“.

Dieses erste naturwissenschaftliche Angebot der „School of Advanced Professional Studies“ (SAPS) der Universität Ulm und des „Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung“ der Hochschule Biberach stärkt die erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Standorte, die mit zahlreichen Forschungseinrichtungen und regionalen Unternehmen in den Bereichen Biotechnologie, Medizintechnik und Pharmazie vernetzt sind.
mehr...

Foto: Elvira Eberhardt/Uni Ulm

Lebenslanges Lernen


Die Uni Ulm bietet für Personen im Berufsleben verschiedene Möglichkeiten, um sich auch nach abgeschlossenem Studium berufsbegleitend weiterzubilden. Die Angebote reichen dabei von kleinen Workshops und Vortragsveranstaltungen über Kurse mit Zertifikatsabschluss bis hin zu berufsbegleitenden Master-Studiengängen. Suchen Sie sich Ihr passendes Angebot für Ihre persönliche Lerneinheit und beachten Sie die verschiedenen Anmeldefristen.

Berufsbegleitende Master-Studiengänge der SAPS:
Business Analytics (M.Sc.) - Anmeldefrist: 15. Januar 2018
Zertifikatskurs "Infrastruktur & Sicherheit" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Zertifikatskurs "Angewandte Statistik und prädiktive Methoden" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Innovations- und Wissenschaftsmanagement (M.Sc.) - Anmeldefrist: 15. Januar 2018
Zertifikatskurs "Methode der Geschäftsmodell-Innovation" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Zertifikatskurs "Strategisches Prozessmanagement" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Sensorsystemtechnik (M. Sc.) - Anmeldefrist: 15. Januar 2018
Zertifikatskurs "Radarsensoren" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Zertifikatskurs "Mixed Signal CMOS Chip Design" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Zertifikatskurs "Management aspects of systems engineering II" (ENGLISCH) - Anmeldefrist: 15. März 2018
Zertifikatskurs "Signals and Systems" (ENGLISCH) - Anmeldefrist: 15. März 2018
Aktuarwissenschaften (M.Sc.) - Anmeldefrist: 15. Januar 2018
Zertifikatskurs "Finanzmathematik und Investmentmanagement" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Zertifikatskurs "Prozesse im Risikomanagement von Versicherungsunternehmen" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften (im Aufbau)
Zertifikatskurs "Bioanalytical Methods - Basic & Advanced" - Anmeldefrist: 15. März 2018
Zertifikatskurs "Mikrobiologie und Biochemie des mikrobiellen Stoffwechsels" - Anmeldefrist: 15. März 2018

Einzelne Zertifikatskurse neben dem Beruf:
Zertifikatskurs "Technical Presentation Skills" (ENGLISCH) - Anmeldefrist: 15. März 2018
Zertifikatskurs "Introduction to Radio Frequency Engineering Online" (ENGLISCH) - Anmeldefrist: 26. Januar 2018
Onlinekurs "Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch" - Anmeldung jederzeit möglich

Alle berufsbegleitenden Kurse von A bis Z


Der SAPS Newsletter 03 | 2017 erschien im November 2017 und enthält folgende Themen:

- Erste Absolventen im Masterstudiengang "Aktuarwissenschaften" (M.Sc.)
- Diploma of Advanced Studies (DAS): Erster Absolvent in "Wissenschaftsmanagement"
- Start des neuen Masterstudiengangs "Business Analytics" (M.Sc.)
- Englischsprachiges Pilotmodul "Design Methodology of Embedded Systems" erfolgreich gestartet
- Kursproduktion nach Industriestandards: SCORM und TIN CAN/xAPI
- OpERA - Open Educational Resources in der Akademischen Weiterbildung

Zum aktuellen SAPS Newsletter


Weiterbildungskurse der Akademie für Wissenschaft, Wirtschaft und Technik

ab 24. Februar 2018
Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin

24. - 25. Februar 2018
Refresher-Kurs Tauchmedizin

11. - 18. März 2018
Kompaktseminar Notfallmedizin

22. März 2018   
GMP Basiskurs

03. - 04. Mai 2018
Sicherheit in der Gentechnik

ab 30.05.2018   
Finanz- und Aktuarwissenschaften

24. - 27. Juli 2018
Basic Biomechanics and Biomechanical Methods for Experimental Research of the Musculoskeletal System

Workshop Data Analytics - "Wie Versicherer ihre Daten intelligent nutzen können"
26. - 27. Februar 2018 Intensivkurs
15. - 16. März 2018 Basiskurs

Mehr Informationen

 

Angebot des Zentrums für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW)

Frühjahrsakademie 2018
19. – 23. März 2018

Mehr Informationen

Veranstaltungshinweise

Dies Academicus
Freitag 02.02.2018, 10:00 Uhr
Hörsaal der Medizinischen Klinik

Alle Veranstaltungen der Universität Ulm
finden Sie hier.