Promotionsprogramm Experimentelle Medizin

Please note: This programme is only for medical students of Ulm University!

Das Promotionsprogramm Experimentelle Medizin richtet sich an Studierende der Human- und der Zahnmedizin mit dem Ziel

  • der Begeisterung des wissenschaftlichen Nachwuchses für die wissenschaftlich-klinische Forschung,
  • der Gewinnung des wissenschaftlichen Nachwuchses,
  • der Strukturierung und Verbesserung der medizinischen Doktorandenausbildung        
    (Dr. med. bzw. Dr. med. dent.).

Das Programm wurde im Frühjahr 2005 zum ersten Mal ausgeschrieben. Pro Doktorand wird ein Stipendium von 861 €/Monat über 10 Monate gewährt (ab Förderbeginn SoSe17).

In den Rahmenbedingungen erhalten Sie einen Überblick über das Promotionsprogramm (Eingangsvoraussetzungen, zu erbringende Leistungen, Eckpunkte etc.).

Bewerbungsverfahren

Bitte verwenden Sie immer die aktuellen Formulare, die Sie hier auf der Homepage finden.

Bitte die Anträge einseitig gedruckt, gelocht und nicht geklammert/nicht getackert (also lose) abgeben.

WICHTIGE INFORMATIONEN!!

Im Zuge der Covid-19 Notfallmaßnahmen nehmen die Beschäftigten von Res.UL ihre Aufgaben teilweise in Telearbeit wahr, aus diesem Grund senden Sie bitte alle Bewerbungsunterlagen per e-mail (PDF-Datei) an die folgende Adresse: eva.nacca(at)uni-ulm.de und per Post an 

Frau Eva Nacca
Univesität Ulm
Res.UL
Helmholtzstraße 22
89081 Ulm

 

Die folgenden Anträge/Dokumente bitte als Ausdrucke (geforderte Ausfertigung ist in Klammern angegeben) und als PDF-Datei vollständig an die folgende Adresse schicken:

Frau Eva Nacca
Univesität Ulm
Res.UL
Helmholtzstraße 22
89081 Ulm
und
eva.nacca(at)uni-ulm.de

  1. Antrag auf Aufnahme in das Promotionsprogramm Experimentelle Medizin (ein Original und elektronisch)
    Der Antrag auf Aufnahme in das Promotionsprogramm Experimentelle Medizin wird auch in elektronischer Form benötigt. Bitte senden Sie diesen fristgerecht als pdf-Datei (mit allen erforderlichen Unterschriften) per E-Mail an Eva Nacca.
     
  2. Antrag auf Annahme als Stipendiat/in (ein Original und eine Kopie und elektronisch)

    Erläuterungen zum Formular „Antrag auf Annahme als Stipendiat/in“
    - Angaben zur Person (wichtig für Ausstellung des Stipendienvertrags)
    - Angaben zum Stipendiengeber: tragen Sie hier weitere Stipendien ein
    - Betreuungszusage des Instituts, Anlagen sind für einen Antrag auf ein Stipendium zum Promotionsprogramm Experimentelle Medizin nicht erforderlich
    - „2. Medizinische Fakultät“ dieser Teil wird von der Medizinischen Fakultät ausgefüllt

  3. Zeugnis der ersten ärztlichen Prüfung bzw. zahnärztlichen Vorprüfung (zwei Kopien und elektronisch)

Ab Bewerbungsphase WiSe 2019/2020 müssen alle BewerberInnen direkt über das Promotionssekretariat der Medizin den Antrag zur Annahme als Doktorand  stellen, mit allen dazugehörigen Unterlagen.

Informationen zur Antragsstellung/Formulare etc. finden Sie hier.

Der Antrag auf Annahme als Doktorand muss mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen noch nicht genehmigt sein. Im Falle einer Zusage zum Programm muss der/die Stipendiat/in den Nachweis vom Promotionssekretariat erbringen, dass er als Doktorand angenommen wurde (Bestätigung vom Promotionssekretariat erfolgt per e-mail).

Hinweise:

  • Rahmenbedingungen/Antragsmodalitäten.
  • Sollten Sie zeitgleich ein zweites Stipendium beziehen, geben Sie dies bitte im Antrag auf Annahme als Stipendiat unter Angaben zum Stipendiengeber an (Name, Anschrift, Höhe des Stipendiums). Des Weiteren benötigen wir seitens des anderen Stipendiengebers ein Bestätigungsschreiben, dass er mit dem parallelen Bezug des Stipendiums der Experimentellen Medizin in Höhe von monatlich 861 Euro über den entsprechenden Förderzeitraum sowie mit der damit verbundenen experimentellen Arbeit im Labor für neun Monate einverstanden ist.
  • Im Falle der positiven Prüfung der Unterlagen und einer Zusage über die Aufnahme ins Promotionsprogramm Experimentelle Medizin erhalten Sie eine Stipendienzusage.
  • In der beiliegenden Erklärung der Stipendienzusage müssen Sie u. a. bestätigen, dass Sie sich dem Inhalt und Ziel des Stipendiums auf Vollzeitbasis widmen und in keinem Dienst- oder Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst stehen (Amtliche Bekanntmachungen 22/2018), dazu zählen auch HiWi-Verträge.
  • Falls Sie BAföG beziehen, möchten wir Sie darüber informieren, dass das Stipendium der Experimentellen Medizin aus öffentlichen Mitteln finanziert wird, ein Bezug von BAföG und Stipendium ist parallel nicht möglich.

  SoSe 2022 WiSe 22/23
Bewerbungsschluss 10. Oktober 2021 01. April 2022
Entscheidung über Aufnahme November 2021 Mai 2022
Förderbeginn 01.02.2022 01.07.2022

Erhalt einer Teilnahmebescheinigung

Am Ende Ihrer Förderzeit können Sie eine Teilnahmebescheinigung für das Promtionsprogramm Experimentelle Medizin beantragen:

  • erforderliche Formulare s.u.
  • geben Sie die Unterlagen alle gesammelt ab, schicken Sie keine Teilnahmebescheinigungen (z.B. Activities) vorab
  • der Titel auf Ihrer Teilnahmebescheinigung, ist der Titel Ihrer experimentellen Arbeit, der nicht unbedingt mit dem Titel Ihrer Doktorarbeit übereinstimmt.
  • schicken Sie alle Unterlagen gesammelt per e-mail an eva.nacca@uni-ulm.de, nach Prüfung der Unterlagen können Sie die Originale einreichen (Teilnahmebescheinigungen (z.B. Activities) reicht eine Kopie)

Nachweise / Formulare

Das Dienstagsseminar startet wieder, am 12.05.2020 um 16:00 Uhr. Da es im SoSe 2020 an der Universität Ulm keine Präsenzveranstaltungen gibt, findet das Dienstagsseminar der Experimentellen Medizin bis auf Weiteres online in Moodle statt, genau gesagt in BigBlueButton.
Den Seminarplan finden Sie hier.

Zur Erläuterung:

- es gibt einen Moodle Kurs "Seminar Experimentelle Medizin",
- loggen Sie sich mit Ihrem KIZ-Account in Moodle ein (https://moodle.uni-ulm.de/login/index.php),
- Sie sind alle als Teilnehmer/in dort bereits eingetragen, das Seminar Experimentelle Medizin befindet sich unter "Meine Kurse" (sollte jemand keinen Zugang haben, bitte bei Frau Nacca melden)
- der aktuelle Seminarplan ist online. Bitte entnehmen Sie dem Seminarplan wann Sie Ihren Seminarvortrag halten.
    Falls Sie oder Ihr/e Betreuer/in zu den eingetragenen Terminen keine Zeit haben, versuchen Sie bitte zuerst über den Verteiler forum_exp_med(at)lists.uni-ulm.de einen Tauschpartner zu finden. Sollte sich kein Tauschpartner finden, wenden Sie sich an Frau Nacca (eva.nacca(at)uni-ulm.de),
- für das Seminar besteht weiterhin eine *Anwesenheitspflicht*, die bestätigte Teilnahme durch Unterschrift auf der Anwesenheitsliste entfällt jedoch im Online-Seminar.
- zur Bestätigung der Teilnahme am Dienstagsseminar und dem Abteilungsseminar füllen Sie bitte das Formular Seminarnachweis aus, eine Unterschrift des anwesenden Seminarbetreuers ist im Online-Seminar nicht erforderlich, jedoch die Unterschrift Ihres Betreuers.

- 2 Trainingsangebote ("Activities") z.B. der IGradU mit einem zeitlichen Umfang von
   insgesamt 3 Tagen
- Activities müssen wissenschaftlich orientiert sein; keine medizinischen Fortbildungen!
- Activities Nachweis

- 10 Vorträge von externen Sprechern (z.B. Spring- und Fall Meeting)
- Liste Vorträge externe Sprecher

Nach Abschluss des Promotionsprogramm füllen Sie bitte noch das Formular Persönliche Angaben aus (bitte unbedingt am PC ausfüllen).

Mobility Programm

Jedem/Jeder Teilnehmer/in im Promotionsprogramm Experimentelle Medizin, stehen im Rahmen des Mobility Programms der IGradU max. 1000 EUR zur Verfügung.

Die Gelder dienen zur finanziellen Unterstützung für Kongressreisen, Workshops (z.B. Tierversuchskurs) oder Forschungsaufenthalte beim Kooperationspartner (z.B. zum Erlernen neuer Methoden), Teilnahme an Online Kongressen (Teilnahmegebühr). Bei Kongressreise ist ein aktiver Beitrag, z.B. ein Poster oder ein Vortrag (Erstautorenschaft) Voraussetzung zur Kostenübernahme. Bei Planung eines Forschungsaufenthaltes oder geplanter Teilnahme an einem Workshop kommen Sie bitte vorab rechtzeitig auf das Koordinationsbüro zu.

AKTUELL:

Dienstreisen dürfen zur Zeit nur durchgeführt werden, wenn diese zwingend notwendig sind,  schriftliche Bestätigung Ihrer Betreuerin/Ihrem Betreuer ist vorzulegen.

Teilnahme an Online-Kongressen ist möglich.

Bitte reichen Sie zur Antragstellung alle erforderlichen Formulare und Unterlagen spätestens 4 Wochen vor Ihrer Reise/Kongressbeginn bei uns ein, nach Prüfung der Unterlagen erhalten Sie die Genehmigung per e-mail.

Diese Unterlagen werden zur Antragstellung benötigt:

Im Anschluss an Ihre Teilnahme an einem Kongress, Workshop ect. erfolgt die Erstattung Ihrer Ausgaben.

Dafür schicken Sie die folgenden Unterlagen an das Koordinationsbüro:

  • Gesamtauflistung der angefallenen Kosten
  • die Original-Rechnungen (Teilnahmegebühr, Flug-, Bahnticket, Hotelrechnung)
  • einen Nachweis (Kontoauszug), dass die Rechnungen von Ihnen bereits beglichen wurden
  • Ihre Wohnanschrift
  • Ihre Bankdaten (IBAN, BIC, Bank)
  • kurzen (wissenschaftlichen) Bericht zu Ihrem Aufenthalt von max. einer DIN-A4 Seite

Bitte beachten Sie, dass nur die im Mobility Antrag aufgeführten und genehmigten Ausgaben erstattet werden können.

Nebentätigkeit

  • während des Bezugs des Promotionsstipendiums ist ein Dienst- oder Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst ausgeschlossen

  • nur außerhalb der Kernarbeitszeit und in Absprache mit den betreuenden Personen
  • Anzeige bzw. Antrag auf Genehmigung einer Nebentätigkeit muss umgehend im Koordinationsbüro eingereicht werden
  • Formular  „Beschäftigte" --> "Anzeige einer Nebentätigkeit"
  • Die betreuende Person muss dieses Formular unterschreiben (Stellungnahme des Institutsleiters)

Kontakt

Im Zuge der Covid-19 Notfallmaßnahmen nehmen die Beschäftigten von Res.UL ihre Aufgaben teilweise in Telearbeit wahr.

Unsere Büros sind daher nicht immer besetzt, Sie erreichen uns aber per e-mail:

Dr. Lysann Palkowitsch
Lysann.Palkowitsch(at)uni-ulm.de

Eva Nacca
Eva.Nacca(at)uni-ulm.de

 

Basics MED I-III

Die Kurse Basics MED I-III (Wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren in der Doktorarbeit) werden im Rahmen des Promotionsprogramms als Activity angerechnet.

Kursleiterin und Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Susanne Kühl.

Detaillierte Informationen zu den Kursen sowie die Anmeldedeadline finden Sie hier.