Profil Informatik für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften

Im Profilfach Informatik lernen Sie, informationsverabeitende Systeme zu verstehen, zu analysieren und selber zu entwickeln. Es ist damit z. B. eine sinnvolle Ergänzung für Studierende der Wirtschaftswissenschaften mit den Ausrichtungen Digitalisierung und Data Science.

Angebotene Veranstaltungen

Einführung in die Informatik II - Vertiefung (6 ECTS)

Dieses Modul ist Voraussetzung für alle weiteren Module im Profilbereich Informatik.

In diesem Modul erlernen Sie fortgeschrittene Aspekte der objektorientierten Modellierung und Programmierung, sowie die Verwendung und Analyse dynamischer Datenstrukturen. Sie lernen die Grundlagen formaler Sprachen und deren Anwendung kennen und erfahren, wie Algorithmen anhand von Komplexitätsuntersuchungen beurteilt werden können.

Programmierung von Systemen (8 ECTS)

Sie können Methoden und Werkzeuge der Programmierung, wie sie für die Entwicklung komplexer und interaktiver Software-Systeme (z.B. Oberflächenprogrammierung, Datenbankoperationen) notwendig sind, beschreiben und beurteilen. Dadurch sind sie in der Lage, eigenständig komplexe und interaktive Software-Systeme zu konzipieren und entwickeln.

User Interface Software Technologien (4 ECTS)

Sie sind in der Lage ereignis-basierte grafische interaktive Systeme zu konzipieren und zu realisieren. Sie haben interne Kenntnisse zu Fenstersystemen. Der Ansatz modell-basierter Entwicklung interaktiver Systeme für verschiedene Modalitäten und verschiedene Geräte auf verschiedenen Abstraktionsebenen wird beherrscht. Der Entwicklungszyklus des User-Centered Design ist bekannt inklusive einfacher Evaluationsmethoden.

Sicherheit in IT-Systemen (6 ECTS)

Sie kennen nach dieser Veranstaltung die grundlegenden Sicherheitsmechanismen in IT-Systemen und können diese praktisch anwenden. Sie sind in der Lage, die Sicherheit von IT-Systemen auf unterschiedlichen Ebenen zu bewerten. Sie können Schwachstellen identifizieren, analysieren und beschriebene Angriffs-Mechanismen nachvollziehen. Zudem sind Sie in der Lage mögliche Lösungen zu diskutieren und Systeme entsprechend abzusichern.

Informationssysteme (6 ECTS)

Sie können die Grundlagen verschiedener Basistechnologien zur Implementierung von (betrieblichen) Informationssystemen beschreiben und beurteilen. Sie können darüber hinaus erklären, wie auf dieser Grundlage konventionelle und prozessorientierte Informationssysteme realisiert werden.

Softwaregrundprojekt (10 ECTS)

In diesem Projekt sollen die in vorangegangenen Lehrveranstaltungen erlernten Fähigkeitenbei der praxisnahen Abwicklung eines umfangreichen Softwareprojekts angewendet werden. Die Projektinhalte stammen überwiegend aus dem Bereich der Universitätsverwaltung. Es handelt sich dabei um reale Aufgabenstellungen die für jeden Durchgang des Softwaregrundprojekts einzigartig sind.

Softwaretechnik I und II (6 ECTS zusammen)

Sie haben ein Bewusstsein für die Bedeutung, Schwierigkeiten und Möglichkeiten des Software Engineering sowie einschlägige Kenntnisse über Software, Softwareentwicklung, Softwarequalität und Projektmanagement. Sie wissen, dass erfolgreiches Software Engineering sorgfältige Planung, systematische Vorgehensweise und Disziplin erfordert. Sie wissen außerdem, dass gründliches und systematisches Requirements Engineering sowie sorgfältiger Grob- und Feinentwurf unabdingbar für den Erfolg eines Softwareprojekts sind und kennen entsprechende Techniken. Sie kennen auch die wichtigsten Qualitätssicherungsmaßnahmen, sind in der Lage, gängige Qualitätssicherungsmaßnahmen sinnvoll einzuplanen und können diese umsetzen. Sie kennen außerdem die wesentlichen Aspekte des Projektmanagements und Techniken zur Lösung der dabei anfallenden Aufgaben. Sie wissen, welche nicht-fachlichen Schwierigkeiten (z.B.Zeitökonomie, Kommunikations- und Abstimmungsprobleme, Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit anderen) im Rahmen der Software-Erstellung auftreten können und wie man erfolgreich damit umgeht.

Berufliche Perspektiven

Die beruflichen Anforderungen für Absolventen und Absolventinnen der Wirtschaftswissenschaften gehen über klassisches Wissen der Volks- und Betriebswirtschaftslehre hinaus.

Dabei sind insbesondere Kenntnisse aus den Bereichen der Informatik, wie zum Beispiel die Erfassung, Speicherung und Analyse von Daten oder auch ein Verständnis von Geschäftsprozessen und IT-Infrastrukturen relevant, und werden auch entsprechend von Unternehmen nachgefragt.

Der Schwerpunkt Informatik ermöglicht es, diese Anforderungen bestmöglich abzudecken. Zusätzlich ermöglicht er es, die eigenen Fähigkeiten mit interdisziplinärem Wissen zu erweitern. So lassen sich beispielsweise mindestens 8 der 10 „Future Work Skills 2020“ (Siehe Grafik) zumindest teilweise der Disziplin Informatik zuordnen.

Grafik "Future Work Skills 2020" vom "Institute for the Future".
Quelle: https://www.iftf.org/fileadmin/user_upload/images/whatwedo/IFTF_FutureWorkSkillsSummary.gif

Dadurch erweitert der Schwerpunkt Informatik das Spektrum möglicher Arbeitsbereiche für Absolventen um ein Vielfaches. 

Neben allen klassischen Berufen von Wirtschaftswissenschaftlern können so beispielsweise auch folgende Berufsfelder bedient werden:

  • Schnittstellentätigkeiten zu IT-Abteilungen
  • IT-Management
  • Inner- und außerbetriebliche Beratung
  • Strategische Unternehmensentwicklung
  • Data Analyst
  • (IT-)Projektmanagement
  • Strategische Unternehmensentwicklung
  • Softwareentwicklung
  • Forschung / Promotion

Absolventenstimmen

Die in den von mir besuchten Veranstaltungen haben mir essenzielle Inhalte vermittelt, die mir im jetzigen Arbeitsalltag zugutekommen. Darüber hinaus habe ich trotz der aktuellen Corona-Lage nahtlos einen Job gefunden.
Daniel Walther, Consultant bei KPMG

Der Schwerpunkt Informatik hat mir eine interdisziplinäre Promotion am Institut für Datenbanken und Informationssysteme ermöglicht.
– Marius Breitmayer, Doktorand am DBIS

Weitere Informationen

Innovative Lehre

Wir bieten Ihnen eine innovative Lehre mit vielen Praxisbezügen, wie der Vortrag von Herrn Dr. Pryss beim "Tag der Lehre" an der Universität Ulm aufzeigt.

Forschung am Institut für Datenbanken und Informationssysteme

Forschungsübersicht DBIS

Eine Übersicht der Forschungsthemen am Institut für Datenbanken und Informationssysteme finden Sie hier:
ttps://www.uni-ulm.de/in/iui-dbis/forschung/uebersicht/

Abschlussarbeiten für Schwerpunkt Informatik

Im Profil Informatik bieten wir Ihnen forschungsnahe Abschlussarbeiten in verschiedensten Themenbereichen an. Darüber hinaus werden auch gerne Abschlussarbeiten mit externen Partnern betreut und, falls möglich, vermittelt.

Für weitere Informationen bezüglich Abschlussarbeiten nutzen Sie die Homepage des DBIS oder wenden sich an Marius Breitmayer.