Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie

  • Abschluss: Master
  • Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Plätze: WiSe 25, SoSe 15
  • Opens internal link in current windowBewerbung

  

Allgemeines – Was ist Pharmazeutische Biotechnologie

Die wachsende Bedeutung der pharmazeutischen Biotechnologie für die Entwicklung von Wirtschaft und Forschung, gerade auch in der Wirtschaftsregion Ulm, führten zur Gründung der Fakultät Pharmazeutische Biotechnologie an der Hochschule Biberach mit dem grundständigen Bachelor – Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie.

In konsequenter Weiterentwicklung dieses zukunftsträchtigen Wissens- und Entwicklungszweiges bieten seit Sommersemester 2010 die Hochschule Biberach und die Universität Ulm in Kooperation den konsekutiven Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie an.

Auf der Basis einer guten Grundausbildung (Bachelor) in Pharmazeutischer Biotechnologie, Biochemie, Biologie mit Schwerpunkt in der Molekularbiologie oder in Studiengängen mit im Wesentlichen gleichem Inhalt werden Sie im Master-Studiengang verstärkt forschungsorientiert unterrichtet. Mit dem Ausbildungsabschluss des Masters können Sie in zwei Jahren die Kompetenz erwerben, in den vielen Bereichen der biotechnologischen, pharmazeutischen und biomedizinischen Industrie national oder international selbstständig zu arbeiten.

Die pharmazeutische Biotechnologie ist eine Zukunftswissenschaft, die sich mit der Entwicklung innovativer Strategien zum schnellen und effizienten Transfer neuester medizinischer und pharmakologischer Erkenntnisse in sichere und hochwirksame Pharmaprodukte befasst. Sie bewegt sich dabei bewusst an der Grenze von (Bio)Chemie, Medizin und Biotechnologie und vereint so viele Aspekte moderner Lebenswissenschaften. Gerade in dieser Interdisziplinarität der Forschung in Universität/Hochschule und Industrie ist dabei ein enormes Potential zu sehen, um auch künftigen Anforderungen an Arzneistoffe hinsichtlich Sicherheit und Wirksamkeit zu vernünftigen Kosten gerecht werden zu können.

Studienziele

Ihr Studienziel ist eine qualifizierte Ausbildung im Bereich der Biotechnologie mit dem Schwerpunkt Bioprozessentwicklung und der Herstellung therapeutischer Proteine und Antikörper.  Sie erwerben Kenntnisse in der Qualitätssicherung, den Rechtsgrundlagen und der Ökonomie. In Projektarbeiten  werden Planung, Durchführung und Dokumentation der Prozesse in Anlehnung an industrielle Abläufe trainiert. Module wie z.B. Pharmazeutische Grundlagen und Technische Mikrobiologie vertiefen Ihr Wissen in der Biotechnologie und erleichtern den Einstieg in Forschungsprojekte. Module wie Stammzellen und Regenerative Medizin, Impfstrategien, Aktuelle Aspekte der Pharmazeutischen Biotechnologie bieten eine Ausbildung an, die sowohl Grundlagen abdeckt als auch zukünftige Entwicklungsrichtungen vorzeichnet.

Der Studiengang ist stark interdisziplinär ausgelegt und findet sowohl an der Hochschule Biberach als auch an der Universität Ulm statt. Die Masterarbeit kann an einer dieser Institutionen oder in Kooperation mit der Industrie (national, international) durchgeführt werden.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges erfolgt die Verleihung des akademischen Grades „Master of Science“(MSc).

Anschlussförderung

Für Masterabsolventen, die sich im Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie herausragend qualifiziert haben, können an der Universität Ulm, auch in Kooperation mit Professoren der Hochschule Biberach, promovieren. Über das „Kooperative Promotionskolleg Pharmazeutische Biotechnologie der Universität Ulm und der Hochschule Biberach“ können Stipendien (nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz) für die Promotion beantragt werden.

Berufsfelder

Wichtige Berufsfelder liegen je nach Schwerpunktwahl beispielsweise in der biotechnologischen und pharmazeutischen Forschung und Industrie, der Biotechnologie, im pharmazeutischen Anlagenbau, im Qualitätsmanagement und der Qualitätskontrolle der pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie. Der Masterabschluss bietet insbesondere auch die Möglichkeit zur Promotion mit anschließender Beschäftigung an Universitäten, Forschungsinstituten und der forschenden Industrie.

Studieninhalte
Übersicht mit Leistungspunkten (Master) LP
Bioprozessentwicklung 14
Biotechnologie/ Ökonomie 8
Wissenschaftliche Projektarbeit Bioprozessing 12
Technische Mikrobiologie 5
Pharmazeutische Grundlagen 3
Pharmazeutische Produktion Therapeutische Proteine und Antikörper 17
Stammzellen und regenerative Medizin, Impfstrategien 5
Aktuelle Aspekte der Pharmazeutischen Biotechnologie 15
Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle 12
Rechtsgrundlagen 3
Masterarbeit 30
Summe 124

Kontakt

  • Dr. Philipp von Wrangell
  • Studienfachberater Pharmazeutische Biotechnologie
  • Universität Ulm
  • 89069 Ulm
  • Telefon: +49 (0)731/50-23930
  • Telefax: +49 (0)731/50-23932

Mehr Informationen zum Ausdrucken

Initiates file downloadMasterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie