Höhere Fachsemester Zahnmedizin

Freie Studienplätze werden an Bewerber vergeben, die für ihr Bewerbungssemester entsprechende Studienzeiten nachweisen und über einen entsprechenden Ausbildungsstand verfügen. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge

  1. Aufrücker - Bewerber mit einer Zulassung im 1. Fachsemester an der Universität Ulm
  2. Hochschulortwechsler, Studienfortsetzer - Bewerber, die an einer deutschen oder einer anderen Hochschule in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union eine endgültige Vollzulassung in Zahnmedizin haben/hatten
  3. Quereinsteiger - Sonstige Bewerber

Auswahlkriterien

Der Studienplan der Universität Ulm ist maßgebend für die Einstufung der Bewerber. Je mehr relevante Studienleistungen nachgewiesen werden, desto besser der Rangplatz. Ab dem 3. bzw. 5. Fachsemester werden zudem die Ergebnisse von Prüfungsleistungen vorrangig als Auswahlkriterien für die Ranglisten herangezogen. Bei Ranggleichheit entscheidet der Reihenfolge nach die Anzahl an Fachsemester, die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung, dann das Los.

Bewerbergruppen

Bei Aufrückern/Hochschulortwechslern bzw. Studienfortsetzer/Quereinsteigern wird eine Rangfolge nach Studien- und Prüfungsleistungen, Anzahl an Fachsemestern, Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung und Los gebildet.

Bei Hochschulortwechslern bzw. Studienfortsetzern werden 50% der Studienplätze nach Studien- und Prüfungsleistungen (Rangliste), im Übrigen nach Sozialkriterien vergeben.

Bildung der Ranglisten

Studienleistungen: Sofern Bewerber diese nicht entsprechend Studienplan nachweisen können, werden Bewerber mit einer höheren Anzahl von Studienleistungen bevorzugt.

Auswahlkriterien nach folgender Reihenfolge:

  • Größere Anzahl an Studienleistungen
  • Niedrige Anzahl an Fachsemester
  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • Los

Auswahlkriterien nach folgender Reihenfolge:

  • Note der naturwissenschaftlichen Vorprüfung
  • Größere Anzahl an Studienleistungen
  • Niedrige Anzahl an Fachsemester
  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • Los

Auswahlkriterien nach folgender Reihenfolge: 

  • Note der zahnärztlichen Vorprüfung
  • Note der naturwissenschaftlichen Vorprüfung
  • Niedrige Anzahl an Fachsemester
  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • Los

Auswahlkriterien nach folgender Reihenfolge: 

  • Note der zahnärztlichen Vorprüfung
  • Note der naturwissenschaftlichen Vorprüfung
  • Größere Anzahl an Studienleistungen
  • Niedrige Anzahl an Fachsemester
  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • Los

Beizufügende Unterlagen

Der Onlinebewerbung sind, sofern nichts weiter angegeben, in einfachen Kopien beizufügen:

  • Antrag mit Originalunterschrift;
  • Datenansicht;
  • Bewerber*innen mit deutschem Bildungsnachweis: Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsnachweis: Kopie des originalsprachlichen Sekundarschulabschlusszeugnisses sowie der amtlichen Übersetzung ins Deutsche oder Englische; Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse (z.B. DSH-2, TestDaF 4x4, Feststellungsprüfung). Deutsche mit ausländischem Bildungsnachweis benötigen außerdem einen Anerkennungsbescheid der zuständigen Zeugnisanerkennungsstelle
  • Zulassungsbescheid von hochschulstart bzw. der Hochschule des In- oder Auslands;
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung mit Angabe des Studiengangs und der Fachsemesterzahl sowie der Angabe, ob die Einschreibung endgültig/vorläufig/beschränkt ist;
  • Nachweis von Studienleistungen/Notenspiegel;
  • ggf. Prüfungszeugnisse: Naturwissenschaftliche Vorprüfung, Zahnärztliche Vorprüfung;
  • Studienbewerber aus China, Mongolei und Vietnam: Das APS-Zertifikat im Original;
  • Hochschulortwechsler aus EU-Ländern und Quereinsteiger: Kopie des Anrechnungsbescheids eines Landesprüfungsamts;
  • Hochschulortwechsler: ggf. Nachweise bezüglich der Sozialkriterien (Schwerbehindertenausweis, Meldebescheinigung zusammen mit dem Ehegatten/Kind, ausführliche Begründung).

Ausschließlich Nachweise über Studienleistungen (Notenspiegel, Scheine, Anrechungsbescheid, Vorphysikum- und Physikumszeugnis), welche der Bewerber zum Ende der Bewerbungsfrist noch nicht erhalten hat, können bei einer Bewerbung zum Wintersemester bis zum 15.09., bei einer Bewerbung zum Sommersemester bis zum 15.03. nachgereicht werden. Der Nachweis der deutschen Sprache und die oben erwähnten restlichen Bewerbungsunterlagen müssen zum Ende der Bewerbungsfrist in der Universität Ulm eingegangen sein.

Kontakt Landesprüfungsamt Zahnmedizin

Zuständiges Landesprüfungsamt für ausländische Studienbewerber mit derzeit ständigem Wohnsitz im Ausland:

Thüringer Landesverwaltungsamt
Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe - Referat 720
Weimarplatz 4
99423 Weimar
Telefon: +49(0)361/37 73 - 73 09

Zuständiges Landesprüfungsamt für ausländische Studienbewerber mit ständigem Wohnsitz in Deutschland (das für das Bundesland zuständige Landesprüfungsamt) für Baden-Württemberg:

Landesprüfungsamt Stuttgart
Regierungspräsidium
Postfach 80 07 09
70507 Stuttgart
Phone: +49 711 904 - 39701

Studienbewerber, die bereits an einer deutschen Universität immatrikuliert sind/waren, richten ihren Antrag an das Landesprüfungsamt ihres Immatrikulationsorts.

Studienbewerber, die nicht an einer deutschen Universität immatrikuliert sind/waren, richten ihren Antrag an das Landesprüfungsamt ihres Hauptwohnsitzes.

Zu den Websites der einzelnen Landesprüfungsämter in Deutschland gelangen Sie hier.

Kontakt