Bannertitel der CF Immune Monitoring

Leitung
Prof. Cornelia Brunner
Tel: 0731 500 59714

Stellv. Leitung
Annika Betzler, M.Sc.
Tel: 0731 500 59718

Die Core Facility Immune Monitoring solider Tumoren bietet eine Serviceplattform der Medizinischen Fakultät der Universität und des Universitätsklinikums Ulm.

Unser Ziel ist es, einrichtungsübergreifend sowie externen Einrichtungen einen optimalen Full-Service im Bereich des Immune Monitorings solider Tumoren von Mensch und Maus anzubieten. Unser Full-Service erstreckt sich von der Probenverarbeitung, über die Färbung mittels standardisierten Panels zur Immunphänotypisierung bis hin zur Daten-Analyse und Interpretation. Sowohl humane (z.B. Tumor, PBMCs) als auch murine (z.B. Tumor, Blut, lymphatische Organe) Gewebeproben können aufgearbeitet und analysiert werden.

Sprechen Sie uns gerne bezüglich Ihrer Fragestellung an!

Leistungen

Das Schema zeigt den Arbeitsablauf in der Core Facility Immune Monitoring von Probenentnahme über Messung bis zur Auswertung.
Arbeitsablauf in der Core Facility Immune Monitoring

Die angebotene Leistungen umfassen:

  • Initiale Projektplanung
  • Probenaufarbeitung (Mensch/Maus)
  • Entwicklung und Etablierung von individuellen Färbeprotokollen
  • Datenanalyse

Außerdem bieten wir Exosomen-Isolierung sowie Quantifizierung und Größenverteilung von Exosomen sowie Zellcharakterisierung und Phänotypisierung mittels standardisierter Färbepanels an. Darüber hinaus bieten wir unseren Service des Immune Monitorings immunologisch relevanter Organe für alle Forschungsgebiete (z. B. flüssige Tumoren, Trauma, Alterung, neurodegenerative Erkrankungen) an. Eine Gesamtübersicht unserer Leitsungen finden Sie auch in unserem Portfolio.

Ausstattung

Bild des Durchflusszytometer Gallios Geräts
Durchflusszytometer Gallios

Durchflusszytometer Gallios von Beckman Coulter

Das Gallios™ 10/3 Durchflusszytometer bietet:

  • 3 Laser und 10 Photo Multiplier Tubes, mit denen bis zu 10 Farben gleichzeitig gemessen werden können:
    - 488 nm (Blau): 5 Farben (FITC, PE, ECD, PE-Cy5/PE-Cy5.5 und PE-Cy7)
    - 638 nm (Rot): 3 Farben (APC/AlexaFluor647, AlexaFluor700/APC-Cy7 und APC-AlexaFluor750)
    - 405 nm (Violett): 2 Farben (Pacific Blue und Pacific Orange)
  • 3 wählbare Durchflussraten: niedrig, mittel und hoch
  • Automatische Probenzufuhr mittels 32-Proben-Karussel, wobei jedes Messröhrchen direkt vor der Messung mittels eingebautem Vortex aufgemischt wird und ein Barcode gelesen werden kann
  • 25.000 Ereignisse pro Sekunde oder 80 Röhrchen/Stunde bei der Gewinnung von 10.000 Lymphozyten aus
  • 20-Bit Datenformat erlaubt eine nachträgliche Kompensation der Messdaten und die Darstellung von 6 Log-Dekaden

Kombinationen verschiedener Forwardscatter-Winkel ermöglicht selbst extrem kleine Partikel (0,4 und 0,5 µm) von einander mittels Scatter zu unterscheiden.

Bild des Particle Tracking Analyzer Geräts
Particle Metrix ZetaView Tracking Analyzer

Particle Metrix ZetaView, Particle Tracking Analyzer

Des Weiteren bieten wir die Isolierung von Exosomen und deren Analyse mittels ZetaView an. Mit diesem System können Exosome individuell gemessen werden und Messungen in Videoformat gespeichert werden. Das Gerät besteht aus einer Zelleinheit, einem Laser (488 nm), einem Mikroskop und einer Videokamera.

  • Nanoparticle Tracking Analysis (NTA) Instrument zur Verfolgung der Bewegung von einzelnen visualisierten Nanopartikeln in Suspension (Mikrovesikel und Exosomen)
  • Echtzeit-Visualisierung der Brownschen Bewegung und der elektrophoretischen Mobilität, zur Messung der Größe und Konzentration im Streu- und Fluoreszenzmodus
  • Schnelles Scannen zur Erfassung und Analyse von typischerweise 1000 Partikeln in etwa 1 Minute
  • Konzentrationsspanne: 105 – 109 Partikel/ml
  • Partikelgröße: 10nm - 2000nm (abhängig von Probe und Laserauswahl)

Weitere Informationen