DAAD-Sprachprüfungen Französisch und Italienisch im WS 2020/21

Aus pandemischen Gründen finden die Sprachprüfungen bei Frau Dr. Kautenburger derzeit online (bbb der Moodle-Plattform) statt. 

Sie vereinbaren telefonisch mit Frau Dr. Kautenburger (0731-5026244) in der Zeit von Mo-Do 10-12 Uhr einen Termin und lassen sich persönlich beraten.  Ihr nennen Sie dann Ihre Uni-emailadresse, damit diese Sie in einen Moodle-Kurs (Cours de Révision bzw. Attualità) einschreiben kann wodurch Sie Zugang zum entsprechenden BigBlueButton-Videochatraum erhalten.

Die Prüfungsdauer und der inhaltliche Ablauf unterscheiden sich nicht von den herkömmlichen Prüfungen. (s. Info Französisch bzw. Italienisch). Am Prüfungstermin loggen Sie sich ein und schalten die Kamera Ihres Laptops ein.

Die Prüfungsgebühr in Höhe von 20 € überweisen Sie vorab an
Kontoinhaber: Kasse der Universität Ulm
LBBW/BW-Bank Stuttgart, Filiale Ulm
BIC (SWIFT-Code): SOLADEST600
IBAN: DE15 6005 0101 7439 5032 50 
Verwendungszweck: Kst. 190200 Gebühr Sprachtest

Den Bankbeleg schicken Sie vor der Prüfung als Scan an monika.kautenburger(at)uni-ulm.de

Nach der Prüfung erhalten Sie auf elektronischem Weg Ihr Sprachzeugnis.

Dr. Monika Dorothea Kautenburger

Dr. Monika Kautenburger

Dr. Monika Kautenburger

Sprachbereichsleiterin

Telefon: +49 (0)731/50-26244
Telefax: +49 (0)731/50-23467

Raum: Universität West 47.0.214

Sprechzeiten: Vorlesungszeit: Donnerstag 10:00-12:00 Uhr oder per Mail
in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung

Weitere Informationen zur Person

Lehrgebiete

  • Französisch
  • Englisch (Fachsprache)
  • Italienisch

Forschungsschwerpunkte / wissenschaftliche Aktivitäten

  • Fremdsprachendidaktik (Englisch, Französisch, Italienisch an Hochschulen); Fachsprachenunterricht, interkulturelle Kompetenz im Fremdsprachenunterrichts)
  • Sprachdidaktische Dozentenfortbildung
  • romanische Philologie: Medizin, Naturwissenschaften in der Literatur (Réalisme, Naturalisme, Décadence, Fin de Siècle, Belle Époque)
  • Frankophone Literatur des Maghreb
  • Kulturgeschichte der Liebe (Erotik, Sexualität in Kunst und Literatur)

Weitere Interessengebiete

  • Hochschuldidaktik / Medizindidaktik (auch Publikationen, z.B. M. Kautenburger, „Wie lösen klinische Blockpraktika Lernprozesse aus?“, in Medizinische Ausbildung, 2003, p. 16-18.)

Veröffentlichungen und Vorträge

  • Bücher / Monographien

    2003

    M. Kautenburger, Vom „roman expérimental“ zum „roman psycho-logique“ – die Medizin und Psychologie in den Romanen des 19. Jahrhunderts von Emile Zola bis zu Paul Bourget, Lang Verlag, Frankfurt/Bern 2003.

    2006

    Herausgeberin (mit Christian Timm) M. Kautenburger, „Morgenland und Abendland – Das orientalische Erbe in der Europäischen Geistes- und Kuturgeschichte“, Ulmer Sprachstudien, Band. 15, Dr. Kovač Verlag, Hamburg, 2006

    2008

    Herausgeberin: La France et l’Italie entre Fin de Siècle et Belle èpoque, ètudes littéraires et culturelles, (Ulmer Sprachstudien, Band 17), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2008

    2014

    Herausgeberin: Mosaike – Band 1: Mosaici – Betrachtungen zur italienischen Geistes- und Kulturgeschichte, Kunst und Literatur, (Ulmer Sprachstudien, Band 22), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2014

    2020

    Herausgeberin: Mosaike – Band 2: Mosaici – Betrachtungen zur italienischen Kunst, Literatur und Geschichte, (Ulmer Sprachstudien, Band 24), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2020

  • Artikel / Rezensionen

    2004

    M. Kautenburger, „Das sich wandelnde Italienbild“, in: Christian Timm, Sprache als Thema und Medium der Kommunikation, (Ulmer Sprachstudien, Band. 13), Dr. Kovac; Verlag, Hamburg, 2004, p. 59 – 72.

    M. Kautenburger, „Studienbegleitende Fremdsprachenausbildung an deutschen Hochschulen“, in : Neues Handbuch Hochschullehre, G 6.1, Juli 2004, p. 1 - 16.

    2005

    M. Kautenburger, "Das Bild des Maghreb in der modernen frankophonen Prosa (Albert Camus, Michel Tournier, Tahar Ben Jelloun), PhiN, 22/2005, p. 73 - 83.

    2006

    M. Kautenburger, „Vom Orient zum Orientalismus – Europas Begegnungen mit der Orientalischen Kultur, Kunst und Wissenschaft“, in: Monika Kautenburger, Christian Timm, Morgenland und Abendland – das orientalische Erbe in der europäischen Geistes- und Kulturgeschichte  , (Ulmer Sprachstudien, Band. 15), Dr. Kovač Verlag, Hamburg, 2006, p.  11 - 28.

    M. Kautenburger, „ ‚Caffè’, ‚Moretti’ und Synagogen – das osmanische, arabische und hebräische Erbe in Venedig, in: Monika Kautenburger, Christian Timm, Morgenland und Abendland – das orientalische Erbe in der europäischen Geistes- und Kulturgeschichte, (Ulmer Sprachstudien, Band. 15), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2006, p. 67 - 79.

    M. Kautenburger, „Pratique et théorie pour un cours de français médical réussi », in: Le Français dans le Monde, No 346, Juillet-Août 2006, p. 32 - 34.

    2007

    M. Kautenburger, « Y a-t-il nécessité d’une formation en médecine pour enseigner le français médical », Points Communs, n° 32, octobre 2007, p. 6 – 10.
    M. Kautenburger, « Neapolis – Metropolis ? », in : Christian Timm, Sprachen und Kulturen der Welt (Ulmer Sprachstudien, Band 16), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2007.

    2008

    M. Kautenburger, « Du scientisme au scepticisme », in :  Monika Dorothea Kautenburger, La France et l’Italie entre Fin de Siècle et Belle èpoque, ètudes littéraires et culturelles, (Ulmer Sprachstudien, Band 17), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2008, p. 11 - 26.

    M. Kautenburger, « La littérature au lendemain du naturalisme », in : Monika Dorothea Kautenburger, La France et l’Italie entre Fin de Siècle et Belle èpoque, ètudes littéraires et culturelles, (Ulmer Sprachstudien, Band 17), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2008, p. 27 - 42.

    M. Kautenburger, « Le goût esthétique, l’art et l’artisanat à la Belle Epoque », in : Monika Dorothea Kautenburger, La France et l’Italie entre Fin de Siècle et Belle èpoque, ètudes littéraires et culturelles, (Ulmer Sprachstudien, Band 17), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2008, p. 65 - 82.

    M. Kautenburger, « Mariano Fortuny –disegnatore dell’arte tessile ed inventore della Belle Époque », in : Monika Dorothea Kautenburger, La France et l’Italie entre Fin de Siècle et Belle èpoque, ètudes littéraires et culturelles, (Ulmer Sprachstudien, Band 17), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2008, p. 83 - 95.

    2010

    M. Kautenburger, « Candide ou l’Optimisme de Voltaire et la tradition du récit de voyage » in: Christian Timm, Francisco Uzcanga, Das Motiv der Reise in Literatur und Alltag, (Ulmer Sprachstudien, Band 18), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2010.

    2011

    M. Kautenburger, « Antonio Canova », in : Christian Timm, Francisco Uzcanga, Wenn Kunst spricht: Skizzen und Annäherungen an Phänomene der bildenden Kunst (Ulmer Sprachstudien, Band 19), Dr. Kovač Verlag, Hamburg, 2011.

    2012

    M. Kautenburger, „Français Médical – Französischunterricht für Studierende der Humanmedizin an der Universität Ulm“, in: Thomas Tinnefeld (Hrg.), Hochschulischer Fremdsprachenunterricht - Saarbrücker Schriften zur Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF), Saarbrücken, 2012, Band 1, p. 435-442.

    2014

    C. Cesana-Rampf, C. Frola-Lucas, M. Kautenburger: Il mare in musica e poesia. in: M. Kautenburger, Mosaike – Band 1, Mosaici – Betrachtungen zur italienischen Geistes- und Kulturgeschichte, Kunst und Literatur,  (Ulmer Sprachstudien, Band 22), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2014, p. 9 - 45

    M. Kautenburger:  Nettuno offrì le sue ricchezze a Venezia, in: M. Kautenburger, Mosaike – Band 1, Mosaici – Betrachtungen zur italienischen Geistes- und Kulturgeschichte, Kunst und Literatur,  (Ulmer Sprachstudien, Band 22), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2014, p. 47 - 55

    M. Kautenburger: Dall’agora al salotto- Le piazze in Sicilia e in Veneto, in: M. Kautenburger Mosaike – Band 1, Mosaici – Betrachtungen zur italienischen Geistes- und Kulturgeschichte, Kunst und Literatur,  (Ulmer Sprachstudien, Band 22), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2014, p. 57 - 70

    M. Kautenburger, „Der Gebrauch des Internet im universitären Französisch- und Italienischunterricht – theoretische Überlegungen und praktische Beispiele“, in: Thomas Tinnefeld (Hrg.), Fremdsprachenunterricht im Spannungsfeld zwischen Sprachwissen und Sprachkönnen - Saarbrücker Schriften zur Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF), Saarbrücken, 2014, p. 185 - 194.

    2015

    M. Kautenburger, « John Malkovich in der Rolle des Talleyrand im Film „Napoléon“» in: Christian Timm, Francisco Uzcanga, Von der Rolle, (Ulmer Sprachstudien, Band 23), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2015, p.95 -110.

    2017

    M. Kautenburger, „Die Darstellung des Alters in zwei Gedichten von Charles Baudelaire“, in: Zeit ist, was man an der Uhr abliest – Facetten der Zeit, (Ulmer Sprachstudien, Band 25), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2017

    2019

    M. Kautenburger, „Zur Individualisierung des Lernprozesses im Sprachunterricht – aufgezeigt am Beispiel des Italienischen - in: Thomas Tinnefeld (Hrg.), Fremdsprachenunterricht im 21. Jahrhundert – Lerner. Methoden, Herausforderungen, Saarbrücker Schriften zur Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF), Saarbrücken, 2019, p. 21 -34.

    2020

    M. Kautenburger, „L’arte orafa in Italia – una tradizione di 27 secoli dagli Etruschi all’oreficeria moderna”, (Ulmer Sprachstudien, Band 24), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2020, p.21 -35

    M. Kautenburger, „Über Maulbeerbäume und Seidenraupen”, (Ulmer Sprachstudien, Band 24), Dr. Kovac Verlag, Hamburg, 2020, p.37 -47

  • Vorträge

    Vom Orient zum Orientalismus - Europas Begegnungen mit der Orientalischen Kultur, Kunst und Wissenschaft (Ulm, ZSP 05/04)

    Das Bild des Maghreb in der modernen frankophonen Prosa (Albert Camus, Michel Tournier, Tahar Ben Jelloun) (Ulm, ZSP 11/04)

    Francesco Petrarca und der Petrarkismus in Europa (Ulm, ZSP 12/04)

    “Caffè“, „moretti“ und Synagogen – das osmanische, arabische und hebräische Erbe in Venedig (Ulm, ZSP 02/05)

    Vom Szientismus zum Mystizismus - naturwissenschaftliche Entdeckungen, philosophische Strömungen und literarische Bewegungen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Paris (Ulm, ZSP 06/05)

    Théorie et pratique pour un cours de français médical réussi  (Paris, Sorbonne 3 11/05)

    Neapolis- Metropolis ? (Ulm, ZSP 02/06)

    Mariano Fortuny - disegnatore dell'arte tessile ed inventore della Belle Epoque   (Ulm, ZSP 07/06)

    Nettuno offrì le sue ricchezze a Venezia (Settimana della lingua Italiana),(Ulm, ZSP 10/07)

    Dall’agorà al salotto – le piazze in Sicilia e in Veneto (Settimana della lingua Italiana),(Ulm, ZSP 10/08)

    Comment enseigner le français pour la profession , l’exemple du cours de français médical à Ulm, (Paris, Sorbonne 3, 12/08, 2x)

    English for students of Molecular Medicine, curricular and methodological aspects (Paris, Sorbonne 3, 12/08, 2x)

    Scipione Maffei, un erudito veronese e il suo museo lapidario - Conferenza con diapositive del museo di Verona (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/09)

    L’évolution de l’enseignement médical en Allemagne et ses conséquences pour un cours de français médical, Gesamtverband Moderne Fremdsprachen, Augsburg (09/10)

    English for medical purposes as a didactic challenge - What do we learn from the curricula of medical education?, GERAS, Paris Sorbonne - UPMC- Salpêtrière (10/10)

    Il Linguaggio antico e moderno del Made in Italy – da Michelangelo a Prada (Settimana della lingua italiana, in Kooperation mit Europe Direct/Stadt Ulm, 10/10)

    Teaching English for Molecular Medicine (EAP), GERAS, Dijon 03/11)

    I Musei Capitolini – Una presentazione storico-artistica con un’introduzione sul linguaggio dell’arte (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/11)

    Français Médical – Französischunterricht für Studierende der Humanmedizin an der Universität Ulm, 1. Saarbrücker Fremdsprachentagung, Hochschule Saarbrücken (11/11)

    Intégrer Internet dans les cours de FOS et Fou à l‘Université d‘Ulm, Colloque ACEDLE, Université de Nantes, Nantes 06/12)

    “Le ville venete e il concetto della villeggiatura tra presente e futuro”, (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/12)

    ”Alla scoperta di un film di Fellini: Roma”, (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/13)

    „Der Gebrauch des Internet im universitären Französisch- und Italienischunterricht - Theoretische Überlegungen und praktische Beispiele“, 2. Saarbrücker Fremdsprachentagung, Hochschule Saarbrücken (11/13)

    Aldo Manuzio e Giulio Einaudi, due geni dell’editoria italliana (mit C. Lucas), (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/14)

    Italienisch im ZSP der Universität Ulm, Tagung zur Situation der Lehre des Italienischen in Baden-Württemberg Universität Stuttgart (11/15)

    ” L’opera lirica alla Fenice di Venezia e all’Arena di Verona e la tradizione del libretto” , (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/15)

    L’arte orafa in Italia, una tradizione di 27 secoli dagli etruschi all’oreficeria moderna” (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/16 und Romanisches Seminar der Universität Heidelberg (11/16))

    ”Il cinema di Nanni Moretti”, (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/17) und Romanisches Seminar der Universität Heidelberg (10/17)

    “Zur Individualisierung des Sprachunterrichts, 4. Saarbrücker Fremdsprachentagung, Hochschule Saarbrücken (11/17)

    “I Musei Capitolini a Roma – una visita virtuale”, (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/18)

    “La musica parla italiano”, (Settimana della lingua italiana, Ulm, ZSP, 10/19)

Sekretariat

Zentrum für Sprachen und Philologie

Raum: 15, Pavillon 1,
Albert-Einstein-Allee 5

Zentrum für Sprachen und Philologie
Universität Ulm
Albert-Einstein-Allee 5
89069 Ulm
Deutschland

Telefon +49 731 50-23462
Telefax +49 731 50-23467

Mitarbeiter

Anfahrt / Lageplan

Neue Publikation

Monika Dorothea Kautenburger:

Mosaike - Band 2

Mosaici – Betrachtungen zur italienischen Kunst, Literatur und Geschichte

Weitere Informationen zum Buch