• Versammlung
  • Gleichstellungsreferat: Samira Nakhaeizadeh & Renate Ullemeyer
  • Frauentreff
  • Besprechung

Gleichstellungsreferat

  • Gleichstellungsreferat
  • Campus Albert-Einstein-Allee 11 | M24 | Raum 239
  • Telefon +49 (0)731/50-22423
  • Telefax +49 (0)731/50-12-22423
  • Opens internal link in current windowGleichstellungsreferat
Carola Salzmann
Dr. Dorothea Güttel
Renate Ullemeyer

Über uns

Aufgabe des Gleichstellungsreferats ist es, strukturelle Rahmenbedingungen für Gleichstellung in den Wissenschaften kontinuierlich zu verbessern und Maßnahmen zu entwickeln, die diesen Prozess unterstützen.

Ziel der Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten, der Gleichstellungskommission und des Gleichstellungsreferats ist die Durchsetzung der verfassungsrechtlich gebotenen Chancengleicheit von Frauen und Männern, insbesondere der Beseitigung bestehender Nachteile für wissenschaftlich tätige Frauen sowie Studentinnen.

Dazu arbeitet das Gleichstellungsreferat intensiv sowohl mit der Verwaltung als auch mit den Fakultäten zusammen.

Themen:

  • Konzeption und Evaluation von Gleichstellungsmaßnahmen
  • Kontrolle der Erreichung von Gleichstellungszielen
  • Koordination der Gleichstellungsarbeit und Kooperation mit Verwaltung und Fakultäten
  • Erstellung und Begleitung von Forschungsanträgen
  • Einwerbung von Drittmittelprojekten und Förderprogrammen zu Gleichstellung und Gender
  • Beratung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bei der Drittmittel-Antragstellung hinsichtlich forschungsorientierter Gleichstellungsstandards und Genderkriterien (Gender Consulting)
  • Beratung zu Frauenförderprogrammen des Landes
  • Beratung zum MuT-Programm (Mentoring und Training) und Koordination der MuT-Seminare an der Universität Ulm
  • Koordination des Mileva Einstein-Marić-Preis und des Gleichstellungspreis der Universität Ulm
  • Ausbau des Dual Career Service
  • Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsbeauftragten der Universitäten, der Pädagogischen Hochschulen sowie der Fachhochschulen auf Landes- und Bundesebene

Zielgruppen:

Beschäftigte des wissenschaftlichen Bereichs der Universität Ulm und des Universitätsklinikums Ulm, insbesondere Wissenschaftlerinnen