Metallbauer | Fachrichtung Konstruktionstechnik

Ausbildungsbeginn: September
Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre
Zugangsvoraussetzung: Mittlere Reife, Qualifizierter Hauptschul­abschluss
Berufsschule: Robert-Bosch-Schule Ulm

Berufsbild

Die Ausbildung zum Metallbauer findet hauptsächlich in der Wissenschaftlichen Werkstatt Feinwerktechnik (WWF) statt.

In der Fachrichtung Konstruktionstechnik fertigen und montieren Metallbauer/-innen Bauteile des Metall- und Stahlbaus. Ihre Erzeugnisse sind häufig speziell nach Kundenwunsch gefertigte Einzelstücke. Anhand technischer Zeichnungen be- und verarbeiten sie von Hand oder maschinell meist Leichtmetalle, aber auch Stahl und Kunststoffe, z.B. durch Anreißen, Schneiden, Umformen, Schweißen, Nieten, Schrauben und Kleben. Darüber hinaus führen sie Reparatur-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten durch.

Beschäftigungsmöglichkeiten finden Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik vor allem in Metallbaubetrieben, die sich auf die Herstellung, Montage und Reparatur von Stahl- und Leichtmetallkonstruktionen spezialisiert haben. Dies sind zum Beispiel Betriebe für Metalltüren, Schließ- und Sicherheitsanlagen, Überdachungen aus Metall sowie Metallfassaden. Sie sind in Werkstätten, in Werkhallen oder für Montagearbeiten meist auf Baustellen tätig, zum Teil im Freien. Von der Vielseitigkeit dieses Berufes haben die wenigsten eine Vorstellung.

Voraussetzungen

Interesse

  • Neigung zu handwerklicher Tätigkeit unter körperlichem Einsatz
  • Interesse an Technik, am Bauen und Konstruieren
  • Neigung zu wechselnden Tätigkeiten, auch an wechselnden Standorten (Montage- und Reparaturarbeiten

Fähigkeiten

  • Allgemeine Auffassungsgabe und Lernfähigkeit
  • Wahrnehmungsgenauigkeit und -geschwindigkeit
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handgeschicklichkeit und praktische Anstelligkeit
  • Technisches Verständnis
  • Selbständiges Arbeiten
  • Zahlenverständnis
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit

Kenntnisse und Fertigkeiten

  • Kenntnisse in Mathematik
    (Dreisatz-, Bruch- und Prozentrechnen mit Maßen und Gewichten)
  • Kenntnisse in Physik
    (Arbeiten mit unterschiedlichen Werkstoffen)
  • Kenntnisse im Technischen Werken
    (Arbeiten an verschiedenen Werkstoffen)

Vergütung

Die Vergütungen für die einzelnen Ausbildungsberufe im öffentlichen Dienst sind identisch. Die aktuelle Höhe der Ausbildungsvergütung läßt sich aus der Vergütungstabelle für Angestellte und Auszubildende des Bundes und der Länder West« entnehmen. Für das Jahr 2007 sind folgende Beträge festgesetzt:

1. Ausbildungsjahr: Besuch einer einjährigen gewerbliche technische Berufsfachschule
2. Ausbildungsjahr: 659,55€
3. Ausbildungsjahr: 703,89€
4. Ausbildungsjahr: 765,41€

 

 

Kontakt