Verwaltungswirt

Ausbildungsbeginn: September
Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Zugangsvoraussetzungen: Mittlere Reife
Theoretische Ausbildung:

  • im 1. Jahr Blockunterricht an der Berufsschule Aulendorf
  • im 2. Jahr sechsmonatiger Lehrgang an der Verwaltungsschule in Haigerloch/Hart

Berufsbild

Die Universität ist eine staatliche Einrichtung. Als einer der großen, innovativen und zukunftsorientierten Arbeitgeber im Raum Ulm mit über 1600 Beschäftigten bietet sie in ihrer Zentralen Verwaltung den attraktiven Ausbildungsberuf »Beamter des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes« an.

Beamte des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes erledigen im Bereich der Sachbearbeitung Verwaltungsaufgaben überwiegend selbstständig und eigenverantwortlich, z. B. die Abrechnung von Reisekosten oder die Zulassung von Studenten. Außerdem wirken sie bei wirtschaftlichen, organisatorischen und planenden Aufgaben mit. Dabei spielt die Anwendung von Vorschriften und Gesetzen eine wichtige Rolle.

Die praktische Ausbildung wird in verschiedenen Abteilungen der Universitätsverwaltung durchgeführt, z. B. Personalabteilung, Kasse, Registratur, Studiensekretariat etc. Darüber hinaus lernen die Auszubildenden vier Monate bei der Stadt Ulm die Bereiche Sozial-/Jugendhilfe und Bürgerdienste kennen.

Voraussetzungen

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder EU-Bürger
  • Nicht älter als 31 Jahre
  • Gesundheitliche Eignung
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Flexibilität
  • Freude an der Lösung rechtlicher Fragen

 

Vergütung

Die Auszubildenden werden für die Zeit ihrer Ausbildung zum Beamten auf Widerruf ernannt und erhalten Anwärterbezüge in Höhe
von ca. 800,00 € monatlich.

Urlaub: 26 Tage im Jahr

Perspektiven

Die bestandene Staatsprüfung berechtigt, die Berufsbezeichnung »Verwaltungswirt« zu führen.

Verwaltungswirte können nicht nur in der Landesverwaltung, sondern auch bei Städten, Gemeinden, Landkreisen und anderen öffentlichen Einrichtungen tätig sein. Da die Ausbildung breit angelegt ist, können sie in den verschiedensten Bereichen, z. B. Personalwesen, Finanzwesen, Organisation etc. eingesetzt werden.

Nach entsprechender Berufspraxis und Ablegung weiterer Prüfungen ist der Aufstieg in den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst möglich.

Kontakt