Fortgeschrittene Konzepte der Rechnernetze - FKR

Summer semester 2017

Title:Advanced Concepts of Communication Networks
Type:Lecture with exercise/Module only with this lecture
Token | Number | Module number:FKR | CS6932.000 | 72018
Semester hours/Credits:2L+2E/6 ECTS
Lecturer:Prof. Dr. Frank Kargl
Tutor:Stephan Kleber, Felix Engelmann
General schedule:

Lecture: Monday, 08:30 - 10:00 h, O28-H21, starting 24.04.2017
      Note:
25.04., 14:15 - 15:45 h will be lecture instead of exercise

Exercise: Tuesday, 14:20 - 15:45 h, O28-H21, starting 02.05.2017

Learning platform:For the course the e-learning system Moodle is used; please register.
Lectures will be recorded and provided in Moodle.
Grade bonus:A grade bonus of 0,3 resp. 0,4 is given if the lab is passed successfully.
Exams:see Prüfungsplanungssystem

Description and general information

Integration of module into courses of studies

Informatik, B.Sc.: Schwerpunktfach
Informatik, M.Sc.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Lehramt: Wahl
Medieninformatik, B.Sc.: Schwerpunktfach
Informationsystemtechnik, M.Sc.: Wahlpflicht Informatik

Informatik, B.Sc. (nur PO 2010 und davor): Schwerpunktmodul
Informatik, M.Sc. (nur PO 2010 und davor): Kernmodul Technische und Systemenahe Informatik
Medieninformatik, B.Sc. (nur PO 2010 und davor): Schwerpunktmodul

Informatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Medieninformatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Medieninformatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme

Module authority:Prof. Dr. Frank Kargl
Language:English
Turn/Duration:Every summer semester/one semester
Requirements (contentual):Modules Praktische Informatik, Programmierung von Systemen, and Grundlagen der Rechnernetze
Requirements (formal):-
Basis for (contentual):-
Teaching Goals:The aim of this lecture is to provide a deepened understanding of computer networks beyond the basics taught in the "Grundlagen der Rechnernetze" module. This is achieved by discussing topics with highly practical relevance (like IPv6) and by addressing networks used in scenarios beyond classical Internet and LANs (e.g., for automotive or industrial networks). Finally, we will also look into current research topics like software-defined networks. The last type of topics will be discussed based on current research literature and will thus train students in reading of scientific literature. The exercises will repeat topics of the lecture with a deepened practical focus and may also invite experts from practice to give guest talks. Students will also be able to work with
real networking equipment in order to learn how to setup and configure computer networks in real environments.
Content:Based on the course "Grundlagen der Rechnernetze", we will deepen and extend various aspects of computer networks. In a first part, we will focus on the lower layers of the communication stack and the theoretical foundations of computer networks and information theory. The course discusses various IEEE 802 PHY and link layer technologies, both wired and wireless. Then we look into networks for specific application scenarios like automotive or industrial installations. On the network layer, we look closer into IPv6, routing protocols, software-defined networking and how the Internet is organized and administered. On higher layers, advanced transport protocols like SCTP are discussed as well overlay-networks and information-centric networking.
Literature:Will be announced during the lecture.
Course assessment and exams:Written (in case of few participants oral) exam at the end of the semester; no further course assessment; grade bonus if lab passed successfull
Grading:Grade of the module exam
Estimation of effort:Active time (Lecture, exercise, exam): 60h (2 ECTS)
Self-study with follow-up of the lecture, exercises, preparation for the exam: 120h (4 ECTS)
Sum: 180h (6 ECTS)

Sommersemester 2016

Titel:Fortgeschrittene Konzepte der Rechnernetze
Englischer Titel:Advanced Concepts of Communication Networks
Typ:Vorlesung mit Übung / Modul nur mit dieser Vorlesung
Kürzel / Nr. / Modulnr.:FKR / CS6932.000 / 72018
SWS / LP:2V+2Ü / 6 LP
Dozent:Prof. Dr. Frank Kargl
Betreuer:Stephan Kleber
Termine:

Vorlesung:
Dienstag, 08.30 Uhr - 10.00 Uhr, O28-H21 am 12.04.2016, 26.04.2016 und 10.05.2016.
An allen anderen Terminen findet die Vorlesung regulär Dienstag 14.15 Uhr - 15.45 Uhr statt!
Beginn am 12.04.2016

Übung:
Regulär Dienstag 08.30 Uhr - 10.00 Uhr, O28-H21.
Am 26.04.2016 und 10.05.2016, jedoch um 14.15 Uhr - 15.45 Uhr!
Beginn am 19.04.2016

Lernplattform:Der Übungsbetrieb wird mit dem E-Learningsystem Moodle abgewickelt. Bitte registrieren Sie sich zu Beginn des Semesters hier. Die Vorlesungen werden aufgezeichnet und dort zur Verfügung gestellt.
Notenbonus:Für die erfolgreiche Teilnahme an der Übung gibt es einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 auf die schriftliche Prüfung. Zur erfolgreichen Teilnahme ist die Erstellung einer "Materialsammlung" (Details in der ersten Übung) sowie das Erreichen von mindestens 50 Prozent der maximal erreichbaren Punkte aus Übungsaufgaben und Kurzprüfungen ("Quizzes") notwendig.
Prüfungstermine:siehe Prüfungsplanungssystem

Beschreibung und allgemeine Angaben

Einordnung in die Studiengänge:

Informatik, B.Sc.: Schwerpunktfach
Informatik, M.Sc.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Lehramt: Wahl
Medieninformatik, B.Sc.: Schwerpunktfach
Informationsystemtechnik, M.Sc.: Wahlpflicht Informatik

Informatik, B.Sc. (nur PO 2010 und davor): Schwerpunktmodul
Informatik, M.Sc. (nur PO 2010 und davor): Kernmodul Technische und Systemenahe Informatik
Medieninformatik, B.Sc. (nur PO 2010 und davor): Schwerpunktmodul

Informatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Medieninformatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Medieninformatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme

Verantwortlich:Prof. Dr. Frank Kargl
Unterrichtssprache:Deutsch
Turnus / Dauer:jedes Sommersemester / ein volles Semester
Voraussetzungen (inhaltlich):Die Module Praktische Informatik, Programmierung von Systemen und Grundlagen der Rechnernetze
Voraussetzungen (formal):-
Grundlage für (inhaltlich):Mobilkommunikation
Lernergebnisse:Ziel der Vorlesung ist es, bei den Teilnehmern ein über die Vorlesung "Grundlagen der Rechnernetze" hinausgehendes, tieferes Verständnis für aktuelle Themen der Rechnernetze zu schaffen. Dazu werden einerseits Themen mit aktuellem praktischem Bezug behandelt (z.B. DNSsec, IPv6), andererseits werden Netze behandelt, die über klassische LANs oder das Internet hinausgehen (z.B. Fahrzeugbusse, Netze für Industriesteueranlagen) und schließlich werden aktuelle Forschungsthemen aufgegriffen und in der Vorlesung diskutiert (z.B. MANETs, VANETs). Gerade die letztgenannten Themen werden anhand aktueller Forschungspublikationen erörtert und führen die Studenten damit auch an das Lesen wissenschaftlicher Primärliteratur heran.
In den Übungen werden die Vorlesungsthemen zunächst nochmals mit praktischem Bezug wiederholt und das Wissen wird über entsprechende Übungsaufgaben überprüft. Andererseits bieten praktische Aufgaben die Möglichkeit, das gelernte Wissen auch unmittelbar anzuwenden.
Inhalt:Basierend auf den Inhalten der Vorlesung Grundlagen der Rechnernetze werden verschiedene Aspekte von Rechnernetzen erweitert und vertieft. Einerseits werden tiefere Einblicke in den Physical und Datalink Layer gegeben, indem Protokolle aus der IEEE 802 Protokollfamilie vorgestellt werden. Weiterhin werden Netzwerke vorgestellt, die für spezielle Einsatzszenarien konzipiert sind (z.B. Fahrzeugbusse) und sich teilweise signifikant von herkömmlichen LANs/WANs unterscheiden. Im Bereich der Netzwerkschicht wird tiefer auf Routingprotokolle und Fragestellungen des LAN und WAN Designs Betriebs eingegangen. Ausgewählte Themen höherer Schichten und IT-Sicherheit runden das Themenspektrum ab. Die Vorlesung stellt außerdem regelmäßig ein Thema der aktuellen Forschung exemplarisch vor, z.B. optical switching.
Literatur:Wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
BewertungsmethodeSchriftliche (bei wenigen Teilnehmern mündliche) Prüfung am Ende des Semesters; keine Leistungsnachweise; Notenbonus bei erfolgreicher Übungsteilnahme
Notenbildung:
Arbeitsaufwand:Präsenzzeit Vorlesung, Übung, Prüfung: 60h (2LP)
Selbststudium mit Nachbereitung der Vorlesung, Übungsaufgaben, Prüfungsvorbereitung: 120h (4LP)
Summe: 180h (6LP)

Sommersemester 2015

Titel:Fortgeschrittene Konzepte der Rechnernetze
Englischer Titel:Advanced Concepts of Communication Networks
Typ:Vorlesung mit Übung / Modul nur mit dieser Vorlesung
Kürzel / Nr. / Modulnr.:FKR / CS6932.000 / ?
SWS / LP:2V+2Ü / 6 LP
Dozent:Prof. Dr. Frank Kargl
Betreuer:Stephan KleberBenjamin Erb
Termine:Vorlesung:
Dienstag, 08.30 Uhr - 10.00 Uhr, O28-H21; Beginn am 14.04.2015
Übung:
Dienstag, 14.20 Uhr - 15.45 Uhr, O28-H21; Beginn am 21.04.2015; am 09.06.2015 findet die Übung abweichend in N25-H3 statt.
Lernplattform:Der Übungsbetrieb wird mit dem E-Learningsystem Moodle abgewickelt. Bitte registrieren Sie sich zu Beginn des Semesters hier. Die Vorlesungen werden aufgezeichnet und dort zur Verfügung gestellt.
Notenbonus:Für die erfolgreiche Teilnahme an der Übung gibt es einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 auf die schriftliche Prüfung. Zur erfolgreichen Teilnahme ist die Erstellung einer "Materialsammlung" (Details in der ersten Übung) sowie das Erreichen von mindestens 50 Prozent der maximal erreichbaren Punkte aus Übungsaufgaben und Kurzprüfungen ("Quizzes") notwendig.
Prüfungstermine:siehe Prüfungsplanungssystem

Beschreibung und allgemeine Angaben

Einordnung in die Studiengänge:

Informatik, B.Sc.: Schwerpunktfach
Informatik, M.Sc.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Lehramt: Wahl
Medieninformatik, B.Sc.: Schwerpunktfach
Informationsystemtechnik, M.Sc.: Wahlpflicht Informatik

Informatik, B.Sc. (nur PO 2010 und davor): Schwerpunktmodul
Informatik, M.Sc. (nur PO 2010 und davor): Kernmodul Technische und Systemenahe Informatik
Medieninformatik, B.Sc. (nur PO 2010 und davor): Schwerpunktmodul

Informatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Medieninformatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Medieninformatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme

Verantwortlich:Prof. Dr. Frank Kargl
Unterrichtssprache:Deutsch
Turnus / Dauer:jedes Sommersemester / ein volles Semester
Voraussetzungen (inhaltlich):Die Module Praktische Informatik, Programmierung von Systemen und Grundlagen der Rechnernetze
Voraussetzungen (formal):-
Grundlage für (inhaltlich):Mobilkommunikation
Lernergebnisse:Ziel der Vorlesung ist es, bei den Teilnehmern ein über die Vorlesung "Grundlagen der Rechnernetze" hinausgehendes, tieferes Verständnis für aktuelle Themen der Rechnernetze zu schaffen. Dazu werden einerseits Themen mit aktuellem praktischem Bezug behandelt (z.B. DNSsec, IPv6), andererseits werden Netze behandelt, die über klassische LANs oder das Internet hinausgehen (z.B. Fahrzeugbusse, Netze für Industriesteueranlagen) und schließlich werden aktuelle Forschungsthemen aufgegriffen und in der Vorlesung diskutiert (z.B. MANETs, VANETs). Gerade die letztgenannten Themen werden anhand aktueller Forschungspublikationen erörtert und führen die Studenten damit auch an das Lesen wissenschaftlicher Primärliteratur heran.
In den Übungen werden die Vorlesungsthemen zunächst nochmals mit praktischem Bezug wiederholt und das Wissen wird über entsprechende Übungsaufgaben überprüft. Andererseits bieten praktische Aufgaben die Möglichkeit, das gelernte Wissen auch unmittelbar anzuwenden.
Inhalt:Basierend auf den Inhalten der Vorlesung Grundlagen der Rechnernetze werden verschiedene Aspekte von Rechnernetzen erweitert und vertieft. Einerseits werden tiefere Einblicke in den Physical und Datalink Layer gegeben, indem Protokolle aus der IEEE 802 Protokollfamilie vorgestellt werden. Weiterhin werden Netzwerke vorgestellt, die für spezielle Einsatzszenarien konzipiert sind (z.B. Fahrzeugbusse) und sich teilweise signifikant von herkömmlichen LANs/WANs unterscheiden. Im Bereich der Netzwerkschicht wird tiefer auf Routingprotokolle und Fragestellungen des LAN und WAN Designs Betriebs eingegangen. Ausgewählte Themen höherer Schichten und IT-Sicherheit runden das Themenspektrum ab. Die Vorlesung stellt außerdem regelmäßig ein Thema der aktuellen Forschung exemplarisch vor, z.B. optical switching.
Literatur:Wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
BewertungsmethodeSchriftliche (bei wenigen Teilnehmern mündliche) Prüfung am Ende des Semesters; keine Leistungsnachweise; Notenbonus bei erfolgreicher Übungsteilnahme
Notenbildung:
Arbeitsaufwand:Präsenzzeit Vorlesung, Übung, Prüfung: 60h (2LP)
Selbststudium mit Nachbereitung der Vorlesung, Übungsaufgaben, Prüfungsvorbereitung: 120h (4LP)
Summe: 180h (6LP)

Sommersemester 2014

Titel:Fortgeschrittene Konzepte der Rechnernetze
Englischer Titel:Advanced Concepts of Communication Networks
Typ:Vorlesung mit Übung / Modul nur mit dieser Vorlesung
Kürzel / Nr. / Modulnr.:FKR / CS6932.000 / ?
SWS / LP:2V+2Ü / 6 LP
Dozent:Prof. Dr. Frank Kargl
Betreuer:Benjamin Erb, Stephan Kleber
Termine:Vorlesung:
Dienstag, 08.30 Uhr - 10.00 Uhr, O28-H21; Beginn am 22.04.2014
Übung:
Dienstag, 14.00 Uhr - 16.00 Uhr, O28-H21; Beginn am 29.04.2014
Lernplattform:Der Übungsbetrieb wird mit dem E-Learningsystem moodle abgewickelt. Bitte registrieren Sie sich zu Beginn des Semesters hier. Die Vorlesungen werden aufgezeichnet und dort zur Verfügung gestellt.
Notenbonus:Für die erfolgreiche Teilnahme an der Übung gibt es einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 auf die mündliche Prüfung. Zur erfolgreichen Teilnahme ist das Erreichen von mindestens 50 Prozent der maximal erreichbaren Punkte aus Übungsaufgaben und Kurzprüfungen ("Quizzes") notwendig.
Prüfungstermine:freie Wahl nach Absprache mit dem Prüfer (bei mündlicher Prüfung)

Beschreibung und allgemeine Angaben

Einordnung in die Studiengänge:Informatik, B.Sc. (PO 2010): Schwerpunktmodul
Informatik, B.Sc. (PO 2013): Schwerpunktfach
Informatik, M.Sc. (PO 2010): Kernmodul Technische und Systemenahe Informatik
Informatik, M.Sc. (PO 2013): Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Lehramt: Wahl
Medieninformatik, B.Sc. (PO 2010): Schwerpunktmodul
Medieninformatik, B.Sc. (PO 2013): Schwerpunktfach
Informationsystemtechnik, M.Sc.: Wahlpflicht Informatik

Informatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Medieninformatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Medieninformatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Verwantwortlich:Prof. Dr. Frank Kargl
Unterrichtssprache:Deutsch
Turnus / Dauer:jedes Sommersemester / ein volles Semester
Vorraussetzungen (inhaltlich):Die Module Praktische Informatik, Programmierung von Systemen und Grundlagen der Rechnernetze
Vorraussetzungen (formal):keine
Grundlage für (inhaltlich):Mobilkommunikation
Lernergebnisse:Ziel der Vorlesung ist es, bei den Teilnehmern ein über die Vorlesung "Grundlagen der Rechnernetze" hinaus gehendes, tieferes Verständnis für aktuelle Themen der Rechnernetze zu schaffen. Dazu werden einerseits Themen mit aktuellem praktischem Bezug behandelt (z.B. DNSsec, IPv6), andererseits werden Netze behandelt, die über klassische LANs oder das Internet hinausgehen (z.B. Fahrzeugbusse, Netze für Industriesteueranlagen) und schließlich werden aktuelle Forschungsthemen aufgegriffen und in der Vorlesung diskutiert (z.B. MANETs, VANETs). Gerade die letztgenannten Themen werden anhand aktueller Forschungspublikationen erörtert und führen die Studenten damit auch an das Lesen wissenschaftlicher Primärliteratur heran.
In den Übungen werden die Vorlesungsthemen zunächst nochmals mit praktischem Bezug wiederholt und das Wissen wird über entsprechende Übungsaufgaben überprüft. Andererseits bieten praktische Aufgaben die Möglichkeit, das gelernte Wissen auch unmittelbar anzuwenden.
Inhalt:Basierend auf den Inhalten der Vorlesung Grundlagen der Rechnernetze werden verschiedene Aspekte von Rechnernetzen erweitert und vertieft. Einerseits werden tiefere Einblicke in den Physical und Datalink Layer gegeben, indem Protokolle aus der IEEE 802 Protokollfamilie vorgestellt werden. Weiterhin werden Netzwerke vorgestellt, die für spezielle Einsatzszenarien konzipiert sind (z.B. Fahrzeugbusse) und sich teilweise signifikant von herkömmlichen LANs/WANs unterscheiden. Im Bereich der Netzwerkschicht wird tiefer auf Routingprotokolle und Fragestellungen des LAN und WAN Designs Betriebs eingegangen. Ausgewählte Themen höherer Schichten und IT-Sicherheit runden das Themenspektrum ab. Die Vorlesung stellt außerdem regelmäßig ein Thema der aktuellen Forschung exemplarisch vor, z.B. optical switching.
Literatur:Wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
BewertungsmethodeMündliche (bei vielen Teilnehmern schriftliche) Prüfung am Ende des Semesters; keine Leistungsnachweise; Notenbonus bei erfolgreicher Übungsteilnahme
Notenbildung:Note der mündlichen Prüfung
Arbeitsaufwand:Präsenzzeit Vorlesung, Übung, Prüfung: 60h (2LP)
Selbststudium mit Nachbereitung der Vorlesung, Übungsaufgaben, Prüfungsvorbereitung: 120h (4LP)
Summe: 180h (6LP)

Sommersemester 2013

Titel:Fortgeschrittene Konzepte der Rechnernetze
Englischer Titel:Advanced Concepts of Communication Networks
Typ:Vorlesung mit Übung / Modul nur mit dieser Vorlesung
Kürzel / Nr. / Modulnr.:FKR / CS6932.000 / ?
SWS / LP:2V+2Ü / 6 LP
Dozent:Prof. Dr. Frank Kargl
Betreuer:Benjamin Erb
Termine:Vorlesung:
Dienstag, 08.30 Uhr - 10.00 Uhr, O28-H21; Beginn am 16.04.2013
Übung:
Dienstag, 14.00 Uhr - 16.00 Uhr, O28-H21; Beginn am 23.04.2013
Lernplattform:Der Übungsbetrieb wird mit dem E-Learningsystem ILIAS abgewickelt. Bitte registrieren Sie sich hier. Die Vorlesungen werden aufgezeichnet und im ILIAS zur Verfügung gestellt.
Notenbonus:Für die erfolgreiche Teilnahme an der Übung gibt es einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 auf die mündliche Prüfung. Zur erfolgreichen Teilnahme besteht Präsenzpflicht bei den wöchentlichen Übungsveranstaltungen sowie das Erreichen von mind. 50 Prozent der Punkte in den Kurzprüfungen.
Prüfungstermine:freie Wahl nach Absprache mit dem Prüfer

Beschreibung und allgemeine Angaben

Einordnung in die Studiengänge:Informatik, B.Sc. (PO 2010): Schwerpunktmodul
Informatik, B.Sc. (PO 2012): Schwerpunktfach
Informatik, M.Sc. (PO 2010): Kernmodul Technische und Systemenahe Informatik
Informatik, M.Sc. (PO 2012): Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Lehramt: Wahl
Medieninformatik, B.Sc. (PO 2010): Schwerpunktmodul
Medieninformatik, B.Sc. (PO 2012): Schwerpunktfach
Informationsystemtechnik, M.Sc.: Wahlpflicht Informatik

Informatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Informatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Medieninformatik, Dipl.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik
Medieninformatik, Dipl.: Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Verwantwortlich:Prof. Dr. Frank Kargl
Unterrichtssprache:Deutsch
Turnus / Dauer:jedes Sommersemester / ein volles Semester
Vorraussetzungen (inhaltlich):Die Module Praktische Informatik, Programmierung von Systemen und Grundlagen der Rechnernetze
Vorraussetzungen (formal):keine
Grundlage für (inhaltlich):Mobilkommunikation
Lernergebnisse:Ziel der Vorlesung ist es, bei den Teilnehmern ein über die Vorlesung "Grundlagen der Rechnernetze" hinaus gehendes, tieferes Verständnis für aktuelle Themen der Rechnernetze zu schaffen. Dazu werden einerseits Themen mit aktuellem praktischem Bezug behandelt (z.B. DNSsec, IPv6), andererseits werden Netze behandelt, die über klassische LANs oder das Internet hinausgehen (z.B. Fahrzeugbusse, Netze für Industriesteueranlagen) und schließlich werden aktuelle Forschungsthemen aufgegriffen und in der Vorlesung diskutiert (z.B. MANETs, VANETs). Gerade die letztgenannten Themen werden anhand aktueller Forschungspublikationen erörtert und führen die Studenten damit auch an das Lesen wissenschaftlicher Primärliteratur heran.
In den Übungen werden die Vorlesungsthemen zunächst nochmals mit praktischem Bezug wiederholt und das Wissen wird über entsprechende Übungsaufgaben überprüft. Andererseits bieten praktische Aufgaben die Möglichkeit, das gelernte Wissen auch unmittelbar anzuwenden.
Inhalt:Basierend auf den Inhalten der Vorlesung Grundlagen der Rechnernetze werden verschiedene Aspekte von Rechnernetzen erweitert und vertieft. Einerseits werden tiefere Einblicke in den Physical und Datalink Layer gegeben, indem Protokolle aus der IEEE 802 Protokollfamilie vorgestellt werden. Weiterhin werden Netzwerke vorgestellt, die für spezielle Einsatzszenarien konzipiert sind (z.B. Fahrzeugbusse) und sich teilweise signifikant von herkömmlichen LANs/WANs unterscheiden. Im Bereich der Netzwerkschicht wird tiefer auf Routingprotokolle und Fragestellungen des LAN und WAN Designs Betriebs eingegangen. Ausgewählte Themen höherer Schichten und IT-Sicherheit runden das Themenspektrum ab. Die Vorlesung stellt außerdem regelmäßig ein Thema der aktuellen Forschung exemplarisch vor, z.B. optical switching.
Literatur:Wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
BewertungsmethodeMündliche (bei vielen Teilnehmern schriftliche) Prüfung am Ende des Semesters; keine Leistungsnachweise; Notenbonus bei erfolgreicher Übungsteilnahme
Notenbildung:Note der mündlichen Prüfung
Arbeitsaufwand:Präsenzzeit Vorlesung, Übung, Prüfung: 60h (2LP)
Selbststudium mit Nachbereitung der Vorlesung, Übungsaufgaben, Prüfungsvorbereitung: 120h (4LP)
Summe: 180h (6LP)

Sommersemester 2012

Titel:Fortgeschrittene Konzepte der Rechnernetze
Englischer Titel:Advanced Concepts of Communication Networks
Typ:Vorlesung mit Übung / Modul nur mit dieser Vorlesung
Nummer / Kürzel:CS6932.000 / FKR
SWS / LP:2V+2Ü / 6 LP
Dozent:Prof. Dr. Frank Kargl
Betreuer:Benjamin Erb, Christina Höfer
Termine:Vorlesung:
Dienstag, 08.00 Uhr - 10.00 Uhr, O28-H21; Beginn am 17.04.2012 (Achtung: Raumänderung)
Übung:
Dienstag, 14.00 Uhr - 16.00 Uhr, O28-H21; Beginn am 24.04.2012 (Achtung: Raumänderung)
Lernplattform:Der Übungsbetrieb wird mit dem E-Learningsystem ILIAS abgewickelt. Bitte registrieren Sie sich dort mit dem Passwort aus der Vorlesung. Die Vorlesungen werden aufgezeichnet und im ILIAS zur Verfügung gestellt.
Notenbonus:Für die erfolgreiche Teilnahme an der Übung gibt es einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 auf die mündliche Prüfung. Zur erfolgreichen Teilnahme besteht Präsenzpflicht bei den wöchentlichen Übungsveranstaltungen sowie das Erreichen von mind. 50 Prozent der Punkte in den Kurzprüfungen.
Prüfungstermine:freie Wahl nach Absprache mit dem Prüfer

Beschreibung und allgemeine Angaben

Einordnung in die Studiengänge:Dipl. Inf.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik, Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Dipl. Medieninf.: Kernfach Technische und Systemnahe Informatik, Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme, Schwerpunktfach
Ba. Inf. (PO 2011): Kernfach Technische und Systemnahe Informatik, Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme
Ba. Medieninf. (PO 2011): Kernfach Technische und Systemnahe Informatik, Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme, Schwerpunktfach
Ma. Inf. (PO 2011): Kernfach Technische und Systemnahe Informatik, Vertiefungsgebiet Verteilte Systemee
Ma. Medieninf.(PO 2011): Kernfach Technische und Systemnahe Informatik, Vertiefungsgebiet Verteilte Systeme, Schwerpunktfach
LA Inf.: Wahlfach
Verwantwortlich:Prof. Dr. Frank Kargl
Unterrichtssprache:Deutsch
Turnus / Dauer:jedes Sommersemester / ein volles Semester
Vorraussetzungen (inhaltlich):Die Module Praktische Informatik, Programmierung von Systemen und Grundlagen der Rechnernetze
Vorraussetzungen (formal):keine
Grundlage für (inhaltlich):Mobilkommunikation
Lernergebnisse:Ziel der Vorlesung ist es, bei den Teilnehmern ein über die Vorlesung "Grundlagen der Rechnernetze" hinaus gehendes, tieferes Verständnis für aktuelle Themen der Rechnernetze zu schaffen. Dazu werden einerseits Themen mit aktuellem praktischem Bezug behandelt (z.B. DNSsec, IPv6), andererseits werden Netze behandelt, die über klassische LANs oder das Internet hinausgehen (z.B. Fahrzeugbusse, Netze für Industriesteueranlagen) und schließlich werden aktuelle Forschungsthemen aufgegriffen und in der Vorlesung diskutiert (z.B. MANETs, VANETs). Gerade die letztgenannten Themen werden anhand aktueller Forschungspublikationen erörtert und führen die Studenten damit auch an das Lesen wissenschaftlicher Primärliteratur heran.
In den Übungen werden die Vorlesungsthemen zunächst nochmals mit praktischem Bezug wiederholt und das Wissen wird über entsprechende Übungsaufgaben überprüft. Andererseits bieten praktische Aufgaben die Möglichkeit, das gelernte Wissen auch unmittelbar anzuwenden.
Inhalt:Basierend auf den Inhalten der Vorlesung Grundlagen der Rechnernetze werden verschiedene Aspekte von Rechnernetzen erweitert und vertieft. Einerseits werden tiefere Einblicke in den Physical und Datalink Layer gegeben, indem Protokolle aus der IEEE 802 Protokollfamilie vorgestellt werden. Weiterhin werden Netzwerke vorgestellt, die für spezielle Einsatzszenarien konzipiert sind (z.B. Fahrzeugbusse) und sich teilweise signifikant von herkömmlichen LANs/WANs unterscheiden. Im Bereich der Netzwerkschicht wird tiefer auf Routingprotokolle und Fragestellungen des LAN und WAN Designs Betriebs eingegangen. Ausgewählte Themen höherer Schichten und IT-Sicherheit runden das Themenspektrum ab. Die Vorlesung stellt außerdem regelmäßig ein Thema der aktuellen Forschung exemplarisch vor, z.B. optical switching.
Literatur:Wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
BewertungsmethodeMündliche (bei vielen Teilnehmern schriftliche) Prüfung am Ende des Semesters; keine Leistungsnachweise; Notenbonus bei erfolgreicher Übungsteilnahme
Notenbildung:Note der mündlichen Prüfung
Arbeitsaufwand:Präsenzzeit Vorlesung, Übung, Prüfung: 60h (2LP)
Selbststudium mit Nachbereitung der Vorlesung, Übungsaufgaben, Prüfungsvorbereitung: 120h (4LP)
Summe: 180h (6LP)