Humboldt-Studienzentrum für Philosophie und Geisteswissenschaften

Fragestellungen in der Philosophie setzen meist bei Alltagsphänomenen oder allgemeinen Voraussetzungen der Wissenschaften an und problematisieren diese durch Fragen wie Was ist Zeit? Was ist Gerechtigkeit? Warum leben wir in einem Staat? Können moralische Überzeugungen begründet werden? Was ist Wahrheit? Können Computer denken? Wie ist Erkenntnis von der Welt möglich? Das heißt, in der Philosophie werden oft Themen oder Überzeugungen kritisch hinterfragt, die ansonsten als selbstverständlich unterstellt werden.

Ziel des Philosophiestudiums ist es dabei weniger, bestimmte Fakten zu lernen, als vielmehr die Fähigkeit zum abwägenden Reflektieren von Thesen oder Überzeugungen und zum Erkennen von oftmals stillschweigend gemachten Voraussetzungen einzuüben und weiter auszubilden.

 

Interview mit Prof. Breuninger im Studi@SpaZz

Zum Start des Wintersemesters ist im Studi@SpaZz ein Interview (S. 6 - 8) mit der Geschäftsführerin des Humboldt-Studienzentrums, Frau Prof. Dr. Dr. Renate Breuninger, zu finden.

Humboldt-Professor Heinrich Detering: Dichter und Denker, Poet und Wissenschaftler

Die Vorträge des Humboldt-Professors Heinrich Detering werden als besondere Höhepunkte in Erinnerung bleiben.

Der Vortrag vom 04. November wurde aufgezeichnet und kann hier nochmals angeschaut werden.

Hier finden Sie ein Interview mit Heinrich Detering in der Südwest Presse vom 03. November 2021.

FOTO: Isolde Ohlbaum

Start des Philosophischen Salons

Der Philosophische Salon wird zum Thema "Krokodile hoffen nicht. Menschen hoffen - Philosophie der Hoffnung" mit vier Terminen stattfinden und beginnt nächsten Donnerstag, 18. November um 19:30 Uhr, mit dem Vortrag von Herrn Dr. Dr. Placidus Heider im Multimediaraum (Haltestelle der Linie 2: Botanischer Garten). Er wird aber auch unter folgendem Link gestreamt.

Die Interdisziplinäre Ringvorlesung mit dem Thema "Klimawandel" startete bereits mit dem Vortrag von Prof. Dr. Maximilian Fichtner. Im Laufe des Semesters werden insgesamt fünf Vorträge von rennomierter Forscherinnen und Forscher der Universität Ulm zum Thema "Klimawandel" stattfinden. Einen weiteren Vortrag wird der bekannte Umweltehtiker Prof. Dr. Konrad Ott mit dem Titel "10 Felder klimaethische Reflexion" halten. Der nächste Vortrag dieser Reihe findet am 30. November statt.

Das weitere Angebot des Humboldt-Studienzentrums können Sie dem Faltblatt entnehmen. 
Hier finden Sie das kommentierte Vorlesungsverzeichnis für das hiesige Wintersemester.

Alle unserer Vorträge, die im Multimediaraum stattfinden, können entweder in Präsenz besucht werden oder über Zoom verfolgt werden.

Webinar-ID: 686 7323 3293
Kenncode: 111222333