Programmierung von Systemen

In dieser Veranstaltung geht es darum, den Sprung von kleinen, einfachen, meist nur wenige Zeilen langen Beispielen zu größeren Anwendungen mit grafischer Oberfläche und Datenbankanbindung zu schaffen.

Ein wesentlicher Punkt ist dabei, zu erkennen, dass man die meiste Funktionalität nicht selbst programmieren muss. Stattdessen ist es um so wichtiger, vorhandene Frameworks kennenzulernen und anwenden zu können. Hierfür ist es notwendig, fremden Code lesen und verstehen zu können.

Inhalte

Der Inhalt der Vorlesung gliedert sich in folgende Teile:

  • Zusatzaspekte bei größerer Software
    • Versionierungssysteme
    • Coding Style
  • Objektorientierte Programmierung
  • Grundlegende Datenstrukturen
  • Grafische Oberflächen
  • Dateien
  • Datenbanken
  • Threads und Nebenläufigkeit

Lernziele

Studierenden soll es möglich sein sinnvolle Designentscheidungen bei der Entwicklung von größeren Softwaerlösungen zu treffen und umzusetzen. Hierbei sollen Studierende vor allem lernen auf existierende Lösungen zurück zu greifen und diese sinngemäß einzusetzen.

Literatur

  • Vorlesungsskript
  • Weiterführende Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Einordnung in Studiengänge

Bachelor    
Studiengang FSPO(s) Einordnung
Informatik 2014, 2017 Praktische Informatik
Medieninformatik 2014, 2017 Praktische Informatik
Software Engineering 2014, 2017 Praktische Informatik
Informationssystemtechnik 2014, 2017 Informatik
Informatik Lehramt, Staatsexamen 2013 Pflicht
Informatik Lehramt 2017, 2018 Pflichtmodule Informatik, Pflichtmodule Informatik mit zweitem Fach Mathematik, Pflichtmodule Informatik mit zweitem Fach Physik
     
Master    
Studiengang FSPO(s) Einordnung
Informatik Lehramt Ergänzungsmaster 2018 Pflicht

(Angaben ohne Gewähr)

Vergangene Veranstaltungen

  • SS 2020

  • SS 2019

Termine SS21