Antworten zu häufig gestellten Fragen

Beachten Sie auch, dass auch viele Informationen über die gemeinsame Homepage, über die Seite für das Trainingscamp Chemie, und über die Seite für das Trainingscamp Mathematik erreichbar sind.

Sollten Sie eine Frage haben, welche sich weder über dieses FAQ (wird ständig erweitert!) noch über die Informationen auf den obig verlinkten Seite klären lässt, können Sie sich an die Organisation des Trainingscamps wenden (siehe rechte Spalte).

Ab wann ist eine Anmeldung möglich?

Für das Trainingscamp (Mathe und Chemie) im Herbst ist eine Anmeldung gewöhnlich ab Juni oder Juli möglich. 

Für das Trainingscamp (nur Mathematik) im Frühjahr ist eine Anmeldung gewöhnlich ab Ende Februar möglich.

Ist ein späterer Einstieg beim Trainingscamp möglich?

Beim Trainingscamp Mathematik im Frühjahr wie auch im Herbst ist es möglich später einzusteigen. Bitte notieren Sie aber das (vermutliche) Einstiegsdatum im Bemerkungsfeld zur Anmeldung.

Wenn Sie beispielsweise am Trainigscamp Mathematik erst ab Woche 2 teilnehmen können, dann sollten Sie sich zum "Trainigscamp Mathematik" (voller Zeitraum) anmelden und bei der Anmeldung im "Bemerkungsfeld" notieren, dass Sie erst ab Woche 2 teilnehmen werden.

Generell empfehlen wir natürlich die Teilnahme am vollen Zeitraum des Trainingscamps.

 

Bitte geben Sie einen eventuellen späteren Einstig (mit Einstiegsdatum) im Bemerkungsfeld bei der Anmeldung an.

Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl beim Chemie-Trainingscamp stellt sich die Situation dort anders dar. Siehe unteren Abschnitt im FAQ für "Fit in Chemie".

 

Zu welcher Uhrzeit findet das Trainingscamp Mathematik statt?

In den zwei bzw. vier Wochen des Trainingscamps Mathematik für Studienanfänger im Wintersemester findet das fachliche Angebot üblicherweise täglich von 8-16 Uhr statt.

Genauer: Üblicherweise von 8-10 Uhr finden die Vorlesungen statt. Von 10-15 Uhr finden die Übungen bzw. Tutorien statt (inkl. Mittagspause). Anschließend gibt es eventuell einen Fachvortrag, welcher typischerweise von 15-16 Uhr stattfindet. Einzelne Tage (z.B. der erste Tag) weichen von diesem Ablauf ab.

Nicht-fachliche Abendveranstaltungen (Kneipenbummel etc.) sind aber auch üblich.

Alle Veranstaltungen im Trainingscamp Mathematik sind freiwillig!

Die genauen Zeiten für fachliche Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Stundenplan (siehe Informationen/Downloads). Dieser ist üblicherweise ab August online verfügbar.

Ist "Fit in Mathematik" für mein Studienfach sinnvoll?

Dieser Abschnitt betrifft das Trainingscamp im Herbst!

Im Trainingscamp "Fit in Mathematik" geht es darum

  • Mathematik aus der Schule (und abhängig von der Schule auch deutlich mehr) zu wiederholen, die speziefisch für Ihr Fach relevant ist.
  • Umgang mit großen Stoffmengen (typisch im Studium) zu lernen am Beispiel der Mathematik.
  • Gute und sehr gute Abiturienten (mit guter sehr guter Mathematiknote) haben uns das Feedback gegeben, dass wir insbesondere darauf hinweisen sollten, dass man dennoch relativ viel neuen Stoff im Trainingscamp lernt.
  • Über Zusatzvorträge mehr über das eigene Fach und die Rolle der Mathematik darin, über ASQ, Lernmethoden, etc. zu erfahren.
  • Sich etwas in der Stadt und der Uni zurechtzufinden.
  • Erste Kontakte zu knüpfen.
  • ...

Es geht nicht nur um Mathematik. Und bei der Mathematik, die Sie intensiv üben, wird das sehr auf Ihr Fach abgestimmt sein.

Wir versuchen Sie auch möglichst zugeschnitten auf Ihr Fach zu betreuen. In den Vorlesung ist nur eine grobe Unterteilung möglich. Die Übungsgruppen unterteilen Sie aber sehr fein. Hier werden Sie abhängig vom Studienfach gefordert und gefördert.

Über Zusatzvorträge werden Sie etwas über Ihr eigenes Fach erfahren. Das können wissenschaftliche Vorträge, Erfahrungsberichte von Studierenden oder andere Veranstaltungen sein.

Speziell zu einzelnen Fächern (auf Nachfrage):

  • Psychologie: Psychologie als Wissenschaft bassiert auf der mathematischen Disziplin Statistik. In Woche 1-2 im Trainingscamp wiederholen Sie zusammen mit anderen Studierenden grundlegende Mathematik. In Woche 3-4 werden Sie im Trainingscamp speziell die Statistik-Kenntnisse auffrischen. Dabei lernen Sie auch etwas neuen Stoff, der den Stoff aus Ihren Statistik-Vorlesungen etwas vorweg nimmt. Wer sich in Mathematik sehr fit fühlt, aber die Wochen 3-4 gerne mitnehmen will, der kann sich auch nur für diese Wochen anmelden. Wie gesagt, geht es aber nicht nur um Mathematik in den Wochen 1-2. Es geht auch darum Leute kennenzulernen etc.. 
  • Biologie: Gleich im ersten Semester werden Sie eine Mathematik-Vorlesung besuchen. Im Vergleich zu Fächern wie Physik benötigen Sie natürlich deutlich weniger Mathematik. Dem werden wir Rechnung tragen in den Vorlesungen und Übungsgruppen. Uns ist wichtig, dass Sie etwas für das Studium mitnehmen. Sie werden im Studium auch viele Protokolle, Auswertungen und Arbeiten mit wissenschaftlichem Anspruch schreiben. In der Praxis werden Sie Messungen wissenschaftlich auswerten müssen. Mathematik (Konfidenzintervalle, Geraden "möglichst sinnvoll" durch viele Messpunkte mit Fehlerquellen zeichnen etc.) ist dort für die wissenschaftliche Arbeit unerlässlich.
  • Humanmedizin und Zahnmedizin: Sie können gerne "Fit in Mathematik" besuchen. Gerade auch, weil es hier nicht nur um Mathematik geht. Für diese Studienfächer werden aber spezielle Vorbereitungskurse (mit Wiederholung der wichtigen Grundlagen nicht nur in Mathematik) bereits angeboten. Die Informationen hierfür sollten Sie über die Zulassung erhalten.
  • Bemerkungen für alle Studiengänge außer Human- und Zahnmedizin: Auch in Ihrem Studiengang spielt Mathematik eine Rolle. Mathematik (insbesondere Statistik) ist die Grundlage aller empirischen Wissenschaften und daher auch für die meisten Studiengänge von Bedeutung. Wir empfehlen daher den Besuch von "Fit in Mathematik".

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Details zu Ihrem Studiengang hier aufgelistet sehen wollen, zögern Sie nicht die Betreuer und Betreuerinnen des Trainingscamps zu kontaktieren.

Kostet mich die Teilnahme an "Fit in Mathematik" was?

Das Trainingscamp "Fit in Mathematik" ist im Prinzip kostenlos (finanziert über UULM PRO MINT&MED). Es gibt keine Anmelde- oder Teilnehmendengebühr.

Die Kosten der Anreise müssen allerdings selbst finanziert werden (https://www.uni-ulm.de/misc/unitrain/informationen/anfahrt/). Eventuelle zusätzliche (freiwillige) soziale Veranstaltungen (Kneipenbummel, UniKino etc.) werden auch nicht übernommen.

Vorlesungen, Übung/Tutorien und Zusatzvorträge sind aber natürlich kostenlos.

Wird in "Fit in Mathematik" nur Schulmathematik behandelt?

Was ist überhaupt "Schulstoff" ("Abistoff" wäre nochmal weniger). Das erste Problem ist, dass der Stoff den ihr in der Schule gelernt habt sehr heterogen ist. Die Art des Stoffes unterscheidet sich je nach Bildungsweg, Bundesland und Lehrenden. Insbesondere die Tiefe des Verständnisses macht hier den Unterschied aus. Durch das Trainingscamp wird das hoffentlich etwas homogener werden.

 

Das Weitere beschreibt das Trainingscamp im Herbst genauer.

Wir werden zwar größtenteils den Stoff wiederholen, der aus der Schule bekannt sein sollte (Für die meisten wird aber auch Neues dabei sein, weil in der Regel Lehrer "unwichtigen" Stoff in der Schule weglassen. Vor allem in der Verständnistiefe ist aber auch ein Unterschied auszumachen). Das wird aber bereits auf eine Art und Weise passieren, wie es auch in Vorlesungen an der Uni begegnen wird (Geschwindigkeit, Formalitäten, etc.). Das ist normalerweise schon deutlich verschieden von dem, was man aus der Schule gewohnt ist.

 

Welchen Zweck verfolgen wir mit dem Trainingscamp?

  1. Ihr kommt fachlich auf den gleichen Stand. Wie gesagt ist das so eine Sache mit dem "Schulstoff". Der tatsächliche Schulstoff unterscheidet sich (je nach Werdegang) stark von der Tiefe des Verständnisses und dem Inhalt. Das etwas zu homogenisieren ist auch Ziel des Trainingscamps.
  2. Ihr lernst den Vorlesungsstil kennen (siehe oben)
  3. Ihr könnt Lerntechniken überprüfen (Lerntechniken, die in der Schule erfolgreich sind, sind es nicht notwendigerweise in der Uni auch). Kommt ihr mit? Wärt ihr auch mitgekommen, wenn mir das neu wäre etc. 
  4. Ihr lernt Kommilitonen kennen. Oft bilden sich dort auch die Lerngruppen fürs Studium.
  5. Ihr lernt einen eurer Dozenten (oder sonstige wichtige Personen kennen) und dein Fach kennen (Fachvortrag)
  6. Ihr lernt Module vom Studium kennen (ASQ-Vorstellungen, eventuell inspirieren euch die anderen Fachvorträge zur Wahl des Anwendungsfachs bzw. Nebenfachs).  
  7. Ihr lernt Organisatorisches zum Fach (kiz, Wo melde ich mich an?, Was ist wichtig zu beachten?).
  8. Sich an der Uni zurecht finden (Wo sind PC-Pools? Wo sind Räume? Accounts beantragen).
  9. Viele Tutoren (d.h. die Betreuer der Übungsgruppen) sind selber Studierende aus verschiedenen Semestern mit sehr guten Noten (Genaue Zahlen hängen von den erwarteten Teilnehmenden im Fach und den Tutor-Bewerbungen ab). Da könnt ihr vieles fragen auch jenseits des Stoffs. 
  10. Spaß; Das Trainingscamp soll auch Spaß machen.

Bekomme ich eine vergünstigte Fahrkarte?

Nur im September: Teilnehmer des Trainingscamps können eine Schüler-Monatskarte beziehen. Diese ist nur zusammen mit einem Teilnahmenachweis gültig, den wir Ihnen am ersten Tag unterschreiben können. Näheres finden Sie unter Informationen -> Anfahrt.

Weitere Fragen "Fit für Chemie"

Die folgenden Fragen sind nicht von Interesse, falls Sie das Trainingscamp Chemie nicht besuchen.

Ist ein späterer Einstig bei "Fit in Chemie" (Trainingscamp Chemie) möglich?

Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl beim Chemie-Trainingscamp, ist dies nur beschränkt möglich.

Da das Trainingscamp Chemie nur zwei Wochen und vier thematische Einheiten umfasst, ist eine Teilnahme unter didaktischen Gesichtspunkten nur dann empfehlenswert, wenn Sie entweder durchgehend oder spätestens zur zweiten Themeneinheit (Mittwoch erste Woche im Chemie-TC) teilnehmen können. Unter anderen Umständen bitten wir aufgrund der begrenzten Teilnehmerkapazität herzlich darum, auf eine Anmeldung zu verzichten.

Bitte geben Sie einen eventuellen späteren Einstig (mit Einstiegsdatum) im Bemerkungsfeld bei der Anmeldung an.

Mathematik

Raphael Steck

Institut für Optimierung und Operations Research
Universität Ulm
Helmholtzstraße 18
89081 Ulm

Lukas Niebel

Institut für Angewandte Analysis
Universität Ulm
Helmholtzstraße 18
89081 Ulm

Chemie

Christian Vogl

Studienkommission Chemie
Universität Ulm
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm