Forschungsschwerpunkt Biophysik und weiche Materie

Die Biophysik als Teil der Lebenswissenschaften befasst sich mit fundamentalen Fragen der Funktionsweise von Proteinen, Lipiden und anderen Makromolekülen, von subzellulären und zellulären Systemen bis hin zu Zellen und Zellverbänden. Es zeigt sich mehr und mehr, dass das Verständnis der Prozesse in Lebewesen nicht allein mit chemischen und biochemischen Prinzipien und Methoden erreicht werden kann. Eng verwandt mit der Thematik der Physik von Proteinen und Lipiden ist die Physik von Makromolekülen, sowohl als Einzelmoleküle wie auch im Verbund (Gele, Kunststoffe).

Am Institut für Experimentelle Physik wird diesbezüglich in verschiedenen Richtungen geforscht. Neben den mechanischen Eigenschaften von Zytoskeletten werden mit Methoden der Rasterkraftmikroskopie auch Polymere untersucht. Zudem arbeitet das Institut auf dem Gebiet der optischen Effekte von Objekten der Größe von einigen µm (Nanooptik).

Das Institut für Biophysik untersucht vor allem die Struktur und Dynamik von Proteinen. Dabei stehen die Fragen im Vordergrund, wie man die Eigenschaften von Proteinen verändern bzw. Proteine vollständig synthetisieren kann. Verwendete Techniken sind u.a. die Relaxations- und die Einzelmolekülspektroskopie.

Prof. Dr. Jens Michaelis
Institut für Biophysik
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
Telefon: 0731/50-23051
Telefax: 0731/50-23059
Raum: N25/3212