Taglilien-Schaugarten

Es werden rund 260 verschiedene Taglilien zusammen mit einer Fülle von Begleitstauden gezeigt. Damit ist dieser Schaugarten eine der größten öffentlich zugänglichen Taglilien-Schausammlungen Süddeutschlands. Die Anlage beginnt oben mit den Wildarten, danach folgen die Taglilien-Züchtungen von 1900 bis heute.

 

Wildarten

Die Wildarten sind in China, Korea, Japan und Ostsibirien beheimatet. Die ersten Arten wurden bereits im späten 16. Jahrhundert in Europa kultiviert. Das Farbspektrum ihrer Blüten ist auf verschiedene Gelbtöne, sowie den rotbraunen Farbbereich beschränkt. Die Blüten sind, gemessen an den modernen Kulturformen, eher klein und oft trompetenförmig schlank. Einige Wildarten, wie z.B. die Zitronen-Taglilie, öffnen ihre Blüten bei Nacht und verströmen einen angenehmen Duft.

Kleine Taglilie
Wiesen-Taglilie
Zitronen-Taglilie
Vielblüt. Taglilie
Braunrote Taglilie
Zitronen-Taglilie
Hohe Taglilie
Braunrote Taglilie

Der Taglilien-Schaugarten ist ein Projekt der Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFreunde des Botanischen Gartens und wurde im Jahre 2006 zum 25-jährigen Bestehen des Botanischen Gartens angelegt.

 

Taglilien-Kulturformen (Hemerocallis-Hybriden)

Die systematische Züchtung von Taglilien-Kulturformen begann Ende des 19. Jahrhunderts in England, wenig später dann in Nordamerika. Dabei entstand bis heute eine kaum noch zu übersehende Fülle schön- und reichblühender Sorten, so dass die Zahl der weltweit registrierten Taglilien-Kulturformen inzwischen bei über 50.000 liegt. Die Hauptaspekte der modernen Züchtung beziehen sich auf Farbspektrum und Farbmuster der Blüten, Blütenform und Blütengröße. Taglilien gibt es heute in allen Blütenfarben außer Blau. Die Taglilien sind nach Einführungsjahren angeordnet:

Nach oben

Die Einzelblüte der Taglilie (botanisch Hemerocallis = Schönheit für einen Tag)
öffnet sich morgens und verblüht am Abend, blüht also nur einen Tag. Aber am
nächsten Morgen erblüht schon die nächste in bezaubernder Frische und dies an
jedem Stängel, für die Dauer von mehreren Wochen.


Die Hauptblütezeit der Taglilien ist der Juli. Einige frühblühende Sorten können ihre Blüten bereits im Mai öffnen und die Blütezeit vieler reichblühender Züchtungen erstreckt sich bis in den September. Mit den zahlreichen Begleitstauden präsentiert sich dieser Schaugarten das ganze Jahr über in bunten Farben.