Eingebettete Systeme sind allgegenwärtig

Am Institut für Eingebettete Systeme/Echtzeitsysteme arbeiten Wissenschaftler und Ingenieure an neuen Entwurfsmethoden für verteilte, eingebettete Echtzeitsysteme.

Eingebettete Echtzeitsysteme sind Computer, die in einen technischen Kontext eingebettet sind und deren Berechnungen zu festgelegten Fristen abgeschlossen sein müssen. Solche Computer steuern beispielsweise Verbrennungsmotoren in einem Kraftfahrzeug, regeln die Fluglage von Flugzeugen oder dienen der Navigation von Fahrzeugen. Heute sind viele Kommunikationssysteme eingebettete Rechner, Mobiltelefone und ihre Infrastruktur sind ein bekanntes Beispiel, wie wir eingebettete Systeme täglich nutzen. Die Forschung am Institut umfasst die Entwicklung neuer Methoden und Algorithmen für den automatischen Entwurf elektronischer Systeme (EDA) auf der System- und der Taskebene. Die Forschung beinhaltet die Echtzeitanalyse und Optimierungen für eingebettete Compiler. Daneben werden auch eingebettete Systeme anhand der Beispiele von Echtzeitkommunikation und Robotik entworfen und implementiert.

Nähere Informationen zu aktuellen und abgeschlossenen Forschungsprojekten finden Sie hier. Möchten Sie sich um eine Stelle als wissenschaftlichen Mitarbeiter bewerben, beachten Sie bitte die Informationen unter Stellen. Studenten, die eine Abschlussarbeit (Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit) schreiben wollen oder auf der Suche nach einem Praktikum sind, bieten wir interessante Themen an. DAAD-Stipendiaten finden Informationen zur Bewerbung hier.

Kontakt

Institut für Eingebettete Systeme/Echtzeitsysteme
Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik
Universität Ulm
89069 Ulm
Tel: +49 731 50 24181
Fax: +49 731 50 24182
E-Mail: in.esys(at)uni-ulm.de
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAnreise

Veranstaltungen

Montags 13:00 Uhr:
Opens internal link in current windowStudentenrunde

CPU-Offloading von Transformationsfunktionen aus dem Linux-Kernel

Veranstaltungsbeginn: 04.07.16 13:00
In dieser Arbeit sollen auf einem All Programmable SoC Transformationsfunktionen Verschlüsselung, Hashing und Kompression aus der Crypto API des Linux-Kernels in mittels High-Level-Synthese implementierte Hardwarebeschleuniger ausgelagert werden. Zudem soll ein Framework entwickelt werden, welches mittels dynamisch-partieller Rekonfiguration zur Laufzeit den Austausch dieser Beschleuniger ermöglicht.

Simulation of MIMO Transceivers in Vehicular Ad-Hoc Networks

Veranstaltungsbeginn: 11.07.16 13:30
Vehicular ad-hoc network (VANET) has an important role in improving safety and comfort issues to passengers. VANETs include vehicle-to-vehicle communication where data is transmitted between the transceivers so that each unit can be a part of the ad-hoc network connectivity. The IEEE 802.11p protocol provides wireless access in vehicular environments to support the intelligent transportation systems applications. Existing network simulators exploit detailed and accurate models of the...