Architektur Eingebetteter Systeme

Allgemeines

Eingebettete Systeme bestehen in der Regel aus verschiedenen Hardware-/Softwarekomponenten. Daher liegt der Fokus dieser Vorlesung sowohl auf dem Hardwareentwurf als auch auf dem Sofwareentwurf eingebetteter Systeme. Besonders vertieft werden dabei die Themen VHDL, FPGA, ASIC, eingebettete Betriebssysteme und SOPC-Entwurf.

Lernziele

Die Studierenden sollen grundlegende Kenntnisse im Hardwareentwurf und Softwareengineering eingebetteter Systeme erlangen. Mit Hilfe dieser Grundkenntnisse soll dann ein weitreichendes Verständnis für den Entwurf und die Implementierung eng verzahnter eingebetteter Hardware-/Softwaresysteme vermittelt werde.

Voraussetzungen

Kenntnisse in C-Programmierung sind für die Übungen von Vorteil.

Leistungsnachweise und Notenbildung

Mündliche oder schriftliche Prüfung (abhängig von Teilnehmerzahl). Die Modulnote ergibt sich durch das Ergebnis der Prüfung.

Literatur

  • Jürgen Teich, Digitale Hardware/Software Systeme, Springer
  • Peter Liggesmeyer und Dieter Rombach, Software Engineering eingebetteter Systeme
  • David Naylor, VHDL A Logic Synthesis Approach, Chapman & Hall
  • Jean J. Labrosse, Embedded Systems Building Blocks, C

Materialien

Eine gute Einstiegsmöglichkeit in die Hardwarebeschreibungssprache VHDL bietet das VHDL Archive der Uni Hamburg.

Alle weiteren Materialien befinden sich im Moodle der Vorlesung.