Einführung in die Regelungstechnik

Die Vorlesung umfasst die Grundlagen der klassischen Regelungstechnik unter Nutzung von Entwurfs- und Beschreibungsverfahren im Frequenzbereich sowie erster elementarer Methoden im Zustandsraum. 

Im Mittelpunkt steht das Ein-/Ausgangsverhalten linearer dynamischer Systeme, die durch lineare Differentialgleichungen beschrieben werden können. Zunächst wird das dynamische Verhalten einzelner Regelkreisglieder im Zustandsraum und mit Hilfe der Laplacetransformation auch im Bildbereich analysiert und charakterisiert. Das Konzept der Rückführung wird als wesentlicher Bestandteil eines geschlossenen Regelkreises ausführlich diskutiert. Danach führt die Untersuchung der Stabilität sowie die Diskussion der Anforderungen an das dynamische Verhalten des geschlossenen Regelkreises auf verschiedene Entwurfsverfahren für praktisch relevante Regler. Dabei wird auch das Verhalten bei auftretenden Störungen berücksichtigt. Am Ende stehen die Mittel und Werkzeuge zur Verfügung, um das Verhalten eines gegebenen dynamischen linearen Systems durch Analyse und anschließender Synthese gezielt zu beeinflussen.

Aktuelles

Die Zweitklausur für Einführung in die Regelungstechnik findet am Freitag den 06. 10. 2017 zwischen 10:00 und 12:00 Uhr im Raum 43.2.101 statt.

Terminplan

Den aktuellen Terminplan zur Veranstaltung (Stand: 07.07.2017) finden Sie hier.

Literatur

Anstelle eines Skripts sind spätestens ab der ersten Vorlesungswoche in der Fachschaft die Vorlesungsfolien erhältlich.

Die ergänzenden Literaturempfehlungen sind im Semesterapparat zusammengestellt.

Formelsammlung

Die Formelsammlung (Stand 10.03.2017) wird für die Prüfung ausgedruckt zur Verfügung gestellt.

Kurzfragen

Kurzfragen

Matlabtutorium

Für das Tutorium wird ein Laptop mit MATLAB/Simulink benötigt. Die Aufgaben werden direkt im Tutorium ausgegeben und dort bearbeitet. Als Vorabinformation werden die Aufgaben hier zusätzlich zur Verfügung gestellt.

Tutoriumsblätter

Die Tutoriumsblätter werden direkt im Tutorium ausgegeben und dort bearbeitet. Als Vorabinformation werden die Blätter hier zusätzlich zur Verfügung gestellt.

Praktikumsversuch

Im Praktikum sollen die in der Vorlesung erworbenen Kenntnisse am Beispiel eines Gleichstrommotors vertieft werden. Der Motor soll sowohl digital als auch analog geregelt werden. Anschließend ist das Verhalten des Regelkreises in Bezug auf Stabilität sowie stationäre Genauigkeit zu untersuchen.

Das Praktikum findet in Raum 41.1.102 statt.

Hinweise zur Klausur

Die Klausur "Einführung in die Regelungstechnik" findet am Freitag den 28.07.2017 um 10.00 Uhr in Raum 43.2.104 statt. Die Klausur dauert 2 Stunden.

Erlaubte Hilfsmittel sind:

  • Formelsammlung zur Vorlesung. Nicht mitbringen, wird während der Klausur ausgeteilt!
  • Nicht-programmierbarer Taschenrechner (im Allgemeinen einzeilig, evtl. mit Statuszeile)

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Klaus Dietmayer
Raum: 41.2.222
Telefon: +49 (0)731 50 26302
E-Mail | Homepage

Übungsleiter

Speth Peter, M. Sc.
Raum: 41.1.219
Telefon: +49 (0)731 50 26318
E-Mail | Homepage

Baumann Matthias, M. Sc.
Raum: 41.1.219
Telefon: +49 (0)731 50 15486
E-Mail | Homepage

Termine, Ort

Montag:       10:15 - 12:00 Uhr (H45.1)
Dienstag:     10:15 - 12:00 Uhr (H45.2)
Donnerstag: 08:15 - 10:00 Uhr (H45.1)

1. Termin: Dienstag, den 18.04.17