[ZUKUNFTSSTADT 2030]
Theater trifft Wissenschaft - „Ein Schauspiel zum digitalen Wandel"

Video-Premiere mit Workshop

Wann:   Mittwoch, 6. Oktober 2021, 18:00 bis 20:30 Uhr
Wo: Familienbildungsstätte Ulm e. V. (Sattlergasse 6, 89073 Ulm), Großer Saal (Raum 06)
Veranstalter: ZAWiW, Universität Ulm (www.zawiw.de) und Hochschule Furtwangen, im Rahmen der Zukunftsstadt 2030 (www.zukunftsstadt-ulm.de)
Anmeldung: Bitte über untenstehendes Formular

Das Forschungsprojekt Digitaldialog 21 (https://digitaldialog21.de) der Hochschule Furtwangen versteht sich als Stimmungsbarometer und Gestaltungsraum zum digitalen Wandel. Im Laufe der letzten Monate konnten sich die Bürger*innen aus Baden-Württemberg durch verschiedene Formate beteiligen. Hierzu zählten u. a. Bürgerdialoge, die in 12 Kooperationskommunen des ländlichen Raums durchgeführt wurden.

Die Bürgerdialoge wurden nun, neben der klassischen, wissenschaftlichen Auswertung, auch im Rahmen künstlerischer Forschung in Zusammenarbeit mit einer Dramaturgin und Schauspieler*innen aufgearbeitet. Das Ergebnis ist ein künstlerisches Reenactment („Nachstellung“) eines Bürgerdialoges in Form eines Videos. Der Bürgerdialog ist zwar fiktiv, jedoch basieren Inhalt und Figuren auf den Transkripten der real durchgeführten Veranstaltungen, teilweise wurden sogar Zitate übernommen.

Das Video des nachgestellten Bürgerdialoges zum digitalen Wandel soll nicht nur der Wissenschafts-kommunikation dienen, sondern auch u. a. im Format eines Workshops in die Forschung integriert und durch den künstlerischen Impuls weitere Bürgerbeteiligungen, sowie Dialoge zum digitalen Wandel anregen.

Video und Workshop feiern nun am 6. Oktober im Rahmen der Zukunftsstadt 2030 in Ulm Premiere. Also schauen Sie sich an, wie die Bürger*innen in Tetzingen (der Ort ist natürlich auch fiktiv) über den digitalen Wandel in ihrer Gemeinde diskutieren und bringen Sie Ihre Meinungen oder Ideen im Rahmen des Workshops ein! 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit mit dem Projektleiter, Herr Prof. Dr. Stefan Selke (https://stefan-selke.de/), der Dramaturgin, Frau Doro Schröder (https://aka-nyx.de/) und den akademischen Mitarbeitern des Forschungsprojektes Digitaldialog 21 über das neue Format zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Flyer zum Herunterladen

Die Teilnehmendenzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Um eine für alle angenehme und sichere Veranstaltung zu gewährleisten, gilt die 3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet).

Voraussetzung für die Teilnahme. Bitte bringen Sie zur Veranstaltung daher einen der folgenden Nachweise mit:

  • Getestet: Nachweis über einen negativen Coronatest innerhalb der letzten 24 Stunden
  • Geimpft: Nachweis über vollständigen Impfschutz
  • Genesen: Nachweis über positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt

Wenn Sie Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion haben, sagen Sie bitte – auch kurzfristig – Ihre Teilnahme ab.

Anmeldung

  • Bitte erlauben Sie Cookies in Ihrem Browser
-

Ihre Daten



 

Die im Formular von Ihnen angegebenen Daten werden von uns ausschließlich für die Beantwortung bzw. Umsetzung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme verarbeitet. Für die Verarbeitung beziehen wir uns auf den Art. 6. Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern keine anderweitige gesetzliche Grundlage besteht. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.